NCM Moscow Motor im Hinterrad rubbelt
#1
Hallo,

vielleicht kann Jemand mit Fachwissen helfen.
Habe mein Moscow Fahrrad geputzt und die hinteren Zahnräder gereinigt.
Beim Rad vor und zurück drehen bemerkte ich auf einmal das das Hinterrad beim rückwärts drehen einen Wiederstand hat und ruckelt.
Kabelstecker zum Motor daraufhin getrennt und das Rad lies sich ohne Wiederstand rückwärts drehen.
Das ganze war ohne eingebauten Akku.
Als ich nun das Ganze mit eingebauten Akku und eingeschalteten Display probierte ruckte es laut im Motor und der Akku schaltete sich ab.
Habe ohne irgend eine Flüssigkeit nur trocken gereinigt und das Fahrrad hat auch noch keine Pfütze oder Regen abbekommen.

Jemand eine Idee was das sein kann oder wie ich es beheben kann?
#2
Hallo.
Das von dir beschriebene Verhalten in der 1. Hälfte deines Posts klingt normal.
Ich kann halt nicht beurteilen, ob der Widerstand + "surren/brummen" bei dir ungewöhnlich laut ist 

Das Verhalten des Akku kann ich damit nicht so richtig in Zusammenhang bringen. 
Kann es bei deinen Versuchen den Fehler zu finden, passiert sein, dass du einen Stecker nicht ganz zusammengesteckt hast? Oder, dass nun Pin verbogen sind?
Der Akku ging wirklich urplötzlich aus? Wie hast du das gemerkt? Und ließ er sich wieder normal einschalten oder musstest du den Akku erst wieder kurz ans Ladegerät, damit er aus dem "Notaus-Programm" kommt?
Vielleicht kannst das noch einmal näher beschreiben.
LG
Christian

[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu Christtcwhm für diesen Beitrag:
  • Der Westerwäller, ebikemanni, ThunderTiger
#3
Hi,
der Akku war im "Notaus Programm" und ich mußte ihn kurz ans Ladegerät anschließen.
Habe heute das Fahrrad gründlich untersucht und festgestellt das das Kabel zum Motor hin unterm Tretlager
in der Seitenständerhalterung eingeklemmt war. An der Schutzisolierung war nichts zu sehen jedoch waren
die Adern innen blank gequetscht und haben wahrscheinlich einen Kurzschluß verursacht.
Wie ich nach Recherche hier im Forum heraus gefunden habe ist wohl mein Controller hinüber.
LG
Ulrich
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Diegolein für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, ebikemanni
#4
Hallo Ulrich.
Das ist natürlich bitter.  Cry
Um sicher zu gehen bzgl des Controllers:
Wenn du die Schiebehilfe drückst passiert nichts?

Wie planst du jetzt vorzugehen? "Garantiefall" oder kannst/willst es selbst reparieren?
LG
Christian

#5
Ne,
da passierte nix.
Garantie ist auch leider vorbei.
Werde den Controller tauschen müßen.
LG.
Ulrich
#6
So,
Controller getauscht und alles wieder gut.
#7
Ja super!

Dies sind natürlich auch die Tipps die wir an anderer Stelle geben.

Wäre natürlich perfekt auch noch zu wissen warum es so schnell ging und woher der Controller kam!




Wie hat es hier mal jemand sehr treffend formuliert:

Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht dafür was ihr versteht.



#8
Controller kam von https://www.elektro2rad.de/controller-ct...anguage=de war nicht gerade billig,
ging aber schnell mit dem Tauschen.
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Diegolein für diesen Beitrag:
  • Der Westerwäller, ThunderTiger


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste