Milano
#11
Vielen Dank für Eure Klasse Ausführungen hier.Sehr hilfreich! Am Samstag fahren wir zum Händler, wo wir die Räder zur Probe fahren können....👍😀
#12
(10-01-2019, 10:48)ThunderTiger schrieb: Stehend auf dem Fahrradträger dürfte dem Motor Regen ja nichts ausmachen

Aber nur so lange sich "stehend" auf das Transportfahrzeug bezieht.
Bei 120 im Regen auf der BAB ist's hinter dem Auto doch fast wie unter 'nem Dampfstrahler...
Fat guys need Fatbikes
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu apple65 für diesen Beitrag:
  • Rammpulla
#13
So sehe ich das auch, deswegen die Frage nach Schutzmöglichkeiten.... 🤔
#14
Für Wohnmobile gibt es von Hindermann Planen, die die Bikes komplett umschließen.

z.B: -GOO-[Fahrzeug_Wohnwagen_Wohnmobil_Zubeh%C3%B6r_Schutzh%C3%BCllen_Planen]-[b]-S-[249170]]https://www.fritz-berger.de/artikel/bikehuelle-universal-zwoo-748?varid=26124&partnerid=46A&xtor=SEC-31[500_Shopping_DE_CSS]-GOO-[Fahrzeug_Wohnwagen_Wohnmobil_Zubeh%C3%B6r_Schutzh%C3%BCllen_Planen]-[b]-S-[249170]

An unserem Kastenwagen haben wir gute Erfahrungen mit einer Hindermann Plane gemacht, die sowohl die Bikes als auch den Träger komplett umschließt. Da wird nichts nass. Allerdings haben wir keinen Kupplungsträger, da müssen ja Kennzeichen und Lampen frei bleiben. Aber ich denke, dafür gibts auch passende Lösungen.
Moscow, 27,5 Zoll, 36V, C4 - nichts dran gemacht, Fahrer trotzdem glücklich!
[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu Stadtradler für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, Kubi56, Rammpulla
#15
Das ist ja das Problem, bei einem Kupplungsträger ist das nicht so einfach....
#16
(10-01-2019, 13:24)Rammpulla schrieb: Das ist ja das Problem, bei einem Kupplungsträger ist das nicht so einfach....

Als Camper bist Du doch kreativ. Warum nicht nochmal die gleichen Schutzhüllen wie von oben nehmen, das Rad am Boden in die Schutzhülle stellen und mit der Schutzhülle zusammen in die jeweilige Führungsschiene des Radträgers. Anschliessend die andere Schutzhülle von oben drüberstülpen. Entsprechende Löcher, um die Klemmbügel des Trägers am Rad montieren zu können, vorsehen. Dann wäre das ganze Rad rundum eingeschlossen. Lenker um 90° drehen ist ein Handgriff. Alternativ diese Gewebeplanen, wie man sie auch als Abdeckplanen für Anhänger nimmt, für den Radträger modifizieren. Die haben ja schon alle paar Zentimeter Ösen dran.

Ein weiteres Problem könnte die Befestigung des Milano auf dem Radträger sein?
Für die starren, geraden Klemmbügel der meisten Träger gibt es keinen vernünftigen Befestigungspunkt am Milano, da die Querstange fehlt. Zudem ist der Rahmen ja nicht rund wie bei normalen Rädern, sondern oval und durch die Akkuaufnahme auch dicker. Hier bin ich mit unserem Eufab-Träger fast verzweifelt. Die Lösung war der Bike-Block von Fiamma. Er läßt sich in alle Richtungen drehen, ist längenverstellbar und passt auch an das Rohr vom Eufab-Träger. Wir haben gleich die Ausführung D2 genommen. Kürzen geht immer.

https://www.amazon.de/Fiamma-Bike-Block-...block&th=1
Grüße aus dem Rottal
Gerhard

Yakun Plain


[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu gerhard23 für diesen Beitrag:
  • Kubi56, Rammpulla
#17
Mal ehrlich, sind da wirklich Probleme zu erwarten?
Die Bikes sind ja nicht aus Zucker...
Hab's mal gegoogelt und einen der ersten links gewählt.
Viele Planen gehen doch weit genug runter...
https://www.campingwagner.de/product_inf...qcQAvD_BwE

Schwitzwasser kann ich mir eventuell vorstellen...da vielleicht mit nem Gummi & nem Schwammtuch das Display einpacken...
Wer besonders, besonders ängstlich ist, halt das Motorkabel auch...
FT: 
Das Grundgerüst ist original :-)
...
Haibike 6.0 2018
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Christtcwhm für diesen Beitrag:
  • gerhard23, Kubi56
#18
(10-01-2019, 16:02)Christtcwhm schrieb: Mal ehrlich, sind da wirklich Probleme zu erwarten?
Die Bikes sind ja nicht aus Zucker...
...

@Christtcwhm ich sehe das ähnlich. Sie sind ja nicht nur für schönes Wetter konstruiert. Der Motor selbst ist wie der Controller gut abgedichtet. Lediglich der Kabeleingang vom Controller in den Motor könnte ein Schwachpunkt sein. In der AGB von Leon Cycle steht nichts darüber, dass man das Radl nur bei Sonnenschein fahren darf.
Aber egal. Wenn @Rammpulla berechtigte Bedenken hat, wird er auch eine Lösung finden.
@Rammpulla hier noch ein Hinweis hinsichtlich Präservative auf Radträgern, Punkt 11 und 12. Punkt 12 hat natürlich seine Berechtigung, da der Kupplungsträger durch das höhere Gewicht von E-Bikes von Haus aus schon mehr belastet ist.

https://www.emotion-technologies.de/e-bi...ke-faq/#11
Grüße aus dem Rottal
Gerhard

Yakun Plain


[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu gerhard23 für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, Kubi56, Rammpulla
#19
Danke! Darf ich fragen auf welchen Kupplungsträger Du Dein Rad transportiert? Wir haben einen "Atera Strada Ebike M".Weiter oben schrieb jemand, daß das Milano nicht auf jeden Träger passt, wegen der starren Arme! Sind jetzt verunsichert, weil der Träger mistneu ist?
#20
(11-01-2019, 06:52)Rammpulla schrieb: Danke! Darf ich fragen auf welchen Kupplungsträger Du Dein Rad transportiert? Wir haben einen "Atera Strada Ebike M".Weiter oben schrieb jemand, daß das Milano nicht auf jeden Träger passt, wegen der starren Arme! Sind jetzt verunsichert, weil der Träger mistneu ist?

Weiter oben, das war ich. Es ist ein Eufab-Träger. Noch aus der Nicht-E-Bike-Zeit. Das Milano passt schon auf den Träger. Nur, die von Eufab verfügbaren Befestigungsarme waren alle gerade, starr und in der Länge nicht veränderbar. Nur durch absägen. Am Milano fehlt ja die (männliche) Querstange. Dadurch fand ich für die Befestigungarme, trotz vieler Versuche, keine Stelle um das Rad transportsicher, möglichst an höherer Stelle am Rahmen, festzumachen. Ganz unten, fast am Tretlager, wäre gerade gegangen, war mir aber zu unsicher. Hinzu kommt, dass der Rahmenteil für die Aufnahme des Akku keine geometrische Form hat. Das heisst, die üblichen Klemmen der Befestigungsarme, meist für runde oder ovale Rahmen ausgelegt, konnten den Rahmen nicht richtig greifen. Daher der Fiamma Bike Block.
Ich habe mir den Atera einmal angeschaut. Die Klemmteile sehen schon mal gut aus, da in der Weite variabel einstellbar. Es könnte gehen, wenn der Kopf vorne stufenlos drehbar wäre. Musst Du mal ausprobieren, ob das geht?
Grüße aus dem Rottal
Gerhard

Yakun Plain


[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu gerhard23 für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, Rammpulla


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste