Motor defekt
#11
(08-11-2021, 16:46)R_R schrieb: @evo
Du schreibst das sich das Motorkabel mit dreht, vielleicht eine dumme Frage, sind die beiden Befestigungsschrauben( Muttern ) vom Hinterrad richtig fest ?

Ja, beim Ausbau des Hinterrad ist mir aufgefallen, dass die Mutter auf der rechten Seite (aus Fahrersicht) zur Befestigung der Motorachse kaum
noch angezogen war. Das hat wohl zum durchdrehen der Motorachse geführt.
Bei einem Test mit hochgestelltem Hinterrad traten zumindest diesbezüglich keine Probleme mehr auf.
Es könnte also wirklich nur an den Muttern gelegen haben.

(10-11-2021, 10:40)Christtcwhm schrieb: Also, ich verstehe die Problembeschreibung leider nicht, um da was konkret sagen zu können.
Es wäre mir neu, dass es ein Fehlerbild gibt, wo sich das Motorkabel an sich in "der Achse" bewegt!?! (Würden wohl auch schnell die Kabel abreisen...) ...von daher denke ich jetzt ja auch, dass sich die "Nabe/Achse" mit dreht...das kann doch aber nur gehen, wenn die sich in den Ausfallenden runddreht. Von daher bin ich sich für die vorgenannten Tipps: Ausfallende + Achsschrauben kontrollieren.

Auch wenn ich noch keine ausgiebige Testfahrt gemacht habe, gehe ich auch davon aus, dass es nur an den Muttern lag.
Da es noch nicht so lange her ist, dass ich die wesentlichen Schrauben und Muttern am Rad noch mal angezogen hatte, hatte
ich das als Ursache erst mal angeschlossen. Wobei ich hier unterschätzt habe, dass wenn man viel auf Radwegen unterwegs
ist die eher Schlaglochpisten gleichen, sich die Schrauben und Muttern am Rad um einiges eher wieder lösen können.

Zumindest habe ich jetzt auch herausbekommen, dass die Geräusche im Leerlauf vom Freilauf auf der Kassettenseite
stammen (also nicht vom Freilauf im Motor).
Fragen hierzu: Welche Werkzeuge (Abzieher) benötige ich um den Freilauf zu entfernen?
Welcher Freilauf
würde auf die Motorachse passen und wäre zudem kompatibel zur 8-fach Shimano Acera?

Zum Thema mxus Wicklung:

(08-11-2021, 16:53)ThunderTiger schrieb: Wie ich das jetzt in Erinnerung habe hat
MXUS keine verschiedenen Wicklungen, so wie es bei den Bafang Motoren der Fall ist (?).

Und der DasKit wurde wohl extra für LC gefertigt.

(10-11-2021, 10:40)Christtcwhm schrieb: Ich habe keine Anhaltspunkte dafür, dass da Mxus einen anderen Motor wickelt für "Das Kit"...oder anders baut...
Was sein könnte, dass es eine schwächere und eine stärkere Variante gibt.
Von den Verkäufern vielleicht als 250w/350w & vielleicht 500W bezeichnet.
Da gibt es halt leider keinen Standard. Jeder Verkäufer macht hier, was er will.
Der Unterschied ist aber sehr einfach am Gewicht erkennbar.  Vereinfacht: Gleiches Gewicht = gleiches Drehmoment
Und @ThunderTiger hat recht, Mxus baut keine unterschiedlichen Wicklungen.
Sehe da also kein Risiko, einen Motor aufm freien Markt zu kaufen.

Gab es da nicht den Zusammenhang, dass von der Bauart (Getriebeübersetzung, etc.) gleiche Motoren welche bei gleicher Spannung eine höhere Vmax erreichen, immer ein niedrigeres Drehmoment haben als Motoren die bei dieser Spannung nur eine niedrigere Höchstgeschwindigkeit erreichen?
Also wenn Drehzahl proportional zur Spannung und Drehmoment proportional zum Strom sind, sollte z.B. ein 8T bei gleichem
Strom niemals das Drehmoment eines 10T bzw. ein 10T bei gleicher Spannung nicht die Höchstgeschwindigkeit eines 8T erreichen können.
Da in dem o.g. Thema jetzt einige davon berichten, dass sie mit dem "das-kit"-Controller und dem neuen Motor Geschwindigkeiten von über 40 km/h erreichen und das Drehmoment sich zudem nicht verändert haben soll, erscheint dies als ein Widerspruch?
#12
(10-11-2021, 10:40)Christtcwhm schrieb: ...

Ich habe keine Anhaltspunkte dafür, dass da Mxus einen anderen Motor wickelt für "Das Kit"...oder anders baut...

...

Als mich dieses Thema noch stark interessierte und ich noch regelmäßig guten Kontakt zu LC hatte, wurde mir dies so über den DasKit Motor berichtet.
Allerdings nicht welcher Hersteller dahinter steckt.
Dies war seitens LC stehts ein Geheimnis.
Sad

Wir hier, bzw. der damalige Verkäufer des
500W MXUS ( @evo !)
hatten ja allerdings herausgefunden welcher Motor (Motorkern) passt.
Mit diesem Verkäufer hatte ich zu dieser Zeit auch regen Austausch. 
Auch hat er sich da doch die ein oder anderen Tipps für sein "Sortiment" geholt.
Thema hier speziell: 
Die verschiedenen NCM Controller
36/48/Sinuswave).

Und unser eins verdient "an sowas" keinen Cent.

@Christtcwhm  
Aber das ganze kennst du ja mittlerweile auch verstärkt von einigen "Händlern".
Wink

@evo

... und die verschiedenen Turn Motoren gibt es halt so von Bafang.

@evo

Das hast Schraubkranz Aufnahme.

Thema der ganzen passenden
Schraubkränze hatten wir hier zu genüge.
Auch welcher Abzieher benötigt wird.

Für dich aber gerne nochmals.

Beispiel:
https://www.ebike-solutions.com/de/shop/...efw32118n1




Wie hat es hier mal jemand sehr treffend formuliert:

Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht dafür was ihr versteht.



[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu ThunderTiger für diesen Beitrag:
  • evo
#13
@evo moin, aus welchem Raum kommst Du aus NRW? sollte es nicht weit von Neuss-Düsseldorf sein kannst Du gerne mal mein Moscow fahren /testen, da sind die Komponenten verbaut.Ich würde es nicht mehr so machen, ist kein schönes fahren. Mehr aber unter Tuning. Gruß Rolf
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu R_R für diesen Beitrag:
  • evo
#14
(11-11-2021, 05:35)R_R schrieb: @evo  moin, aus welchem Raum kommst Du aus NRW? sollte es nicht weit von Neuss-Düsseldorf sein kannst Du gerne mal mein Moscow fahren /testen, da sind die Komponenten verbaut.Ich würde es nicht mehr so machen, ist kein schönes fahren. Mehr aber unter Tuning. Gruß Rolf

Danke für das Angebot aber so wie es scheint läuft der Motor jetzt wieder.
Den mxus würde ich mir sowieso nur als Ersatz-Motor kaufen.
Da wäre mir nur wichtig, dass er zumindest die 55 Nm des "das-kit"-Motor
erreicht.
#15
Ich habe den Motor jetzt noch mal auseinandergenommen. Wobei ich den Deckel auf der Seite auf der sich die Elektronik befindet nicht öffnen kann.
Ich habe versucht die Mutter auf der Seite auf welcher sich der Schraubkranz befindet mit einem Rohrsteckschlüssel zu lösen.
Irgendwie bewegt sich da aber scheinbar gar nichts. Kann es sein, dass man vorher den Schraubkranz mit einem Abzieher entfernen muss?
Wenn ja, welcher Abzieher würde passen?

(11-11-2021, 05:35)R_R schrieb: Ich würde es nicht mehr so machen, ist kein schönes fahren. Mehr aber unter Tuning.

Wo hast Du den Motor denn gekauft?
Fährt er sich mit dem normalen Display auch anders als der "das-kit"-Motor?
#16
sowas z.b: https://www.rosebikes.de/icetoolz-zahnkr..._size=6075, am besten in einem Schraubstock einspannen, etwas mit WD40 einsprühen und viel Kraft sollte er sich lösen.
#17
@evo
der Zahnkranz kann eigentlich dran bleiben, nur die beiden Muttern und die Kreuzschrauben hintern Zahnkranz lösen und der Motor sollte sich öffnen lassen.
meinen Nabenmotor habe ich im Ausland gekauft und ist orginal von Das Kit
Gruß
Rolf


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste