Pfeifen am Hinterrad vom Ncm Moscow48V
#11
@LCSnake
Genau das ist mein Problem, wie du es beschrieben hast.
Ich kann den Bremsgriff bei der Hinterradbremse zu weit Richtung Lenker ziehen? Was und Wo (bin totaler Unwissender) muss ich da machen das die Bremse eher greift und mehr Zugriffskraft hat?
Vorderbremse ist super, so hätte ich das auch gerne bei der hinteren.
#12
Am Bremsgriff ist eine kleine Schraube zum Einstellen. Oder es ist Luft im System, dann muss die Bremse entlüftet werden.
Beste Grüße
Chris

Pack den Akku in´s Bike und genieße die Natur!
#13
(24-11-2019, 17:31)chris schrieb: Am Bremsgriff ist eine kleine Schraube zum Einstellen. Oder es ist Luft im System, dann muss die Bremse entlüftet werden.

Ja, da ist so eine kleine Mini-Imbus-Schraube am Hebel innen.
Allerdings kommt damit der Bremshebel weiter weg vom Lenker...bei kleineren Händen kommt man dann nicht mehr an den Hebel...  Cry

Du könntest, da unerfahren, einmal mit der einfachsten Art des Entlüften beginnen. Vielleicht bringt das bereits etwas.
Allerdings check erst einmal die Bremsbeläge...nicht, dass die vielleicht auch schon fällig sind...dann wechsel die zuerst, sonst kann es Probleme geben, wenn du die nach dem
Entlüften ersetzt....
Einfache Art des Entlüften bedeutet, du öffnest oben am Bremshebel die Inbus vom Ölreservoir. Da träufelst Du Öl (Normales Mineralöl, wie es für Shimano auch verwendet wird) hinein, bis oben hin.
Dann betätigst Du die Bremse ein paar Mal. Der Ölstand wird absinken. Das Prozedere wiederholst du ein paar Mal...
LG
Christian

[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Christtcwhm für diesen Beitrag:
  • chris
#14
Hey Danke euch für den Tip, daß werde ich direkt mal umsetzen. DIe Bremsbeläge sollten eigentlich super sein, das Rad ist recht neu.

Bekomme ich im Baumarkt das Mineralöl? Oder muss ich es bestellen?
Woher weiß ich welches ich da verwenden darf?
#15
Vermutlich eher im Fahrradfachgeschäft oder halt online z.B.

https://www.amazon.de/Tektro-Disc-Entl%C...B004589OQ4
Beste Grüße
Chris

Pack den Akku in´s Bike und genieße die Natur!
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu chris für diesen Beitrag:
  • MarcoW
#16
Hallo zusammen, einen schönen 1. Advent, ich wollte mal ein ein Status Update geben.

Ich hatte mir dein verlinktes Kit bestellt und am Samstag ist es angekommen.

Erst hatte ich die Methode von "Christtcwhm" ausprobiert, dann die ausführliche entlüften Variante , sprich unten an der Bremse Öl mit Spritze drauf und oben mit Behälter auffangen. Meine Frau hat mir dabei geholfen so ging das ohne Probleme.
Nur leider kam keine Luft bzw. sehr sehr wenig, was auf der einen Seite gut ist, aber auch bedeutet das meine Bremse vorher wie nachher anfühlte.
Ich habe durch das System die halbe Flasche gedrückt um sicher zu gehen das nirgendwo sich Luft versteckt. Das Öl was raus kam sah auch noch sehr gut aus.
Danach alles wieder ordentlich verschraubt und Bremse betätigt.
Ergebnis sagte ich schon, leider vorher wie nachher.
Was mich halt stört ist das die vordere Bremse zufriedenstellend anzieht, so hätte ich das bei der hinten auch gerne.
Allerdings bin ich auch ein totaler Anfänger was Scheibenbremsen angeht und ich weiß nicht mal wie es sich bei anderen Rädern anfühlt.
#17
Gleiches "Problem" habe ich am Prague meiner Frau.
Nachdem ich von mechanischen auf hydraulische bremsen umgebaut habe lässt sich der hintere Bremshebel viel weiter durchdrücken als der vordere.
Bremen tun sie ja gut, wirken aber nicht so giftig wie vorne.
Wollte auch schon das gleiche machen wie du, aber wenn es bei dir nix bringt lasse ich es wohl sein.
Gruß Christian
FLAT BLACK FT26 :48V 17,5Ah Akku, Schwalbe Jumbo Jim 4.4, Magura MT5e, 2fach Ritzelumbau 32-46 vorne, 9-fach 11-32, Shimano XT Schaltwerk,Shimano Deore SL Schalter,Specialized Lenker 780mm, Sattel SQLabs 611 active, Federgabel Lutu, Flatpad Pedale, IPS Farbdisplay + Controller, Griffe Hope 
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Capri-schorsch für diesen Beitrag:
  • MarcoW
#18
Hallo auch von mit allen einen schönen 1. Advent,

bei mir passt es sehr gut. Hast du mal versucht die kleine Imbus-Schraube auf dich einzustellen? Bremse ein paar mal betätigt und versucht Öl nachzufüllen?

Btw. ist auch meine erste hydraulische Scheibenbremse am Bike. Erst hatte ich da etwas Schiss - jetzt möchte ich nix anderes mehr.
Beste Grüße
Chris

Pack den Akku in´s Bike und genieße die Natur!
#19
(01-12-2019, 15:40)MarcoW schrieb: Hallo zusammen, einen schönen 1. Advent, ich wollte mal ein ein Status Update geben.

Ich hatte mir dein verlinktes Kit bestellt und am Samstag ist es angekommen.

Erst hatte ich die Methode von "Christtcwhm" ausprobiert, dann die ausführliche entlüften Variante , sprich unten an der Bremse Öl mit Spritze drauf und oben mit Behälter auffangen. Meine Frau hat mir dabei geholfen so ging das ohne Probleme.
Nur leider kam keine Luft bzw. sehr sehr wenig, was auf der einen Seite gut ist, aber auch bedeutet das meine Bremse vorher wie nachher anfühlte.
Ich habe durch das System die halbe Flasche gedrückt um sicher zu gehen das nirgendwo sich Luft versteckt. Das Öl was raus kam sah auch noch sehr gut aus.
Danach alles wieder ordentlich verschraubt und Bremse betätigt.
Ergebnis sagte ich schon, leider vorher wie nachher.
Was mich halt stört ist das die vordere Bremse zufriedenstellend anzieht, so hätte ich das bei der hinten auch gerne.
Allerdings bin ich auch ein totaler Anfänger was Scheibenbremsen angeht und ich weiß nicht mal wie es sich bei anderen Rädern anfühlt.

Hm...das ist nicht schön. Wüsste jetzt auch nicht, woran das liegen könnte...Von der Physik her ist es leicht, drück Öl in die Leitung, logischerweise erhöht sich der Druck und somit gibts weniger Bremshebelweg. 
Hast du den Bremshebel aktuell weit weg vom Lenker & hast den vor der Aktion wieder zurückgestellt? So, dass er ganz leicht die Griffe berührt, wenn du bremst?
2. Hast du vor der Aktion auch die Bremsbacken zurückgedrückt?
LG
Christian

[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Christtcwhm für diesen Beitrag:
  • MarcoW
#20
Hm naja die Bremsleitung könnte man auch mal betrachten. Diese ist nach hinten ja deutlich länger und könnte dort mehr "arbeiten" wodurch sich der Weg auch verlängert.
Beste Grüße
Chris

Pack den Akku in´s Bike und genieße die Natur!


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste