Entscheidungshilfe
#1
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Bike für mich.
Nach vielem lesen und gucken, Händlergesprächen und überhaupt verfügbaren Teilen habe ich jetzt 2 in näherer Auswahl und könnte sie auch direkt haben.

NCM Moskow Plus mit 27,5 er Rädern

Radon ZR Team Hybrid 6.0 CX 500 Modell21 und 29er Rädern

Bei 176cm passt das so auch mit dem Rahmen.

Ein MTB muss es bei mir wegen der Optik sein.

Eigentlich werde ich mehr Touren fahren, aber auch mal Feld/Wald/Wanderwege. Mit meinen fast 55 Lenzen werde ich nicht mehr ein Springinsfeld.
Also eher der Tracking-Typ. Werde mir das Teil halt nach Bedarf und Optik später pimpen.

Das Moskow sagt mir wegen dem großen Akku, dem leisen und bei Akku-leer trotzdem gut zu fahrenden Motor zu.

Das Radon wegen der Optik, der guten Erfahrung mit Radon, der besseren Bauteile und da ich mehr Strecke fahre auch die 29er Räder und fast 7KG leichter.

Der Preisunterschied liegt nur bei 300€ zwischen den beiden Angeboten, also nicht entscheidend für mich.

Jetzt habe ich bisher nur den Bosch CX 3. Gen. mal gefahren, da war bei ohne Akku der Tretwiederstand doch ordentlich merkbar, hätte ich keine Lust noch ne Stunde mit zu fahren.
Das angebotene Radon hat aber die 4. Gen. verbaut, also viel leichter, 85NM stark und angeblich jetzt auch ohne Wiederstand ohne Akku, also sonen Freilauf wie auch der Heckmotor.
Kann das jemand bestätigen??
Und wie ist das mit der Reichweite einzuschätzen, bei gleichem Fahrprofil wären bei den Biken merkliche Reichweitenunterschiede, großer Akku mit Heckmotor und %00er Akku mit Mittelmotor der neusten Generation?
Denke die Motoren haben auch unterschiedlichen Saftbedarf, relativiert sich das etwas oder hat der große Akku doch deutliche Reichweitenvorteile?

Was würdet ihr empfehlen wenn die 300€ nicht gewertet würden?

Vielen Dank
#2
Das ist eher eine Philosophie:
Nabenmotor oder Mittelmotor.
Die einen pedalieren lieber, die anderen fahren unterstützt Fahrrad.


Würde erst einmal einen vergleichbaren (!) Nabenmotor fahren.
Wer sagt, dass sich ein Nabenmotor ohne Unterstützung leichter fahren lässt, für mich ist es eher umgekehrt.
Mit Nabenmotor möchte ich nicht mehr ohne vollen Akku unterwegs sein.

Ein Radon ist für mich ein Marken Bike, NCM sehe ich eher als Einsteiger Marke.

Thema Reichweite:
Es kommt natürlich immer auf die Fahrweise und dem eingestellten Unterstützungsmodus an.
Sehe da vielleicht leichte Vorteile bei NCM, dies wäre für mich aber nicht kaufentscheidend.

Persönlich liebe ich eher die Nabenmotoren mit dem Bums beim anfahren und dem kräftigen anschieben, auch der (eventuell vorhandene) 
Nachlauf ist für mich überhaupt kein Problem,
selbst das finde ich gut!
Dafuer

Kommt hier aber stark auf die Charakteristik des Motors /Controllers an, hier gibt es die e-Bikes schon mit Unterschieden.
Es gibt aber immer noch welche die selbst im Serienzustand einem ein breites Grinsen ins Gesicht zaubern (aktuell eher gebraucht oder nicht ganz legale "1000 Watt Bikes").
Wink




Wie hat es hier mal jemand sehr treffend formuliert:

Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht dafür was ihr versteht.



[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu ThunderTiger für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, ebikemanni, Stac
#3
Als erstes musst Du Dir überlegen, welche Motorcharakteristik Dir mehr zusagt. Das kannst nur Du selbst herausfinden.
In Deiner Gegend könnte der MM aber doch Vorteile haben, wobei der NM vom Moscow aber auch nicht schwach ist.

Ich müsste gar nicht nachdenken und würde sofort das Radon nehmen. Der CX Gen. 4 ist ein echt geiler Motor und bei Bedarf hättest Du auch die Option z.B. später auf auf das Nyon-Display mit u.a. Navi umzurüsten. Als Trekkingradler sicher kein Nachteil.
Und falls Du doch ein Trackingradler bist...das geht damit auch... Wink

Das Moscow könnte bei der Reichweite leichte Vorteile haben. Die Frage ist, ob Du das überhaupt benötigst?
Wahrscheinlich werden die 500 Wh des Powerpacks meist reichen. Bei Bosch ist es aber auch relativ einfach, sich als Rangeextender noch einen guten gebrauchten 400-er Akku besorgen, den man dann bei Bedarf mitnehmen kann. Habe mir im Herbst selbst erst so einen für ca. 140€ besorgt.

Also: Moscow suchen und probefahren, um einen Vergleich zu bekommen.

@ThunderTiger
Sehe, wir sind uns mal wieder fast einig... 🍻
Fat guys need Fatbikes
[-] Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke zu apple65 für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, ebikemanni, Stac, ThunderTiger
#4
Man sollte auch das Thema Service nicht außer acht lassen, dieser lässt bei Leon Cycle sehr zu wünschen übrig, wenn man es überhaupt Service nennen kann, dagegen ist Radon weit bekannt für guten Service, grade bei nur 300€ Differenz würde ich nicht mal einen Gedanken am Moscow verschwenden.

Ich vermute dieses Angebot oder? https://www.bike-discount.de/de/radon-zr...44&c=22735, es hat sicherlich nicht die besten Teile verbaut aber das Gesamtpaket scheint mir definitiv interessanter als das Moscow zu sein. Dürfte sich auch relativ einfach aufwerten lassen mit paar Sachen ohne das ganze Rad auszuwechseln. :-)
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Merkor1982 für diesen Beitrag:
  • ebikemanni, ThunderTiger
#5
Also ich muss Merkor1982  zum größten Teil recht geben. Würde auch das Radon vorziehen obwohl die Komponenten Einsteigerteile sind. Aber das kann man bei Bedarf ja umrüsten. Der Bosch 4 hat keinen Tretwiederstand ohne Akku. Man sollte sich halt im klaren sein das bei einer Reparatur eventuell extreme Kosten auf einen zukommen wie z.b. Motorschaden oder neuen Akku. Auch wenn das System eine Fehlermeldung hat muss es in der Regel in die Werkstatt da man selbst nichts dran machen kann das immer wieder mit Kosten verbunden ist, wie es bei mir war ,das der Motor bei 300 km in einen Notlauf gegangen ist wegen angeblicher Manipulation und die ganze Schose mich 500 € gekostet hat. Ansonsten finde ich den Bosch schon geil. Habe vermutlich halt nur Pech gehabt. Seit der Motor im Werk war und Repariert wurde hatte ich auch nichts mehr daran. Ich vermute mal dass das ein Softwarefehler war dass die guten Herren bei Bosch aber nicht zugeben.
LG Manne

Aktuell:   Conway E-Fully,  FT26 E-Fatbike,  Braga E-Fatbike,  Canyon Lux Carbon Fully,
[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu ebikemanni für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, maxblank, ThunderTiger
#6
Natürlich hat es bei 1800€ (heutzutage ja leider fast das Minimum) Einsteigerteile, aber das Moscow hat ja noch schlechtere, das Radon hat bis auf die von dir geschilderten Nachteile bei Reparatur aber auch viele Vorteile. Z.b Bremswechsel kannst einfach welche nehmen die passen, musst nicht auf Bremsabschalter achten, der Rahmen hat hinten eine Boost-Steckachse, somit lässt sich sehr einfach auch eine Umrüstung bewerkstelligen, auch gibt es für den Bosch Gen4. viele Kettenräder die nicht die Kettenlinie versauen (32t z.b) um eine 12-Fach Schaltung zu ermöglichen usw.

Das ist meiner Meinung schon ein sehr großer Vorteil da hier auf "neue" Standards gesetzt wird und nicht wie beim Moscow auf Standards die schon 2005 veraltet waren, daher sehe ich das Gesamtpaket im Radon deutlich interessanter und flexibler.
[-] Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke zu Merkor1982 für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, ebikemanni, maxblank, ThunderTiger
#7
...

Aber Thema Folgekosten sollte man nicht außer acht lassen. 
Den Motor und Akku hatte ich jetzt gar nicht mehr auf dem Schirm.

Ist eigentlich genau das, weswegen ich Bekannten (zumindest) zu gebrauchten Mittelmotor Pedelecs abrate.

Narben Motoren bekommt man um die 
150 / 250 €.
Die Preise von Dorado Akkus sind 
bekannt.
Und da geht es ja auch noch billiger.
Denke gerade an meinen 52 Volt Hailong Akku (Samsung) inklusive Ladegerät und Schiene für ca. 350€.
Bier

Oder man muss sich halt alle 1 bis 2 Jahre ein neues MM Bike kaufen.
Wink




Wie hat es hier mal jemand sehr treffend formuliert:

Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht dafür was ihr versteht.



[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu ThunderTiger für diesen Beitrag:
  • ebikemanni
#8
@Stac
Wenn es denn um diesen Deal geht : https://www.bike-discount.de/de/radon-zr...44&c=22735
Behalt eins mal im Hinterkopf : Ist irgendwas mit der Elektrik ..... schickst du das Teil nach Solingen . Bike-Discount klingt nicht gerade danach als ob die sich eine gut sortierte E-Werkstatt mit qualifizierten IT-Spezies sich halten könnten , also dann ab mit den Problemteilen zu BOSCH ..... und das ist noch die kurze Variante , vielleicht will RADON auch noch mal ein Blick drauf werfen (Garantiezeit)
Da können dann auch schon mal ein Paar Wochen / Monate ins Land gehen ! Dodgy
Wenn das für dich kein Problem dar stellt : ZUSCHLAGEN ! Preiswerter kommst du jetzt (wahrscheinlich) nicht zu einen soliden E.Bike ! Biggrin
Einen hab ich noch : Gewicht 20,8 kg ....... mit oder ohne Akku ? Huh

@Merkor1982 

... wolltest du nicht noch was zum Wiederverkaufswert erzählen ? Rolleyes

@ThunderTiger
Achtung Spass !
Wie schnell bist du im Umspeichen ....
Meinen MM wechsle ich in 25 min ..... Cool
Form follows function
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu maxblank für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger
#9
Das ein Radon ein höheres Wiederverkaufswert hat dürfte man gar nicht erst erwähnen müssen, es gibt übrigens auch Service-Partner von Radon, vielleicht ja eins in der nähe: https://www.radon-bikes.de/service/service-partner/. Das mit dem Gewicht ist eine gute Frage, denke schon mit Akku aber wer weiß, du kannst dir das Rad sogar dort liefern lassen, auf dich einstellen lassen oder Service/Reparaturen/Inspektionen machen.
[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu Merkor1982 für diesen Beitrag:
  • ebikemanni, maxblank, ThunderTiger
#10
(Vor 56 Minuten)maxblank schrieb:
@ThunderTiger
Achtung Spass !
Wie schnell bist du im Umspeichen ....
Meinen MM wechsle ich in 25 min ..... Cool

Da bin ich nicht ganz so schnell.

Trink zwischendrin immer noch zwei Bier um dann den Motorkern ins eingespeichte Gehäuse zu schieben.
Wink Biggrin  Cool




Wie hat es hier mal jemand sehr treffend formuliert:

Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht dafür was ihr versteht.



[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu ThunderTiger für diesen Beitrag:
  • ebikemanni, maxblank, Merkor1982


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste