NCM Moskow 29" + Test
#31
Da hat wohl jemand die „Innen“ Glieder gezählt ohne die Aussengkieder, ist aber egal, mal 2 nehmen und es passt wieder.
NCM Moscow 27,5" 48V (36V System) C6BBT, EPIXON 120, NCX SP12, DT Swiss, Conti Race King 2.2 RS
---
FT 26 36V, FSA 42T, Deore M591, KMC X-8, Willyn Ultra-light, Tektro Auriga, CFK Vorbau,Lenker, Sattelst., Schwalbe Jumbo Jim 4,0"/4,4"
#32
56 x 2 sind aber auch keine 113 :-)
es gibt eh nur gerade und keine ungeraden Anzahl der Glieder, aber egal.
ich hatte das 1/8 x3/32 übersehen, danke noch mal dafür. :-)


Noch was, gleich nach 2 Wochen nachdem ich das Bike hatte ( Mitte August ) habe ich eine Größere Fahrt im Regen und auch Nieselregen über ca. 5 Stunden gemacht,
Zu Hause habe ich dann fest gestellt das der Akku im Display kondensiert, sprich Nass geworden war. Darauf hin habe ich den Akku beidseitig auf geschraubt und die Tropfen abgeschüttelt und dann über Nacht trocknen lassen. ( etwas erhöht über der Heizung) Danach gingen die 4 grünen LED nicht mehr. Leider weis ich nicht ob die nur zur Anzeige da sind oder auch was mit dem Balancen zu tun haben.
Nach viel rum-eier-rei , habe ich den Akku zurück geben können und eine neuen erhalten.
Diesen habe ich jetzt oben gegen Nässe geschützt, damit da nicht wieder Wasser rein läuft.
Ich empfehle euch drauf zu achten.
Hat da noch jemand Erfahrung gemacht.
LG HH
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu hobbie300 für diesen Beitrag:
  • apple65
#33
Ich fahre eh nicht freiwillig im Regen........  Biggrin
nur mit dem Auto!  Dafuer
NCM Moscow 27,5" 48V (36V System) C6BBT, EPIXON 120, NCX SP12, DT Swiss, Conti Race King 2.2 RS
---
FT 26 36V, FSA 42T, Deore M591, KMC X-8, Willyn Ultra-light, Tektro Auriga, CFK Vorbau,Lenker, Sattelst., Schwalbe Jumbo Jim 4,0"/4,4"
#34
ich fragte wer Erfahrung damit hat und nicht , wer hat keine Erfahrung...Spam
#35
Nach gut 6500 Km in knapp 1,5 Jahren ganzjährig bei jedem Wetter kann ich deine Erfahrung zum Glück nicht bestätigen.
Weder am Akku , noch am Display oder Kabeln hatte ich bisher Probleme mit Wasser eintritt oder Kondeswasser.

Da es bei mir in der Zeit auch schon das zweite Moscow ist, denke ich das du mit deinem Akku einfach Pech hattest.
Jedenfalls wäre es zu wünschen.

Gruss LCSnake
#36
das wäre normal, das ich einfach nur Pech hatte :-)

aber warum das zweite Moscow ? was war , ist, mit dem ersten ?
Gruß hobbie300
#37
(14-10-2017, 05:52)hobbie300 schrieb: das wäre normal, das ich einfach nur Pech  hatte :-)

aber warum das zweite Moscow ? was war , ist, mit dem ersten ?
Gruß hobbie300

Nach10 Monaten und 4500Km mit dem 36 Volt Moscow war ich so angetan ,das ich mir dann im Juni sofort die 48 Volt Version geholt habe.
An meinem ersten Moscow erfreut sich seitdem mein Nachbar, der damit auch jeden Tag 20 Km zur Arbeit pendelt.
Also auch das verrichtet nach wie vor zuverlässig seinen "Dienst" Smile 

Gruss LCSnake
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu LCSnake für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger
#38
Daumen hoch :-) , gut das ich mir gleich die 48 Volt geholt habe :-)
nochmal zurück zur Kette:
es gibt die Kette 1/2 x 3/32 in 6 , und 7 und 7,3 mm und breiteren Breiten...
da ich 7,3 mm habe ( es wird wohl die Länge der Niete gemessen)
, habe nun bedenken das eine 6 mm beim schalten verklemmt und eine Breite schon vorher klemmt.
ich würde aufgrund der Belastung aber gerne eine breitere fahren, wer keine Erfahrung hat kann da sicher nichts zu schreiben.
gibt es da was schlaues ?

HH
#39
Eine Mehrbelastung durch den Motor auf die Kette ist beim HR Antrieb nicht gegeben.
Das trifft zwar auf die MM zu, darum musst du dir bei unseren Rädern aber keine Gedanken machen.
Ich selber bin recht schwer (114KG) und bringe dadurch schon ordentlich Druck auf die Kette wenn ich im Wiegetritt einen Trail hochfahre, aber bisher war das für die Kette nie ein Problem.
Mir ist jedenfalls noch nie eine gerissen.
Allerdings ist sie bei mir auch nach ca. 2000-2500KM so gelängt das ich sie dann ersetze.

Von was für einer "extra" Belastung gehst du denn aus , daß du dir da Sorgen machst sie könnte dem nicht gewachsen sein ?
Entscheident für die Breite der Kette ist in der Regel dein Ritzelpaket.
Je mehr Gänge auf dem Ritzelpaket, desto dünner ist die Kette.

Gruss LCSnake
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu LCSnake für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger
#40
130 Kg und Lastenanhänger mit ordentlich Gewicht.(Tendenz sinkend )

Zu dem, ich fahre nie im Regen: Das Fahrrad steht dann auch nie im Regen ? :-)

Nachdem ich den Akku aus einander gebaut hatte und sah das nur ein Klebeschildchen über den 4 Leds geklebt ist wäre ich vorsichtig...


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste