24V - 28Ah Akku auch mit 6 Ah-Ladegerät ladbar?
#21
(11-08-2019, 21:54)Alfa schrieb: Ich werde in einigen Tagen berichten, wie sich beide verhalten haben.

Beide Ladegeräte sind mittlerweile eingetroffen und waren schon etliche Male im Einsatz.
Ergebnis: Sie funktionieren tadellos, ohne die Akkus zu zerstören. Das eine für das eBike mit 29,4V/4A, das für den Elektroroller mit 57,4V und 4A ebenso. Keine Probleme bisher. Im Elektroroller sind ja 4 Akkus mit 6 Ampere Maximalladungsleistung eingebaut. Ein Bekannter hat mir nun gesagt, daß die 4 Ampere des Ladegeräts durch die Zahl der in Serie zusammengeschalteten Akkus zu teilen wäre. Somit würde jeder Akku nur mit 1 Ampere belastet. Das wäre dann nur ein Sechstel des Maximalwertes. - Stimmt diese Rechnung? Falls ja, könnte man den Elektroroller noch 6 Mal schneller laden mit einem 24-Ampere Ladegerät (= 4 x 6 A).

Dann könnte man ja die Bleiakkus (AGM) des Rollers in weniger als einer Stunde (!) aufladen. Momentan dauert das Laden immer noch ca. 5 Stunden (bei fast leeren Akkus).
#22
kommt auf den verbauten Ladestecker und die Ladesicherung dahinter an.....
 ex:NCM Moscow 36/48V, Rockshox TK30 Gold, 27,5, C6, Suntour Sattelstütze und Doppelbremsabschalter
Jetzt: FAT black......


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste