Fitifito (Helsinki) FT 26
@artworks

...

Würde eher vorschlagen du verkaufst deine 36 Volt Akkus und kaufst dir einen gescheiten großen 48 Volt Akku
🤔👍😜

...




Wie hat es hier mal jemand sehr treffend formuliert:

Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht dafür was ihr versteht.



(09-09-2020, 12:11)Crusaider1 schrieb: @ThunderTiger : Super danke :-) Wer von euch hat eigentlich seine Leitungen am Lenkrad in einen Spiralschlauch gewickelt damit das Cockpit aufgeräumter aussieht ? Und wenn ja, welchen Durchmesser habt ihr genommen. Mein 6-60mm Spiralschlauch ist irgendwie zu dünn und sieht komisch aus wenn er um 3 Kabel gewickelt wird. Brauche ich einen 10-40mm ?

Hi.
So, ich erhielt die Tage auch "Spiralschlauch"....vielleicht hilft dir das.
Hab den Schlauch einfach im Shop gesehen und mitgenommen, da günstig...  Biggrin
https://www.ebike-bausatz.eu/498914/mont...nd_5_20mm_

Aussehen tut das so:
[Bild: IMG-20200919-134124-1.jpg]

[Bild: IMG-20200919-134138.jpg]

In Umbauberichten lese ich häufiger einmal, wie wichtig Drehmomentstützen seien.
Da mir die einfache Drehmomentnase / Nasenscheibe und die Ausfallende auf der Bremsscheibenseite schon immer zu schwach erschien, hatte ich länger bereits vor hier etwas zu machen.
Besonders jetzt durch mein Scheiben-Upgrade auf 203mm und "dem anderen". Ein Anhänger hängt ja manchmal auch dran & meine Mädchen sind mittlerweile 5 & 8 Jahre alt...dementsprechend ist da ein bisschen was an Gewicht. Wobei hier bereits die Thule-Coaster-Anhänger-Aufnahme als Drehmomentstütze fungiert. Habe da nämlich seinerzeit nicht einfach nur das Achsaufnahme-Loch des Halters aufgebohrt (Im original nur 10mm groß), sondern direkt als "Nasenscheiben-Öffnung" ausgeführt - ich will damit sagen, nicht einfach rund aufgebohrt, sondern die Seiten passend zur Achse abgeflacht & die Hängeraufnahme stützt sich an der Rahmenschwinge und gibt so Sicherheit/Stabilität. 

Entweder man fertigt sich die Drehmomentscheiben selbst an (Grundplatte gibt es z.b. auch im Shop von ebike-bausatz) oder aber was "fertiges" kaufen. 
Die fertige muss aber fürs FT noch etwas "angepasst werden".
Wie, bleibt jedem selbst überlassen. Entweder man bohrt ein neues 3er Loch in den FT-Rahmen und schneidet sich ein Gewinde rein oder aber man dremelt die Drehmomentscheibe etwas auf,
so, dass das Deckungsgleich mit dem bereits vorhandenen Gewindeloch am FT ist. Ich habe mich für die 2. Variante entschieden.

Gekauft habe ich "einteilig für 12-14mm Achse (90 Grad gedrehtes Langloch) (3mm dick)"
https://www.ebike-bausatz.eu/496748/1_st..._3mm_dick_


Das schaut dann (unlackiert) so aus:



[Bild: PICT0001.jpg]

[Bild: PICT0002.jpg]

[Bild: PICT0004.jpg]

[Bild: PICT0005.jpg]




Noch eine kurze Info zum Schrauben an sich. @rootsrocker hat es in der Vergangenheit erwähnt...


Abbau Schraubkranz:
Zum Test habe ich das einfach mal wieder mit normalem Maulschlüssel probiert. Vorher auch beherzt mit dem Hammer/Gummihammer draufgekloppt, um den "Schmodder" anzulösen.
Auch habe ich ordentlich auf den Maulschlüssel gehämmert. Bestimmt 30x.
Mit dieser Methode ist es mir NICHT gelungen den Schraubkranz zu lösen!
Dann habe ich meinen Abzieher samt Rad in den Schraubstock geklemmt. Laufrad umfasst und sehr entspannt gegen den Uhrzeiger gedreht & schon war das Ding auf!
Das würde ich Euch auf jeden Fall empfehlen!

Zweiter Hinweis zum Öffnen des Motordeckels:
Beim neuen Motor hab ich nen stabileren Kreuzschlitz im Einsatz & habe die Schrauben mit humanem Drehmoment (also ohne irgendwas kaputt zu machen) nicht lösen können!
Erst als ich hier dem Kreuzschlitz einen leichten Schlag mit dem Gummihammer versetzt habe, ging es einfach. Beim Hammerschlag muss die Schraube bereits etwas auf Spannung sein.  Bier

[Bild: IMG-20200911-183729-1.jpg]
LG
Christian

[-] Die folgenden 6 Benutzer sagen Danke zu Christtcwhm für diesen Beitrag:
  • Crusaider1, LCSnake, maxblank, pustelbaer, Roots Rocker, ThunderTiger
Schraubkranz, Kettenblatt und Kette will ich auch tauschen. Bleibe aber bei einem 7er, den aber mit "Rettungsring".
Irgendwie kann ich nichts zu den Abstufungen des serienmässigen Kranzes finden. Bevor ich jetzt anfange zu zählen, hat da jemand ne Info?

Passt die Kombi Shimano MF-TZ500 14-34 mit einem 42er Kettenblatt und 116er Kette? Worauf muss ich beim Kettenblatt achten, nur auf den 104mm Lochkranz?
@pustelbaer

Warum willst du überhaupt tauschen?

Mehr Speed und nicht strampeln wie ein Hamster:
7-fach 11-32 oder 11-34 von e-Bike-solutions.
Mindestens 44er Kettenblatt.




Wie hat es hier mal jemand sehr treffend formuliert:

Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht dafür was ihr versteht.



Passt das denn mit dem 11er Ritzel noch. Da läuft die Kette ja praktisch direkt auf der Nabe?

ich fahre aber zu 90% im Gelände, hohe Geschwindigkeiten braucht's da nicht. Mir geht es mehr um die Bergfähigkeit. Deswegen der Megadrive.

Evtl. wäre der Sunrace MFM4S mit 13-34 noch ne Alternative - auch preislich.

Also die Teile passen aber oder gibt's da negative Erfahrungen?
Hallo,
Um einigermassen "Geländetauglich" zu sein brauchst ein Kurbelblatt < als 30..
Eventuell ein zweites Blatt anbringen und bei bedarf von Hand umwerfen Biggrin
Ansonsten kannst den Nabenmotor nicht bei Laune halten...
Beim Ritzel sollten alle 7er passen , nur DNP baut etwas breiter, da muss an der Achse beigelegt werden.
Das 11er ist mehr ein "Schongang" neigt unter Last bei schlechter Einstellung zum überspringen...

mfg Martin
...nur da quer bist wer..(W.Röhrl)
Hallo Community,

ich bin Neuling, aber voller Begeisterung auf diesen Thread gestoßen.
Nachdem ich die 339 Seiten durchgelesen habe, mir x Links, Optimierungen, Tuningeinstellungen, Umbaumaßnahmen schon festgehalten habe, komme ich zum Schluss drauf, dass es ein neues FT26 in 2020 gibt...
Somit fallen ja diverse Umbauten (Bremse) schon wieder weg...

Was ich aber jetzt zum neuen FT26 noch nicht gefunden habe - kann man das Teil auch wieder tunen (vmax)?
Mit dem Standard Display nicht oder - aber gibt es dafür eine Alternative?

Besten Dank im voraus, und ich hab schon voll Bock auf Umbau usw. :-)

Grüße
Christian
@Homecast : Erstmal herzlich willkommen im Forum :-) Ich denke noch keiner im Forum hier hat das "neue" FT26 Modell,um dir da genauere Infos geben zu können. Mit etwas Glück überzieht es auch von Haus aus über 30 km/h, was ich aber nicht denke.
Schau Dir doch auch mal das NCM ASPEN+ an. Das fahren auch schon welche hier im Forum und sind sehr glücklich damit. Durch die bessere Übersetzung durch 3 Kettenblätter vorne ist es auch bergtauglicher als das FT26.
Mir ist das FT26 mehrmals am Berg abgeschmiert (Abschaltung wegen Überhitzung) so dass ich auf Mittelmotor umgestiegen bin. Mein jetztiges FT26 läuft als Zweitrad für den Spaß und als Gefährt zur Arbeit ohne Anstiege :-) Das ASPEN+ wäre sogar 100.- Euro günstiger als das FT26, da wären schon wieder ein paar Umbauten damit bezahlt Wink

https://leoncycle.de/NCM-Aspen-26-E-Bike...tt-schwarz
Fett , fetter, Fantic Fat :-)
--------------------------------
Aktuell: Fantic Fat GS 888 und FT26 Black Punisher Edition 
 
Auch hier noch einmal Hallo @Homecast .  Biggrin

Wenn du Tuning und lange Bergpassagen fahren magst, wäre das Braga was. Das hast ja sowieso auch aufm Deckel. Solltest aber vorher gefahren sein. Das empfehle ich dir aber sowieso für alle Bikes. Da gibt's rießen Unterschiede.

Was das Aspen am Berg kann, kann das 48er FT auch, wenn du den Controller nach unten an die frische Luft verlegst.

Bist du ein Schrauber?
LG
Christian

Das hier gibt es auch noch mit viel Umbaupotenzial :-)

https://www.gonser.ch/e-bike-fat-bike-26...e/a-10289/
Fett , fetter, Fantic Fat :-)
--------------------------------
Aktuell: Fantic Fat GS 888 und FT26 Black Punisher Edition 
 
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Crusaider1 für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste