HEPHA Trekking 7: Anhänger
#1
Hallo!

hat hier jemand ein HEPHA Trekking 7 Pedelec in Verbindung mit einem Anhänger in Gebrauch?!

Von Hepha selbst gibt es keine Freigabe für einen Anhänger (was ja nichts heißen muss), ich suche Erfahrungen und Empfehlungen...
#2
Das Bike ist ja noch "so neu" und dann hier jemanden finden der es mit einem Anhänger betreibt?

Vielleicht in der kommenden Zeit.

Knutsch


Aber interessantes Konzept.
Dachte erst da wäre ein Bafang Motor dahinter.
Liest sich nach 
"Eigenkonstruktion" / Gobao.

Kann ja alles seine Vor- und Nachteile 
haben.
Motor ist auf jeden Fall schön leicht und wohl auch kräftig mit einer anständigen 
Reichweite
(?).

Bier

Für mich persönlich geht ja bei Mittelmotoren nichts mehr unter 160 Newtonmeter.

Wink

Dann mal viel Spaß mit deinem Hepha, kannst hier gerne weitere Einzelheiten bringen und hier sehr gerne weiter berichten !

Dafuer

Wie hat es hier mal jemand sehr treffend formuliert:

Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht dafür was ihr versteht.


Fatbikes:
Trek Farley, 
"Santa Cruz",
Canyon Dude / 
Bafang BBSHD.

FitiFito FT26.
e-Totem.
Vecokraft 
Ares M9.

NCM Prague (48V Umbau).
NCM Moscow 36V 
(48V Akku).








[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu ThunderTiger für diesen Beitrag:
  • chris
#3
Na ja, soo neu ist's ja nun auch nicht mehr?!

Und es wird doch ggfls Eltern mit einem Kinderanhänger, etc. geben?!

Lt. dem Hersteller ist eine Steckachse M12*142*174L*1.75 verbaut und da frage ich mich eben, wie ich anhand dieser Angaben eine "passende" Steckachse zB von Thule zum Austausch finde, mit derer ich dann eine "Kupplung" verbauen kann? Die 142 bezieht sich auf die Einbaubreite des Rahmens und die 174 auf die Gesamtlänge der Achse. 12mm ist die Dicke, auch die Steigung des Gewindes (1.75) ergibt sich aus den Angabenm nur, wieviel mehr Gesamtlänge benötigt man für die Montage einer Kupplung, zu lang darf sie ja auch nicht sein!?

Auf lokale Händler kann ich mich nicht stützen, die schauen einen mit dem verlängerten Rücken nicht an, wenn man das Rad nicht bei ihnen gekauft hat! So muss ich auch als Akademiker mit 10 Daumen an den Händen lernen, alles am Rad selbst zu machen (was insofern auch gut ist, als dass ich bei dem Rad meiner Frau die hydraulische Bremse für wenige Euro instandsetzen konnte, was drei Händler nach rd. € 300,-- nicht geschafft haben).
#4
Ich hab das Moscow von Ncm.
Am Hänger musste ich die Kupplung etwas aufbohren. Problemlos.

Vielleicht hilft dir der Thread ja erstmal weiter

https://pedelec-ebike-forum.de/Thread-Hi...verwendbar

Ansonsten mal beim Hersteller nachfragen?
Moscow Plus / 29 Zoll / 48V / 16 AH 
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Waldkäfer für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, ThunderTiger
#5
Vom Hersteller gibt es keine Anhänger-Freigabe und es gibt bei mir auch noch keinen Anhänger, insofern muss ich da auch nix aufbohren...

Mein Problem ist / war die Steckachse!

Für verschiedene Hänger gibt es verschiedene Kupplungen, die aber müssen ja nun mal irgendwie ans Rad und an der Stelle hatte ich ein Problem.

Hoffentlich "hatte", ich habe Kontakt zu einem sympathischen Vertrieb aus Tyskland (Bayern) aufgenommen, hatte dort nachgefragt, man hat mir umgehend per Mail geantwortet, ich habe die hoffentlich passende Steckachse stante pede an meine hiesige Anschrift bestellt, sie wurde blitzschnell geliefert und liegt nun hier herum... Denn das Rad steht zu Hause und so muss ich warten, bis ich das nächste Mal wieder dort bin, dann werde ich den Einbau versuchen.

Für die, die neugierig sind oder vor dem gleichen Problem stehen: es handelt sich um eine "Trailer Axxle TA012" (174-180mm, M12x1.75), die soll lt. dem Vertrieb passend für mein Hepha Trekking 7 Ultra sein und ist "Made in Germany".

Aber wie gesagt: soll! Ich habe es noch nicht verifizieren können!
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu TreKronor für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, ThunderTiger
#6
Ich meine im verlinkten Thread ging es auch um passende Steckachsen... schön dass das du was gefunden hasr. Hoffentlich passt es auch.

Du weißt ja sicher dass die Versicherung im Schadensfall nicht bezahlt, wenn der Hersteller keine Freigabe für Anhänger gibt. Nur zur Info.

Viel Spaß mit Rad und Anhänger. 😊
Moscow Plus / 29 Zoll / 48V / 16 AH 
#7
Welche Versicherung?

Davon abgesehen gibt es nur keine explizite Freigabe für einen Anhängerbetrieb, es steht im Handbuch nicht, dass der Anbau eines Hängers verboten ist! Da würde sich eine Versicherung aber auf ganz dünnes Eis begeben, wenn sie da eine Regulierung verweigern würde, so sich die Anbauteile für den Anbau an ein Fahrrad / Pedelec eignen und die Versicherung (welche auch immer) selbst nicht irgendwo explizit den Einsatz eines Anhängers am Fahrrad verboten hat.

Ein Anhänger ist noch nicht vorhanden, die Achse liegt inzwischen vor und wird von mir eingebaut, sobald ich wieder zu Hause bin (am WE).

PS: Wenn die Achse eingebaut und eine erste Probefahrt erfolgt ist, dann werde ich da noch einmal kurz eine Meldung abgeben, falls irgendwer sonst auch mal eine Steckachse für das Hepha Trekking 7 sucht.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste