Licht am Ebike (NCM Moscow+ 48V) vernünftig installieren
#11
(30-07-2017, 19:15)MaxiFee schrieb: ...
Dieses ganzen Kabelchaos am Lenker vom Moscow hab ich mit mehreren Spiralkabelschläuchen von OBI für 3/4€ einigermaßen in den Griff bekommen.


Das wäre mal ein anderes Thema, was mich doch sehr interessiert. 
Berichte doch mal.
Liebe es bei mir am Moscow aufgeräumt. 
Andere ja vielleicht auch 
Dafuer

Wie wäre es denn mit Bildern ...
Bier
Fatbike FT26 
▪48V 20AH▪RIDEA 48T▪Shimano XT RD-M772▪Sunrace MFEX9 
9-fach 11-32 Schraubkranz▪
UNION Marwi SP-1090▪
HOPE / DECKAS FLOATING-DISC ▪Auriga e-comp▪NCX-SP12▪KTM Nano Foam
▪Cankbrothers:▪Opium 3 Riser▪Iodine 3 Sattel▪Cobalt 3 Vorbau
▪Schwalbe Jumbo Jim 4,4" SnakeSkin/Addix
#12
(30-07-2017, 21:07)ThunderTiger schrieb: Das wäre mal ein anderes Thema, was mich doch sehr interessiert. 
Berichte doch mal.
Liebe es bei mir am Moscow aufgeräumt. 
Andere ja vielleicht auch 
Dafuer

Wie wäre es denn mit Bildern ...
Bier

Ich glaube, ich hab da falsche Erwartungen geweckt... aufgeräumt würde ich das nicht nennen   Biggrin

Diese Spiralkabelschläuche helfen aber schon. Ich find es trotzdem noch nicht schön aber ich hab keine andere Möglichkeit  gefunden.

Vor allem muss man aufpassen, dass man bei Lenkbewegungen keine Kabel raus reißt. Lieber die Kabel etwas länger lassen.

[Bild: tSLBp1y.jpg]

[Bild: kALDj39.jpg]

[Bild: tz0qVUb.jpg]
[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu MaxiFee für diesen Beitrag:
  • apple65, LCSnake, ThunderTiger
#13
Der Vollständigkeit halber mal ein Update mit Rücklicht  Wink  

Wie in einem anderen Thread schon erwähnt hatte ich mir vorne in den Rahmen (zwischen Gabel und Akku) einen Spannungswandler gesteckt. 

Eingebaut hatte ich aber kein gutes Gefühl bei der Sache. Ich weiß nicht mal warum aber so wollte ich mein Bike nicht unbeaufsichtigt stehen lassen.
An alle die geplant hatten einen einzubauen, passt ohne Probleme (Maße des Rahmeninneren ca 5,5cm X 4cm B/H).

Also alles wieder Zurückgebaut und dabei kam mir dann eine Idee: 2 x 24V Lampen in Reihe als Rücklicht. 

Ohne jetzt lange auszuschweifen hier ein paar Bilder. Vor allem die Verkabelung ist mir, wie ich finde, super gelungen. Schön kompakt aber nix auf Spannung, hat genug Spiel.
Sollte mal was kaputt gehen kann man es über die XT60 Steckern einfach tauschen.

(Link zu den Rücklichtern - China: https://goo.gl/FjfvfG - Amazon: https://goo.gl/nw6VBC lest euch unbedingt die Rezessionen durch  Biggrin )

[Bild: sQDapLc.jpg]

[Bild: JK6NuJv.jpg]
 
[Bild: MNtdYxc.jpg]
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu MaxiFee für diesen Beitrag:
  • LCSnake
#14
und wo hast die restlichen 8 hingeschraubt? :)
NCM Moscow 36/48V, Rockshox TK30 Gold, 27,5, C6, Suntour Sattelstütze und Doppelbremsabschalter
#15
(15-08-2017, 06:31)markustoe schrieb: und wo hast die restlichen 8 hingeschraubt? :)

Das ist die Rücklichtversorgung bis an mein Lebensende  Tongue
#16
Hast Du eigentlich eine Schmelz-Sicherung mit eingebaut?


Danke & Gruß,

Volker

------------
NCM Venice & Milano beide 28", 48 Volt 13Ah Akku
#17
(23-08-2017, 15:12)wireless-dj schrieb: Hast Du eigentlich eine Schmelz-Sicherung mit eingebaut?


Nein, wäre das denn notwendig?

Ich hatte bei meiner ersten Lichtverkabelung eine Autosicherung eingebaut aber die Teile vertragen leider keine 42V.
#18
Die Frage der Notwendigkeit stelle ich mir auch gerade.

Aber: Was ist, wenn ein Kabel z.B. am Rahmen durchscheuert?
Was ist, wenn ein Kurzschluss am Akku entsteht?
Hält der Akku das aus? Macht der Controller das mit?

Ich halte das zumindest für "riskant" - deswegen die Frage....!

Ich habe geschaut, aber so fit bin ich in Elektronik nicht.
Die feinen Schmelzsicherungen sollen bis 60 Volt vertragen:
https://www.voelkner.de/products/2647/Fe...tueck.html


Danke & Gruß,

Volker

------------
NCM Venice & Milano beide 28", 48 Volt 13Ah Akku
#19
(23-08-2017, 19:08)wireless-dj schrieb: Die Frage der Notwendigkeit stelle ich mir auch gerade.

Aber: Was ist, wenn ein Kabel z.B. am Rahmen durchscheuert?
Was ist, wenn ein Kurzschluss am Akku entsteht?
Hält der Akku das aus? Macht der Controller das mit?

Ich halte das zumindest für "riskant" - deswegen die Frage....!

Ich habe geschaut, aber so fit bin ich in Elektronik nicht.
Die feinen Schmelzsicherungen sollen bis 60 Volt vertragen:
https://www.voelkner.de/products/2647/Fe...tueck.html

Diese ganzen wenns wirst du nur schwer los. Angefangen über die Sicherung (wohin damit und welche), die Kabel (Querschnitt, scheuern usw.), die Stecker (Belastbarkeit, Festigkeit), die Verbraucher (Welches Licht, Wie verkabeln) ... Irgendwann hab ich dann einfach gemacht. Gut, die XT60 Stecker, welche ich benutze, sind total überdimensioniert geben aber einen geilen Selbstbaulook  Wink

Du hast aber recht, einen Kurzschluss bei einem so leistungsstarken Lithium Akku will niemand erleben. Ob der Controller danach kaputt ist interessiert wahrscheinlich auch nicht mehr.

Bin leider auch kein Elektroniker aber ich könnte mir vorstellen, dass solche Sicherungen den Bedingungen beim Mountainbiken nicht standhalten. Eher könnte ich mir eine Art Autosicherung vorstellen. Zumal die auch schnell eingebaut wäre. EVTL findet man was bis 48V?
#20
Wäre nicht fest verlöten und Schrumpfschlauch drüber die elegantere Lösung?
NCM Moscow 36/48V, Rockshox TK30 Gold, 27,5, C6, Suntour Sattelstütze und Doppelbremsabschalter


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste