Milano-Komponenten: Aufrüstung und Modifizierung
#1
Ich möchte bei dem Milano meiner Frau (Standard-Version, 28") einige Teile zufügen, austauschen oder aufrüsten. Welche das im Einzelnen sind, weiß ich noch nicht genau, das wird sich im Laufe der Zeit wohl noch herausstellen. Da ich aber nicht für jede Schraube einen neuen Thread aufmachen will, füge ich das mal unter dieses eine "Dach".


Anfangen möchte ich mit dem Thema Bremsen.

Nicht wegen mangelhafter Bremsleistung (am Niederrhein, wo das Milano genutzt wird, gelten 10 m Höhenunterschied als alpin), sondern einzig aus Komfortgründen möchte ich die mechanische Tektro MD-M280 durch eine hydraulische Bremse ersetzen. Wie gesagt, die Anforderungen sind eher gering ("Wer bremst, verliert!"), es braucht also keine Magura MT7.

Infrage kommen, u.a. wegen der Kompatibilität der Beläge, drei Bremsen:
  • Tektro HD-M510 "Gemini"
  • Tektro HD-M290 "Auriga"
  • Shimano BR-M395
Gibt es gegen eine davon ernsthafte Vorbehalte? Gibt es umgekehrt einen besonderen Favoriten?

Danke für Eure Meinungen / Erfahrungen.
NCM Moscow Plus 29" | 48V / 16 Ah (768 Wh)
Kaufdatum: 12.07.2018 | km-Stand (23.06.2019): 5.265 (nur offroad)
------------------------------------------------------------
Fischer Proline 1608 (2018) | Giant XTC Advanced (2014)
Steppenwolf Typhoon SL (2008) | Cannondale Super V1000 (2000)

#2
Hallo

Kenne die angegebenen Bremsen nicht. Ggf. solltest Du aber darauf achten, dass die Teile einen Unterbrecherkontakt für den Motor besitzen. Ich selber wollte nicht darauf verzichten. Stichwort: Runterschalten vor Ampeln oder Kreuzungen.

Verbaut habe ich dann am Venice die Tektro Auriga e-Comp...

https://www.tektro.com/products.php?p=39

...Leitungslänge beachten... ggf. musst Du die Leitungen anfertigen (lassen)... Lötarbeit notwendig. Mich hat die ständige Einstellerei bei den mechanischen Bremsen gestört. Waren ständig am schleifen. Mit den hydraulischen Bremsen ist nun Ruhe.

Beläge würde ich mittauschen.

Getauscht habe ich noch: Sattelstütze... Sattel... Pedale... Griffe... Vorbau.

Gruß
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu obk für diesen Beitrag:
  • Fullface
#3
Hi,

ich habe ebenfalls unsere drei NCM Räder (Venice, Milano, Prague) mit der Tektro Auriga eComp (HD-E500) nachgerüstet.

Kein Quietschen mehr und die Bremsleistung ist für unsere Einsatzzwecke völlig ausreichend.
Nun auch Bremsabschalter auf beiden Seiten, worauf wir auf keinen Fall verzichten wollten.
Das ist natürlich Ansichtssache.

Des Weiteren haben wir am Milano noch folgendes ausgetauscht/nachgerüstet:

Rahmenschloss: https://www.amazon.de/gp/product/B00IYAZ...UTF8&psc=1
Federdattelstütze: https://www.amazon.de/gp/product/B07GWXX...UTF8&psc=1
Griffe: https://www.amazon.de/gp/product/B00TXJB...UTF8&psc=1
Klingel: https://www.amazon.de/gp/product/B004XYT...UTF8&psc=1
Hundekorb (modifiziert): https://www.amazon.de/gp/product/B00D4V2...UTF8&psc=1

Dann noch viel Erfolg…
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu NongJo für diesen Beitrag:
  • Fullface
#4
@Fullface 
Hallo. Ich hätte da weder eine konkrete Empfehlung, noch irgendwelche Vorbehalte zu deinen genannten.
HD E350 wären auch eine Empfehlung, aber lese raus, dass du auf Bremsabschalter keinen Wert legst.

LG
Christian
FT: 
Das Grundgerüst ist original :-)
...
Haibike 6.0 2018
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Christtcwhm für diesen Beitrag:
  • Fullface
#5
An meinem Moscow sind Bremsabschalter auf beiden Seiten, und das ist gut so. Aber meine Frau meint, die sind was für Mädchen... Biggrin

Zu den genannten Bremsen gibt es also keine Vorbehalte. Prima! Dann mal weiter mit der Schaltung:

Meine Frau hat nennenswerte Probleme, beim Anfahren an Steilstücken (über 15%) auf Touren zu kommen. Hat schon mal jemand den serienmäßigen 7-fach Schraubkranz (14-28 T) auf 14-34 T aufgerüstet, um diese Anfahrtschwäche abzumildern?
NCM Moscow Plus 29" | 48V / 16 Ah (768 Wh)
Kaufdatum: 12.07.2018 | km-Stand (23.06.2019): 5.265 (nur offroad)
------------------------------------------------------------
Fischer Proline 1608 (2018) | Giant XTC Advanced (2014)
Steppenwolf Typhoon SL (2008) | Cannondale Super V1000 (2000)

#6
Hab selbst mittlerweile die Auriga e Comp.
Macht was sie soll und krieg sie selbst aus 40 Km/h zum blockieren und lässt sich gleichzeitig gut dosieren.
Für 70 € , zwei Bremsabschalter und ein bisschen Lötarbeit kann man nicht meckern.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste