Display-Verwirrung und Schaltproblem Milano+
#11
dbljuKay,- welch Name,- hallo ! Ja das ist ein Zusammenspiel mehrerer Komponenten, ich habe bemerkt, dass da eine halbe Schraubenumdrehung schon Zuviel sein kann.
Aber ich denke ich bekomme das hin ohne eine andere Schaltung zu montieren., sieht ja jetzt schon ganz gut aus.
Bezüglich des Displays habe ich eine Anfrage bei Leoncycle laufen, jedenfalls gehen in mein C7 beide Unterbrecherkabel ins Display, so das ich denke, dass das C6BBT
das richtige ist, obwohl ich dann einen Bremsgriff zuviel habe.
Danke für eure Mühe, hat sehr geholfen.
Wenn ich Antwort von Leon habe, werde ich mich nochmal melden.
Videofried
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Videofried für diesen Beitrag:
  • dblJuKay, Leon Cycle GmbH
#12
@Videofried

Darfst uns hier ruhig erhalten bleiben!

Ist auch mal schön, einfach nur positive Erfahrungen zu hören
(oder auch nur Bilder)
...

Dafuer

NCM Munich & NCM Prague (48V), 
Moscow ... gepimpt. 


Fatty FitiFito FT26, gepimpt.


[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu ThunderTiger für diesen Beitrag:
  • dblJuKay
#13
So,- ich denke das war es, Die Schaltung hab ich mit der Anleitung von Apple 65 hinbekommen, man muss halt nur wissen wo man dran dreht. Nochmals DANKE.
Leoncycle hat bestätigt, das es das C6BBT- Display sein sollte. Danke an Thunder Tiger, ich werde mal die Hinterradbremse vom Display lösen und probieren, ob man diesen Unterbrecher unbedingt braucht oder abschalten kann.
Habe höchstens Bedenken, dass wenn der Motor noch läuft, beim Bremsen dieser abgewürgt wird . Könnte Ihm evtl schaden.
Jetzt muss man nur gucken, wo man so ein Teil bekommt.- habe bei E-Bay eines gesehen für 190 Euro. Das ist Wucher, da warte ich lieber auf eine bessere Gelegenheit. so eilig isses ja auch nicht.
Vielleicht funktioniert das mit der Benachrichtigung ja. Aber das steht ja alles im Thread vorher... Freue mich sehr, hier interessierte und engagierte Leute kennen zu lernen,-vielleicht hau ich einem
von Euch ja auch mal ein blaues Auge. :-)
Herzlichst
Videofried
#14
Ich fahre ja komplett ohne Abschalter und hab' die Teile auch noch nie vermisst, aber wenn ich einen am Rad lassen würde, dann den hinteren.
Eigentlich bremst man ja meist mit beiden Bremsen, aber falls man doch mal nur eine nutzt, ist das meiner Erfahrung nach die Hintere, wenn's mal auf rutschigem Untergrund etwas steiler bergab geht, weil da ein Überbremsen des Vorderrades ja sofort 90°-Ruhelage bedeuteten würde.
Fat guys need Fatbikes
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu apple65 für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger
#15
Ich kann bei rutschigen Untergrund nur vor zu starkem Abbremsen mit dem Hinterrad warnen. Meine bessere Hälfte hat sich damit mal satt hingelegt und eine üble Fleischwunde davon getragen. Das war in Dänemark auf einem abschüssigen Weg mit diesen kleinen runden Steinen.
Wen das Hinterrad blockiert, fehlt dem Fahrrad die Führung und es kann seitlich wegrutschen. Beim Auto nicht anders. https://www.youtube.com/watch?v=BC044cG6uT0
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu wobbel für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger
#16
(09-01-2018, 17:18)wobbel schrieb: Wen das Hinterrad blockiert, fehlt dem Fahrrad die Führung und es kann seitlich wegrutschen.

Jep, aber da haste zumindest noch 'ne Chance das Rad wieder einzufangen, wenn das Vorderrad weggeht, war's das...
Fat guys need Fatbikes
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu apple65 für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger, wobbel
#17
Nutze die Vorderradbremse leider auch nicht richtig
( so wie man es eigentlich machen sollte ...).

Bin es von Kind auf gewohnt mit hinten zu bremsen.
Da hat es mit der Rücktrittbremse immer so viel Spaß gemacht auf Schotter quer zu stehen.

Außerdem war dies für mich die einzige Bremse die richtig Wirkung zeigte.
Die früheren Vorderradbremsen konnte man ja vergessen.

NCM Munich & NCM Prague (48V), 
Moscow ... gepimpt. 


Fatty FitiFito FT26, gepimpt.


[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu ThunderTiger für diesen Beitrag:
  • wobbel
#18
Bei den hier verbauten Scheibenbremsen finde ich das mit dem Blockieren halb so schlimm, bei meinem Norwid-Rad sind ist das anders,-da sind hydraulische Felgenbremsen verbaut
die HS33 z.B. spricht wesentlich direkter an, da muss man echt mit Feingefühl agieren.
#19
Hab' da noch ein Video zum Thema Schaltung entdeckt und denke, auch wenn es etwas länger ist, ist's das beste, was ich bisher gesehen habe.
Daran, dass es sinnvoller ist, die Endanschläge des Schaltwerks ohne Bowdenzug einzustellen, hatte ich z.B. vorher nie gedacht, aber so wie der Jung' das erklärt, ist's für mich äußerst logisch.



Fat guys need Fatbikes
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu apple65 für diesen Beitrag:
  • dblJuKay, ThunderTiger
#20
(13-01-2018, 13:48)apple65 schrieb: Hab' da noch ein Video zum Thema Schaltung entdeckt und denke, auch wenn es etwas länger ist, ist's das beste, was ich bisher gesehen habe.
Daran, dass es sinnvoller ist, die Endanschläge des Schaltwerks ohne Bowdenzug einzustellen, hatte ich z.B. vorher nie gedacht, aber so wie der Jung' das erklärt, ist's für mich äußerst logisch.



Ja das ist wirklich top. Genau mit diesem Video habe ich das auch gemacht mit meinem Schaltarm. Er erklärt es wirklich gut.
NCM Moscow+ 27.5 (36V), C6BBT, RockShox 30 Gold 120, Bremsscheiben: 203 vorne, 180 hinten, NCX SP12/Extra Hybrid Race, Comp V2 30°, Menace725 Riser, K-Trix soft, Deore Schaltwerk (RD-M592 SGS), Jagwire Schaltzüge, Connex 804
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu dblJuKay für diesen Beitrag:
  • apple65


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste