Hilfe! Seltsame Geräusche am Hinterrad! NCM Miami
#1
Hallo Kolleginnen und Kollegen,
jetzt ist mein neu eingespeichtes Hinterrad wieder da, die Speichen vom Händler nachgezogen und der Schlag entfernt worden.
jetzt habe ich eine neue Baustelle, klackernde Geräusche unabhängig vom Motorbetrieb, auch beim Schieben des Rades. Lager wurde kontrolliert, in Ordnung, Bremssattel und Scheibe sitzen zentral und wurden neu eingestellt. Auch ohne Bremssattel dasselbeGeräusch.
Würde mich über Hilfe freuen.
In dem Video kann man den Sound bestaunen...



https://www.youtube.com/watch?v=ylnlrVYZxL8


Würde mich über Hilfe und Tipps freuen...
#2
Ei,Ei das hört sich aber gar nicht gut an . Deine Aussage ist für mich ein bisschen verwirrend. Wenn das Rad neu eingespeicht wurde, warum dann noch die Aussage das die Speichen nachgezogen sind und eine Unwucht rausgezogen wurde. Ist doch alles ein Vorgang. Oder ist das nur deine Aussage. Dreh mal die Kurbel Rückwärts ohne das Rad zu bewegen. Ist das Geräuch dann auch da.? Ich tippe hier mal auf den Zahnkranz. Ansonsten Rad ausbauen und die Welle drehen ob man da auch was hört. Aber vielleicht gibt es ja im Forum noch einen anderen dem das  Geräusch bekannt ist.

Übrigens, wenn ich mir das Video so anschaue würde ich sagen das Rad hat immer noch einen Höhenschlag
LG Manne

Aktuell:Conway E-Fully, Merida E-Fully, FT26 E-Fatbike, Braga E-Fatbike
[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu ebikemanni für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, ThunderTiger, Wayne S.
#3
...

Finde die Aussage auch verwirrend.

Welches Lager wurde kontrolliert?

Könnte für mich sonst auch der Freilauf sein... Aber sowas noch nie gehört.

(Vor 57 Minuten)ebikemanni schrieb:
Übrigens, wenn ich mir das Video so anschaue würde ich sagen das Rad hat immer noch einen Höhenschlag


Ich sehe ich auch so.

Die Felge selbst hat für mich immer noch einen Höhenschlag.

Welcher "Fachmann" hat das gemacht?
Cry


Dann ist der Reifen nicht sauber aufgezogen und sitzt nicht richtig "in der Felge".

Kann natürlich vom Video her auch täuschen.

Wir hatten wir ja schon länger den Tipp gegeben, dass man da mit Reifenmontierpaste arbeiten sollte.

Dafuer




Wie hat es hier mal jemand sehr treffend formuliert:

Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht dafür was ihr versteht.



#4
Hört sich nach Zahnkranz an.
Auf den Ständer und dann per Motor und per Hand drehen und die Ohren dran. Hört sich so an als wären es unterschiedliche Geräusche, blechern und metallisch hart. Mag aber täuschen per Ferndiagnose immer schwer.
Vielleicht stößt ja auch irgendwo was an.
So hab ich bisher jedes Geräusch lokalisiert.
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Kubi56 für diesen Beitrag:
  • Wayne S.
#5
(Vor 8 Stunden)ThunderTiger schrieb: ...

Finde die Aussage auch verwirrend.

Welches Lager wurde kontrolliert?

Könnte für mich sonst auch der Freilauf sein... Aber sowas noch nie gehört.

(Vor 9 Stunden)ebikemanni schrieb:
Übrigens, wenn ich mir das Video so anschaue würde ich sagen das Rad hat immer noch einen Höhenschlag


Ich sehe ich auch so.

Die Felge selbst hat für mich immer noch einen Höhenschlag.

Welcher "Fachmann" hat das gemacht?
Cry

Leon hat mir das Hinterrad mit Höhenschlag und lockeren Speichen geschickt. Das Thema Leon Cycle hat sich für mich erledigt. Ich habe keine Lust mehr...


Dann ist der Reifen nicht sauber aufgezogen und sitzt nicht richtig "in der Felge".

Kann natürlich vom Video her auch täuschen.

Wir hatten wir ja schon länger den Tipp gegeben, dass man da mit Reifenmontierpaste arbeiten sollte.

Dafuer

Danke für Eure Antworten. Ich gehe zur Werkstatt und werde dann berichten. Das Knacken ist tatsächlich beim Rückwärtsschieben weg.
Da ich zu den Leuten gehöre, die gerade mal Bremsbeläge wechseln können und sich nicht an NM oder Zahnkränze trauen, muss ich mein nächstes Rad wohl bei einem Händler vor Ort kaufen....
Dann wird es wohl noch schwerer ein Rad mit Heckmotor zu finden, weil die ja leider aussterben.... Aber auf jeden Fall nicht mehr bei Leon...
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Wayne S. für diesen Beitrag:
  • Waldkäfer
#6
Das hört sich wirklich heftig an.

Ja ist schon blöd mit dem Service bei Leon . Auch dass man kein Fahrrad Händler vor Ort hat, der einem das Rad repariert.

Zumindest bei uns nicht. Die reparieren nur das was sie auch verkauft haben oder wo sie Vertragswerkstatt sind.
( trotzdem habe ich wieder bei Leon gekauft, da Preis-Leistungs-Verhältnis einfach TOP. Hoffe halt dass keine größeren Probleme auftauchen).

Wenn du das Rad repariert bekommst, würde ich's sehr interessant finden, wenn du die Ursache hier schreiben würdest.
Moscow Plus / 29 Zoll / 48V / 16 AH 
#7
Ich denke da hängt "einfach nur" ne Freilaufklinke im Schraubkranz ( Ist am Miami überhaupt ein Schraubkranz verbaut oder Steckkassette? ) fest.
Will mich aber gar nicht festlegen, nicht, dass da ein Kabelbinder oder das Schutzblech irgendwo im Weg ist.  Biggrin
Ein bisschen vorwärts- & auch rückwärts Kurbeln und z.b. auch einmal Bremsen hätte nicht geschadet...  Cool

Freilaufklinke könnte sich lösen, wenn man den ein bisschen mit WD40 einsprüht. 
Es haben sich auch schon einmal welche gelöst, indem man denen mit etwas stumpfer Gewalt entgegen getreten ist... Erschütterung = Lösen der Sperrklinke...


@Waldkäfer 
Echt kein NCM-Händler bei Dir im Umkreis? 
https://shop.bwidee.de/Unsere-Fachhaendler:_:21.html
LG
Christian

[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu Christtcwhm für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger, Waldkäfer, Wayne S.
#8
Dankeschön. Kannte oder vielmehr wusste ich garnicht.Die reparieren NCM egal wo gekauft?

80 km ist der nächste aber auch entfernt
Moscow Plus / 29 Zoll / 48V / 16 AH 
#9
Morgen werde ich zu einem Händler nach Köln fahren, der am Telefon schon mal sehr nett war. Erst die typische Reaktion: Bafang Motor? Daran machen wir leider gar nichts. Dann erklärte ich ihm, dass dieses Geräusch sowohl mit und ohne Motorbetrieb zu hören ist und dass der Motor trotz Geräusche tadellos läuft. Dann muss ich mir morgen erst einmal anhören, dass das Daumengas nicht erlaubt ist und dass Bosch viel besser ist. Aber egal, vielleicht findet er den Fehler. ich werde selbstverständlich berichten, wie das Ganze ausgehen wird. Immerhin will er sich das Rad angucken... was ja nicht selbstverständlich ist wie Ihr wisst...

Danke Christian für die Händlerkarte, der in meinem Postleitzahlenbereich ist allerdings nur ein Versender ohne Werkstattanbindung....

(Vor 6 Stunden)Christtcwhm schrieb: Ich denke da hängt "einfach nur" ne Freilaufklinke im Schraubkranz ( Ist am Miami überhaupt ein Schraubkranz verbaut oder Steckkassette? ) fest.
Will mich aber gar nicht festlegen, nicht, dass da ein Kabelbinder oder das Schutzblech irgendwo im Weg ist.  Biggrin
Ein bisschen vorwärts- & auch rückwärts Kurbeln und z.b. auch einmal Bremsen hätte nicht geschadet...  Cool

Alles schon gemacht und gecheckt, es ist ein Schraubkranz verbaut....



Freilaufklinke könnte sich lösen, wenn man den ein bisschen mit WD40 einsprüht. 
Es haben sich auch schon einmal welche gelöst, indem man denen mit etwas stumpfer Gewalt entgegen getreten ist... Erschütterung = Lösen der Sperrklinke...


@Waldkäfer 
Echt kein NCM-Händler bei Dir im Umkreis? 
https://shop.bwidee.de/Unsere-Fachhaendler:_:21.html

(Gestern, 21:02)Kubi56 schrieb: Hört sich nach Zahnkranz an.
Auf den Ständer und dann per Motor und per Hand drehen und die Ohren dran. Hört sich so an als wären es unterschiedliche Geräusche, blechern und metallisch hart. Mag aber täuschen per Ferndiagnose immer schwer.
Vielleicht stößt ja auch irgendwo was an.
So hab ich bisher jedes Geräusch lokalisiert.

Blechern und metallisch hart, genauso klingt das. Während der Fahrt verschwinden die Geräusche auch mal. Das Fahrgefühl ist einwandfrei wie immer. Aber auf Dauer habe ich Angst, dass richtig was kaputt geht....
#10
@Waldkäfer 
Kann ich dir leider nicht sagen, müsstest anfragen...

@Wayne S. 
Daumengas ist in Deutschland nicht verboten...  Wink  Bier
Auf 6 km/h begrenzen kannst es doch im Display oder nicht?
LG
Christian



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste