Radschlag gesucht
#31
Der größte Vorteil am Mittelmotor ist immer noch, dass er Dir am Hang oder Berg sofort hilft und der Nabenmotor erst eine Kurbelumdrehung braucht ehe er anspringt. Am Berg ne anstrengende Sache.
Die Tour heute den Berg hoch hätte ich mit Nabenmotor nicht so leicht hinbekommen - mit dem FT26 schon gar nicht. Vielleicht mit dem ASPEN+

https://pedelec-ebike-forum.de/Thread-BI...6#pid42216
Fett , fetter, Fantic Fat :-)
--------------------------------
Aktuell: Fantic Fat GS 888
Vorher: Fitifito FT26
#32
Stimmt, rechtzeitig schalten und treten minimiert das Problem aber. Oder gleich ein C6 oder L6. Ist aber nicht mehr so leicht ran zu kommen aber nicht unmöglich
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Kubi56 für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger
#33
(22-03-2020, 19:58)Kubi56 schrieb: @(F)adboy
Hast eigentlich schonmal irgendetwas von den angedachten Varianten Probegefahren ?
Bei allen Überlegungen sind und bleiben es völlig unterschiedliche Modell und Antriebskonzepte.
Fat oder Mountainbike und vor allem Naben oder Mittelmotor. Gerade die Unterschiede beim Antrieb empfinde ich schon als erheblich. Ich persönlich mag lieber den Nabenmotor, einfache Technik, preiswert austauschbar, fährt auch bei gerissener Kette noch und schiebt ganz anders. Das natürlich auch rein Subjektiv. Bei allem was ich so lese und sehe, welche Gedanken Du dir machst bin ich sicher, dass Du unbedingt Probefahren solltest und Dich dann mit praktischen Erfahrungen entscheidest. Musst ja nichts übers Knie brechen.

Leider nein und da wirst du auch vollkommen recht haben mit dem Probefahren! 
Ist bei uns hier allerdings für keines der Varianten möglich! Fitifito und NCM sowieso nicht und Fantic im Verleih eigentlich auch nicht..
Im Verleih ist hier eher nur Haibike, Cube, Giant, Flyer...
#34
Das ist nicht so gut.
Wieweit ist Gerhard denn weg von Dir? Vielleicht kann man da ja was organisieren.
Und die anderen von Dir genannten kannst ja schonmal testen.
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Kubi56 für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger
#35
(22-03-2020, 20:56)Crusaider1 schrieb: Der größte Vorteil am Mittelmotor ist immer noch, dass er Dir am Hang oder Berg sofort hilft und der Nabenmotor erst eine Kurbelumdrehung braucht ehe er anspringt. Am Berg ne anstrengende Sache.
Die Tour heute den Berg hoch hätte ich mit Nabenmotor nicht so leicht hinbekommen - mit dem FT26 schon gar nicht. Vielleicht mit dem ASPEN+

...

...

Ist aber auch eine Einstellungssache die durch entsprechende Displays im zusammenspiel mit dem passenden Controller geändert werden kann.

Gibt Nabenmotoren die unterstützen "sofort" nach einer viertel Umdrehung.
Und wenn es dann los geht mal ganz anders als bei einem Mittelmotor...

Biggrin

Und dann "könnte" man sich ja auch noch mit einem Daumengas behelfen.

Wenn man so ein Hilfsmittel am Berg kennt, will man auch sowas nie mehr missen
(Unabhängig ob oder inwieweit erlaubt oder nicht).

Dafuer


...
Fatbike FT26 
▪48V 20AH▪RIDEA 48T▪Shimano XT RD-M772▪Sunrace MFEX9 
9-fach 11-32 Schraubkranz▪
UNION Marwi SP-1090▪
HOPE / DECKAS FLOATING-DISC ▪Formula RX + FCS▪NCX-SP12▪KTM Nano Foam
▪Cankbrothers:▪Opium 3 Riser▪Iodine 3 Sattel▪Cobalt 3 Vorbau
▪Schwalbe Jumbo Jim 4,4" SnakeSkin/Addix
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu ThunderTiger für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, Kubi56
#36
Mein HM geht sofort los, der braucht nicht mal ne Viertel Umdrehung....
Kommt immer auf die Umsetzung der Software an....
 ex:NCM Moscow 36/48V, Rockshox TK30 Gold, 27,5, C6, Suntour Sattelstütze und Doppelbremsabschalter
FAT black Mama
Stromer ST1X Sohn
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu markustoe für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, ThunderTiger
#37
(22-03-2020, 21:36)Kubi56 schrieb: Das ist nicht so gut.
Wieweit ist Gerhard denn weg von Dir? Vielleicht kann man da ja was organisieren.
Und die anderen von Dir genannten kannst ja schonmal testen.

Doch ein bisschen weit weg von Bayern um ein Rad zu testen Cry
[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu (F)adboy für diesen Beitrag:
  • Crusaider1, gerhard23, maxblank
#38
@Kubi56 @ThunderTiger

Ich faß mal augenzwinkernt zusammen :

Wenn man dann dort dran dreht ,  an der Stelle folgendes eingibt und dann dieses hier beachtet aber nur wenn man vorher jenes gegen dieses austauscht was leider schlecht zu bekommen ist , dann geht aber die Post zwar nur auf Privatgelände oder in der Schweiz ...
Das hatte irgendwas von einem Eigentor ....

Es gibt aber auch Anstiege die bin ich auch nicht mit der Schiebehilfe von Brose hochgekommen ....
Form follows function
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu maxblank für diesen Beitrag:
  • Crusaider1
#39
@(F)adboy
Mal ehrlich..., warum bist du so auf fatbike fixiert? Für 50km täglich brauchst du doch was praktisches und effizientes. Ich würde an deiner Stelle Moscow + oder halt ohne + nehmen. Fatbike ist eher ein Spassbike, den man besser für die Freizeit nutzt um eben Spaß zu haben und somit als Zweitrad die beste Wahl ist.
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu funa73 für diesen Beitrag:
  • maxblank
#40
@maxblank
Hast schon irgendwie recht, wenns aber auch mit Brose nicht an allen Bergen funktioniert kann ich mir die Mehrausgaben, die nicht unerheblich sind, gleich schenken und ein funktionierendes Nabenmotorsystem nehmen.
Spart ne Menge Geld und lässt mir alle Optionen offen. Wenn ich denn will.
Spass beiseite, der einzige Nachteil bei einigen Bikes von NCM ist das bei einigen Nutzern auftretende verzögerte Ansprechen. Aber nicht bei allen gleich stark ausgeprägt und wie ich bereits sagte, man kann durch rechtzeitiges reagieren eine Menge kompensieren. Das ist reine Übungssache. Trotzdem ist der Fahrspass nicht zu verachten.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste