NCM Moscow: Erfahrungsbericht, Komponentenbewertung und Langzeittest
#11
(28-11-2018, 23:28)ThunderTiger schrieb: Je höher die Nummern sind, um so teuerer...

Danach wäre ich ja übervorteilt worden: 500 angekündigt, 350 verbaut.

Kann man ja als Peanuts abtun, aber in solchen Fällen bin ich auch mal gerne pingelig.
NCM Moscow plus 29" / 07.18 / km-Stand 10.883 (nur offroad)
NCM Moscow plus 29" / 11.19 / km-Stand 1.759
------------------------------------------------------------
Mondraker Crafty XR
NCM Moscow plus 27,5" | Fischer Proline 1608
NCM Prague | NCM Milano | Diavelo e525m







#12
(28-11-2018, 19:50)Christtcwhm schrieb: Schön geschrieben!  Bier

Steht auf den Bremshebel eigentlich Auriga drauf?
Seit mind. ca. Ende 2017 müssten es eigentlich die neueren e350 von Tektro sein.
Lese zwar auf manch HP "Auriga", aber lt. Benutzerhandbuch sind es besagte e350...

...

Weiß allerdings auch nicht wer darauf gekommen ist, eine 
Tektro HD-E350 
sei eine Tektro Auriga e-comp 
(HD-E500)

Cry
...



(28-11-2018, 23:38)Fullface schrieb:
(28-11-2018, 23:28)ThunderTiger schrieb: Je höher die Nummern sind, um so teuerer...

Danach wäre ich ja übervorteilt worden: 500 angekündigt, 350 verbaut.

Kann man ja als Peanuts abtun, aber in solchen Fällen bin ich auch mal gerne pingelig.



...
Wenn mir das aufgefallen wäre, würde mir das aber auch stinken
Cry 

 ...und da hätte ich auch nachgehakt ...

Dafuer



@Fullface

Hatte meinen Bericht aber noch bearbeitet und "teuerer" in Anführungsstrichen gesetzt.

Eine TEKTRO HD-E350 muss ja nicht schlechter als ein HD-E500 sein ... Und vielleicht sind sie sogar "gleich teuer"
Wink
Biggrin



Von einer Tektro Auriga comp / e-comp kann man sich noch schön die Testberichte im Netz ziehen

...




Wie hat es hier mal jemand sehr treffend formuliert:

Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht dafür was ihr versteht.



[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu ThunderTiger für diesen Beitrag:
  • Fullface
#13
Ich war bisher auch immer davon ausgegangen das eine E-Comp verbaut war, aber muss ich mich wohl korrigieren, hab auch nachgeguckt, ist eine HD-E350. Nun gut weiß auch nicht mehr so richtig wo ich das mit E-Comp nochmal her hab, sorry für die Verwirrung.
NCM Moscow+ (2018) 27,5 672WH 
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Merkor1982 für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger
#14
Wahrscheinlich war's beim Moscow früher die Auriga. Die e350 gibt es erst seit diesem Jahr & hat diese vielleicht abgelöst.

Die Unterschiede sind oft minimal. Manchmal nur die Hebelform oder die eine ist beidseitig montierbar oder die Leitung schwenkbar.

Lt. meinem Kontakt ist die e350 der Nachfolger der Auriga. Ab nächstem Jahr gäbe es die nicht mehr im Katalog.

Wenn jmd. nen Satz e350 wollte...hab ich hier.  Wink 
Ne tolle Bremse, sehr gut verarbeitet. Gute Lackierung. Ganz schön dicke Bremsbeläge.  
Bremskolben gefallen mir besser als auf den Bildern.
Leichtgängige Betätigung, eher auch für kleinere Hände geeignet als die Zoom.
LG
Christian

[-] Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke zu Christtcwhm für diesen Beitrag:
  • Fullface, Merkor1982, ThunderTiger, Waldkäfer
#15
...

Habe gerade mal in meinem Fundus gesucht ...

Zumindest die (ersten) "hochpreisigen" LEISGER Modelle hatten die hydraulische Tektro Auriga e-comp und da war sogar Daumengas serienmäßig montiert

...

[Bild: leisger-md5-gears-web.jpg]




Wie hat es hier mal jemand sehr treffend formuliert:

Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht dafür was ihr versteht.



[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu ThunderTiger für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, Merkor1982
#16
(28-11-2018, 23:38)Fullface schrieb: Danach wäre ich ja übervorteilt worden: 500 angekündigt, 350 verbaut.

Kann man ja als Peanuts abtun, aber in solchen Fällen bin ich auch mal gerne pingelig.

Ich habe mich mittlerweile dahingehend aufklären lassen, dass die neuere 350 technisch ein Fortschritt gegenüber der älteren 500er darstellt. Für mich heisst das: Zumindest nicht schlechter.

Interessant die gestrige Ausfahrt: Kurz nach dem Start stellte ich einen geringfügig längeren Griffweg der HR-Bremse fest; im Laufe der Tour ließ der Druck kontinuierlich weiter nach, am Ende kann ich den Griff bis an den Lenker ziehen ohne nennenswerte Bremsleistung.

Leck im System?
NCM Moscow plus 29" / 07.18 / km-Stand 10.883 (nur offroad)
NCM Moscow plus 29" / 11.19 / km-Stand 1.759
------------------------------------------------------------
Mondraker Crafty XR
NCM Moscow plus 27,5" | Fischer Proline 1608
NCM Prague | NCM Milano | Diavelo e525m







#17
(09-12-2018, 13:52)Fullface schrieb: Leck im System?

Möglich, aber zumindest Luft.
Bei 'nem Leck müsstest Du ja irgendwo ausgetretene Flüssigkeit finden.
Fat guys need Fatbikes
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu apple65 für diesen Beitrag:
  • Fullface, ThunderTiger
#18
Ebenfalls danke für den ausführlichen Bericht.
Er hat mich auch dazu bewogen, das NCM Moscow Plus zu kaufen.

Ich bin mit den Bike zufrieden.

Alllerdings gibt es auch Kritikpunkte, allerdings ohne dass ich einen Vergleich mit anderen Bike ziehen könnte. Das NCM ist mein erstes E-Bike, ich bin noch kein anderes gefahren.

Gekauft habe ich es für meine Ehefrau, damit ich mit ihr Touren machen kann. Ich fahre viel Fahrrad und mag mir kein E-Bike kaufen, weil ich glaube, dann an Fitness einzubüßen. Ich schaffe auch ohne Motor 100 km Touren durch den Wald, berghoch, bergrunter. Bin einmal sogar einmal 180 km an einem Tag gefahren.

Das Problem der Bikes ist die Reichweite. Heute habe ich meine erste Tour mit dem Bike gemacht, es wurden 90 km. Ich habe die Unterstützung auf "Normal" gestellt, allerdings durchweg PAS 6 gewählt, also die höchste Stufe, damit das Rad mich am Berg auf 25 km/h beschleunigt. Ich wollte schnell sein. War ich auch, denn ich habe die 90 km in 4 Stunden gesschafft. Nach 70 km war dann leider der Akku leer, obwohl ich kräftig mitgetreten habe und auf der Geraden ohnehin ca. 35 km/h fahre, wo längst nicht mehr unterstützt wird. Nur am Berg habe ich Unterstützung eingefordert. Deswegen fand ich die 70 km enttäuschend. Ich hatte gehofft, eher 100 km oder mehr zu schaffen, denn dar Hersteller wirbt ja mit seinen fast 750 Wh. Die meisten E-Bikes haben nur 500 Wh Kapazität. Am Berg gibt es immer wieder "Unterstützungslücken". Fährt man beispielsweise aus einer Abfahrt mit 40 km/h in einen Berg, so sinkt die Geschwindigkeit auch bei PAS 6 oft deutlich unter 20 km/h, bis die Unterstützung kommt. Das kostet unnötig Geschwindigkeit. Ich hätte mir gewünscht, dass die Unterstützung sofort einsetzt, wenn das Rad unter 25 km/h sinkt. Ist aber nicht so. Ich denke, die Programmierung des Kontrollers C7 könnte man in dieser Hinsicht noch optimieren.

Bei richtig steilen Bergen hat das Bike nicht genügend Kraft, es unterstützt zwar, aber zu wenig. Vielleicht liegt das an der niedrigen Drehzahl des Motors. Wer nicht sportlich ist, kommt richtig steile Berge auch mit diesem Bike nicht hoch. Ich spreche hier von Bergen, die ich mit meinem "Muskelbike" noch hochfahren kann, wenn auch im kleinsten Gang und mit ordentlich Kraft. Der Mittelmoto hat ja kein Gegtriebe und bewegt sich ganz langsam, wenn man langsam einen Berg hochfährt. Ich glaube, dass der Mittelmotor extreme Steigungen besser bewältigt, weil er ja die Übersetzung des Fahrrades nutzen und somit auch mehr Kraft entfalten kann.

Sonst gibt es aber wenig zu meckern. Die Gangschaltung hakt manchmal etwas, das kenne ich von meinem MTB mit Deore-Umwerfen nicht. Die Umwerfer sind halt nur mittlere Qualität. Das ist aber insofern nicht so tragisch, weil man ja nicht unter Belastung schalten muss. Das ist der große Nachteil des Mittelmotors. Hier schaltet man bei Motorunterstützung unter Last, da müssen Umwerfer und Kette schon einiges verkraften und zwangsläufig höherwertig sein. Bei einem Hinterradmotor müssen die Kompenten nicht so hochwertig sein, weil die Belastungen viel kleiner sind.

Es gibt noch eine Gefahr, auf die man sich vorbereiten sollte bei diesem Bike. Hat man PAS 6 gewählt und setzt die Unterstützung gerade ein einer scharfen Kurfenfahrt ein. so wird das Rad möglichweise so stark angeschoben, dass das Vorderrad seitlich wegrutscht. Das ist mir ein paar Mal passiert und ich konnte die Situation durch Bremsen retten. Allerdings wird ein ungeübter Fahrer wahrscheinlich dann stürzen. Das passiert bei "Muskelbikes" nicht.

Mir wurde aber klar, dass ich eher kein E-Bike möchte, solange ich noch fit bin. Es ist zwar am Berg angenehm, hat aber dafür in der Ebene und bergrunter nur Nachteile. Das hebt sich auf. Ich denke sogar, dass ich mit meinem "Muskelbike" schneller bin, wenn nicht allzuviele Steigungen in der Tour sind. Für lange Strecken sind die Bikes ohnehin nicht geeignet, da müsste man einen zweiten Akku mitnehmen. Man sollte auch etwas ehrlicher mit den Angaben der Reichweite solcher Bikes ein. NCM verspricht 80-120 km. Glaube ich nicht.

Fährt man ohne Unterstützung, ist das Bike ziemlich klobig aufgrund seines hohen Gewichtes. Es beschleunigt langsam und man merkt am Berg einfach unangenehm die 12 kg Mehrgewicht.

Trotzdem kann ich das Bike empfehlen für weniger sportliche Fahrer. Für die wird es ein großer Gewinn an Freiheit sein.
Für sportliche Biker sind E-Bikes generell eher nicht geeignet, zumindest nicht die 25 km/h Versionen.
[-] Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke zu BGPONE für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, LCSnake, sturzflug11, wobbel
#19
Der Akku hat übrigens erst nach ca. 3-4 Ladungen seine Maximalleistung, das wird immer gerne vergessen und man wundert sich das die Reichweite so gering ist wenn das Bike neu ist!
Moscow 27,5" 48V, C6BBT, EPIXON 120, NCX SP12, DT Swiss, Deore XT, AVID, Race King 2.2 RS
---
FT 26 48V, Deckas 44T, Deore M591, KMC X-8, Willyn UL, FD 7075, Tektro Auriga, CFK Vorbau,Lenker, Sattelst., Jumbo Jim 4,0"/4,4"
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Ralf-1969 für diesen Beitrag:
  • BGPONE, Christtcwhm
#20
Man muss aber auch bedenken das mit PAS6 natürlich auch Volle Unterstützung hat und ein deutlich höheren Stromverbrauch, mit dem C7 blieb ich immer so zwischen PAS 2 und 3 und schaffte so ca. 100-110km, zwar keine Berge aber viele Hügeln.

@BGPONE

Also die späte Unterstützung kannst du nur mit einem Tuning-Display lösen, https://shop.bwidee.de/E-Bike-Zubehoer-u...:1101.html.
NCM Moscow+ (2018) 27,5 672WH 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste