Moscow 27,5 Problem
#11
(30-10-2018, 18:01)Roots Rocker schrieb: Hallo,
Kurzschluss bei direktem Kontakt, Sicherung löst aus,
Kriechstrom bei Feuchtigkeit oder defekter  Elektronik , saugt den Akku langsam leer.

Bei meinem Akku ist eine 30 Ampere Sicherung drinnen, nehm im Schnitt 10 Ampere raus...würde eine 5er den ersten Anlauf überstehn ? Cool
Hat dir jemand als Helloween Joke die Sicherungen getauscht ?

Hast die jetzt aktuell kontrolliert und ist da auch eine 5er Sicherung verbaut ??

@LCSnake 
Zitat: 48V Version in ein 36V Bike gehängt hast, kannst du den schon mal entspannt tiefenentladen

um die 30 wär dann schon recht tief für einen 48er.. Confused
aber sollte nicht das BMS vom Akku abschalten ????
morjen,
nö, keine Helloween, in beiden Akku´s sind 5 AH Sicherungen, beide nicht durchgebrannt. Bei Leon auch nachgefragt, warum in der Bedienungsanleitung 30 AH steht, Aussage, das müssten wir dann ändern !!
Jetzt verstehe ich noch weniger Cry als vorher !! (Laie) Sollten denn in meinen beiden Akkus ( 36 V) 30er Sicherungen sein ? und genau deine Frage, warum hat das BMS nicht die tiefenentladung verhindert ?
Bei einer Tour im Frühjahr wurden noch 2 Balken im Display angezeigt, dann ging es plötzlich aus, war blöd, aber nicht mehr weit zu fahren, ging auch ohne Unterstützung. Akku geladen und alles war gut.
Ab dieser Tour wurde dann die Kapazität genau beobachtet um nicht noch einmal in so eine Situation zu kommen, bei einer Bergtour... Biggrin Biggrin .
Deshalb kann ich nicht aktzeptieren, dass Leon schreibt... tiefenentladung aufgrund falscher Lagerung usw.
Danke
wolleb49
#12
Hast du jetzt noch Garantie, oder nicht?

Ein Akku kann sich leider immer mal verabschieden ...

Letztendlich ist es doch entscheidend, dass die Ursache gefunden wird.
Nicht, dass dein Bike zurückgeschickt wird (und nichts gefunden wurde) und 2 Tage später wieder ein (neuer) Akku die Grätsche macht.

Wenn keine Garantie mehr besteht, wirst du so oder so kosten haben ...
und du nur hoffen können, dass sich da LeonCycle in irgendeiner Form kulant zeigt

...
Fatbike FT26 
▪48V 20AH▪RIDEA 48T▪Shimano XT RD-M772▪Sunrace MFEX9 
9-fach 11-32 Schraubkranz▪
UNION Marwi SP-1090▪
HOPE / DECKAS FLOATING-DISC ▪Auriga e-comp▪NCX-SP12▪KTM Nano Foam
▪Cankbrothers:▪Opium 3 Riser▪Iodine 3 Sattel▪Cobalt 3 Vorbau
▪Schwalbe Jumbo Jim 4,4" SnakeSkin/Addix
#13
(31-10-2018, 11:21)ThunderTiger schrieb: Hast du jetzt noch Garantie, oder nicht?

Ein Akku kann sich leider immer mal verabschieden  ...

Letztendlich ist es doch entscheidend, dass die Ursache gefunden wird.
Nicht, dass dein Bike zurückgeschickt wird (und nichts gefunden wurde) und 2 Tage später wieder ein (neuer) Akku die Grätsche macht.

Wenn keine Garantie mehr besteht, wirst du so oder so kosten haben ...
und du nur hoffen können, dass sich da LeonCycle in irgendeiner Form kulant zeigt

...

Hey,
leider keine Garantie 1. Bike jetzt 1 1/2 Jahre , 2. Bike  1 1/4 Jahr
dann hoffe ich mal, dass Fehlerursache gefunden wird und die von dir in Hoffnung gestellte Kulanz eintritt !!
Gruß
#14
Hallo,
Zur Sicherung: 5A könnte bei einem "abgeregelten" 48 Volt Setup halten.
Sicherungen gibts mit sehr trägem Auslöseverhalten, halten den 2,1 fachen Nennstrom für eine Stunde aus.....
Beim 36 er hast bei 40 V x 5 A nur 200 Watt...da hast keine Reserven beim Anlaufen Dodgy

Haben die Reention Akkus nicht 2 Sicherungen ? 30er zum Fahren und eine 5er zum Laden ??

 Zum 2 Akku:
 Zuerst die Akkuspannung messen lassen (oder Multimeter anschaffen), wenn dein  Ladegerät voll sagt,
sollten an der Akkubuchse zum Bike um die 41 Volt DC messbar sein.
Messen am Ladeingang wegen Kurzschlussgefahr nur über Adapter.

PS: Die Ladeanzeige an meinem Dorado funktioniert so:von "voll" bis 38 V 4 Balken , bis 36 V 3 Balken, bei 34 V hat er noch 2 Balken...

mfg Martin
#15
Hallo, 
ich hatte das gleiche Problem auch, bei mir liegt es am Wasser im Akku. Ich habe noch einen Akku mit Druckschalter. Nach dem mein Akku ausgefallen war, habe ich ihn 5 Tage getrocknet, danach normal geladen, alles funktionierte dann wieder perfekt. Bei Regenwetter lasse ich den Druckschalter einfach auf der Stellung on, dann habe ich das Problem nicht. Ich suche noch nach einer Möglichkeit, im Bereich des Druckschalters den Akku vor Wassereintritt zu schützen.
Gruß Pendler1i
[-] Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke zu Pendler1i für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, LCSnake, ThunderTiger, WolleB49


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste