Klingeln oder nicht?
#1
Hallo,
ich habe jetzt mit der Suche im Forum nichts gefunden ausser zu der Hardware.
Daher mal hier:
Egal, wie man es macht, es ist ja immer was "falsch" ;)
Klingelt man, flaumen die Mitmenschen zurück man solle sie doch nicht so erschrecken. Klingelt man nicht, erschrecken die sich auch und meinen man sollte doch gefälligst klingeln. 


Wie ist  es denn nun eigentlich richtig? Laut Paragraph 16 Stvo:
(1) Schall- und Leuchtzeichen darf nur geben,
1. wer außerhalb geschlossener Ortschaften überholt (§ 5 Absatz 5) oder
2. wer sich oder Andere gefährdet sieht.



Meistens kommt man in die Situation, wenn man jemanden überholen will. 
Ich persönlich klingel dann nicht sehr oft, weil ich eher damit rechne, das die Menschen, die sonst noch so im Straßenverkehr wohlgemerkt unterwegs sind, auch schon damit rechnen können, das sie überholt werden bzw. noch jemand den Weg benutzt. Ich schaue natürlich schon, ob der Mensch vor mir noch einigermaßen geradeaus laufen kann und einigermaßen verkehrstüchtig wirkt. Ist das der Fall und wenn dann ausreichend Platz ist, fahre ich einfach vorbei. Bei Hunden, Kindern und sonstigen Personen, die nicht so ganz bei der Sache sind, bremse ich und klingel.  
Die Frage stellt sich natürlich auch vor dem Hintergrund, das man mal jemanden mitnimmt, der im Halbschlaf im Straßenverkehr unterwegs ist oder sonstwie abgelenkt ist und der dann meint, das er spontan den Weg zumachen muß.
Wie seht ihr das?  Sind §1 und 16 die einzigen Regelungen, die man so berücksichtigen muß oder spielt noch was anderes ne Rolle?


Danke schon mal :)
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu PHE70 für diesen Beitrag:
  • Kubi56
#2
Das ist immer ein zweischneidiges Schwert.
Ich mach’s ähnlich wie Du und hoffe das es passt.
Wenn genug Platz lass ich es, wenn es eng wird Klingel ich weit vorher.
Meistens passt es dann. Wenn nicht, ist es mir mittlerweile auch egal.
Man kann es eben nicht allen Recht machen und einer meckert immer 🤢
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Kubi56 für diesen Beitrag:
  • funa73, PHE70
#3
Klingeln?
Fatbike-Reifen tun's auch... Wink
Fat guys need Fatbikes
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu apple65 für diesen Beitrag:
  • Kubi56
#4
@apple65
Da haste Recht 😂
#5
Ich höre mal kurz auf zu treten. Mein Freilauf klackert laut genug.
#6
schon vom weiten klingeln
Vorteile:
- der Schreck ist nicht so groß
- du brauchst evtl. nicht zu bremsen
#7
Bei Jugendlichen (...und auch etlichen Erwachsenen) muss man eigentlich gar nicht mehr klingeln.
Die haben meist so Knöppe im Ohr, die sie perfekt von der Aussenwelt und ihrem eigenen Hirn abschirmen...
Fat guys need Fatbikes
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu apple65 für diesen Beitrag:
  • PHE70
#8
das stimmt 😂👍...
...dann vielleicht sowas anschaffen und montieren:

https://m.youtube.com/watch?v=P8qt39dm7NU
#9
Ich habe noch gar keine negativen Reaktionen erlebt...
Ich rufe "klingeling" oder klingel über die Fernbedienung des Alarm-Rücklichts.
Ich klingel immer so frühzeitig, dass ich noch ein zweites mal klingeln kann.
Ich mache mich immer bemerkbar, wenn ich jemanden vor mir habe. 

Bei Radfahrern wo ich glaube, die würden das wg. Windgeräusch nicht hören, fahre ich näher auf & rufe: " Vorsicht, nicht erschrecken, ich überhole."

Aufm FT hab ich die MAXXIS Mammouth drauf, da werde ich, speziell auf weicherem Boden ,häufiger nicht vorher gehört.
FT: 
Das Grundgerüst ist original :-)
...
Haibike 6.0 2018
#10
Hab zusätzlich zur Klingel eine 120db Tröte....
 ex:NCM Moscow 36/48V, Rockshox TK30 Gold, 27,5, C6, Suntour Sattelstütze und Doppelbremsabschalter
FAT black Mama
Stromer ST1X Sohn


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste