Sattel gesucht
#11
(05-06-2019, 19:14)LCSnake schrieb: Grundsätzlich muss der Sattel zum "Arsch" passen.
Der Fehler denn aber leider viele begehen, ist das immer gedacht wird, das "bequeme Sättel" weich oder stark gepolstert sein müssen.
Auf Kurzstrecken oder in der Stadt mag das zutreffen und als angenehm empfunden werden, auf längeren Strecken finden die Beckenknochen aber keinen halt und durch die Trittbewegung und den weichen (und oft zu breiten)  Sattel führt das zu Schmerzen oder gar Krämpfen.
Stark gepolsterte City Sättel heissen nicht ohne Grund so. Die sind halt eher für Kurzstrecken und da kann das "Sofa-Gefühl" durchaus angenehm sein.
Für mittlere oder lange Strecken würde ich aber immer ein etwas härteren Sattel empfehlen mit einer zum "Hinterteil" passenden Breite.
Ich habe da auch lange rumprobieren müssen, aber letztendlich war es bei mir auch nicht der augenscheinlich bequeme und dick gepolsterte Sattel der auch für lange Touren zum meinem Hintern passt.
Also ruhig auch mal an die Sättel rantrauen die auf den ersten Blick nicht den grössten Komfort versprechen (grade für lange Touren).
Der Rest ist eh sehr individuell und muss halt zum Gesäß passen.

Genauso ist das, ich habe fast alle durch, die "besten" Medicus" und was weiß ich nicht noch alles.......... doch nun habe ich einen 12€ Sattel mit dem ich auch 40km problemlos fahren kann.
Mir hat bei den gut gepolsterten immer nach ca. 10km so der Hintern gebrannt, das war echt ne Qual.
Teuer und bequem ist nicht immer gut....... musste ich auch lernen und habe nun 6 Sättel hier rum liegen.... Biggrin
Moscow 27,5" 48V, C6BBT, EPIXON 120, NCX SP12, DT Swiss, Deore XT, AVID, Race King 2.2 RS
---
FT 26 48V, Deckas 44T, Deore M591, KMC X-8, Willyn UL, FD 7075, Tektro Auriga, CFK Vorbau,Lenker, Sattelst., Jumbo Jim 4,0"/4,4"
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Ralf-1969 für diesen Beitrag:
  • Ficadenti85, LCSnake
#12
(05-06-2019, 19:33)Ralf-1969 schrieb: Genauso ist das, ich habe fast alle durch, die "besten" Medicus" und was weiß ich nicht noch alles.......... doch nun habe ich einen 12€ Sattel mit dem ich auch 40km problemlos fahren kann.
Mir hat bei den gut gepolsterten immer nach ca. 10km so der Hintern gebrannt, das war echt ne Qual.
Teuer und bequem ist nicht immer gut....... musste ich auch lernen und habe nun 6 Sättel hier rum liegen.... Biggrin

Ich bin jetzt Bei 5 :D
Rock Shox 30 Gold RL 120, Magura MT4e, Vorbau Hussefelt 40mm, Cube Rise Lenker und weitere kleinigkeiten.
#13
(05-06-2019, 19:25)Ficadenti85 schrieb: Ich habe auch schon den schmalen Wittkop MTB Sattel probiert, da war nach 45min schluss mit unglaublichen schmerzen.

Der war für mich auch die reinste Katastrophe ^^ mit dem Ding bin ich nach dem ersten Versuch im stehen nach Hause geradelt...
Trotzdem bin ich mir sicher , das es auch für dich den passenden Sattel gibt.
Ich für mich habe inzwischen mit dem https://www.canyon.com/de-de/gear/compon...00267.html. den passenden Sattel gefunden den ich an 3 Rädern fahre.
Bis dahin war es allerdings auch für mich ein langer Weg mit vielen (auch teuren) trial&error versuchen.
#14
Das ist mein Sattel, ein Billigding, passt aber zum Arsch......... Biggrin


[Bild: Screenshot-at-Jun-05-20-41-27.png]
Moscow 27,5" 48V, C6BBT, EPIXON 120, NCX SP12, DT Swiss, Deore XT, AVID, Race King 2.2 RS
---
FT 26 48V, Deckas 44T, Deore M591, KMC X-8, Willyn UL, FD 7075, Tektro Auriga, CFK Vorbau,Lenker, Sattelst., Jumbo Jim 4,0"/4,4"
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Ralf-1969 für diesen Beitrag:
  • LCSnake
#15
Der Preis ist beim Sattel auch nicht immer masgeblich.
Er muss halt "passen" und das ist absolut nicht abhängig vom Preis.
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu LCSnake für diesen Beitrag:
  • Ralf-1969
#16
(05-06-2019, 19:52)LCSnake schrieb: Der Preis ist beim Sattel auch nicht immer masgeblich.
Er muss halt "passen" und das ist absolut nicht abhängig vom Preis.

Das habe ich auch gemerkt, darum habe ich von dem auch 3 Stück auf Reserve.......... er passt einfach obwohl er billig war. Bier
Moscow 27,5" 48V, C6BBT, EPIXON 120, NCX SP12, DT Swiss, Deore XT, AVID, Race King 2.2 RS
---
FT 26 48V, Deckas 44T, Deore M591, KMC X-8, Willyn UL, FD 7075, Tektro Auriga, CFK Vorbau,Lenker, Sattelst., Jumbo Jim 4,0"/4,4"
#17
Den original Sattel habe ich auch schon vergeblich gesucht.

Ich habe auch schon einige Sättel durchprobiert und finde den original Sattel echt immer noch am besten.

Die meisten anderen waren mir einfach zu weich. Damit komme ich nur auf kürzeren Strecken klar.

Bei mir stellt sich die Frage derzeit zwar eh nicht (nächste CT im September - und mein Sattel ist noch OK, obwohl er sich an einer Stellen beginnt sich selbst zu zerstören) - aber wenn würde ich da inzwischen auf mein Gefühl hören und einen großen Bogen um die Version "dick und weich" machen. Und damit wäre der FOCHEA bei mir raus.

Unter meinen Favoriten habe ich diesen (reines Bauchgefühl) https://www.amazon.de/dp/B016QR5TH4/ref=...UTF8&psc=1
in meiner Liste Wink
Beste Grüße
Chris

Pack den Akku in´s Bike und genieße die Natur!
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu chris für diesen Beitrag:
  • LCSnake, ThunderTiger
#18
Falls jemand noch den Originalen sucht, ein Bekannter gibt seinen (ca. 1000km gefahren) ab, da er ihm zu hart war.
Ist der Sattel vom Moscow+ Gekauft im Mai 2018.
10 € incl. Versand.
Moscow Plus / schwarz/29 Zoll / 48V / 16 AH 
[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu Waldkäfer für diesen Beitrag:
  • chris, Christtcwhm, ThunderTiger
#19
@Waldkäfer also wenn @PHE70 ihn nicht nimmt, ich glaube bei ihm wäre es gerade wichtiger, melde ich hiermit Interesse an und würde den Sattel nehmen Wink
Beste Grüße
Chris

Pack den Akku in´s Bike und genieße die Natur!
#20
(05-06-2019, 19:14)LCSnake schrieb: Grundsätzlich muss der Sattel zum "Arsch" passen.
Der Fehler denn aber leider viele begehen, ist das immer gedacht wird, das "bequeme Sättel" weich oder stark gepolstert sein müssen.
Auf Kurzstrecken oder in der Stadt mag das zutreffen und als angenehm empfunden werden, auf längeren Strecken finden die Beckenknochen aber keinen halt und durch die Trittbewegung und den weichen (und oft zu breiten)  Sattel führt das zu Schmerzen oder gar Krämpfen.
Stark gepolsterte City Sättel heissen nicht ohne Grund so. Die sind halt eher für Kurzstrecken und da kann das "Sofa-Gefühl" durchaus angenehm sein.
Für mittlere oder lange Strecken würde ich aber immer ein etwas härteren Sattel empfehlen mit einer zum "Hinterteil" passenden Breite.
Ich habe da auch lange rumprobieren müssen, aber letztendlich war es bei mir auch nicht der augenscheinlich bequeme und dick gepolsterte Sattel der auch für lange Touren zum meinem Hintern passt.
Also ruhig auch mal an die Sättel rantrauen die auf den ersten Blick nicht den grössten Komfort versprechen (grade für lange Touren).
Der Rest ist eh sehr individuell und muss halt zum Gesäß passen.

Ja. Da ist schon was dran. Habe an meinen Hardtail-MTB´s jahrelang nur Flite Titanium gefahren. Keine Ahnung, wie die das hinbekommen haben, aber das Ding war auch bei längeren Strecken gut und nicht ansatzweise so hart wie er aussieht. Typisch Klassiker.
Was mich halt ein bißchen abschreckt bei der Suche ist das man kaum festmachen kann, ob ein Sattel passt. Und umtauschen könnte schwierig werden, da sich die Sattelstützen gerne mal in das Gestell reinkrallen.
Und soviel hin und her vor dem Hintergrund, das man weiß, das es einen Sattel gibt, der passen würde.. Ne ;)

Hab jetzt zum Glück einen Kollegen gefunden, der noch einen Originalen hat. Insofern kann ich die Suche mal auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.
Danke auch nochmal für die Angebote :) Hat sich aber jetzt erledigt.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste