Sloot-Sports E-HT1011 48V 500Watt Bafang-Motor + optimieren
#21
(19-07-2019, 14:25)Abenteuermann schrieb: ...

- Bremsen bekomme ich nicht weiter innen angebaut (ein Finger würde mir reichen) weil die Ganganzeigen im Weg sind (hier muss noch eine Lösung her)

...


Wobei man ja alle Bedieneinheiten einzeln lösen und verschiedene Positionen probieren kann.

Auch kann man die Positionen tauschen.

Man kann damit z.b. auch das Display weiter nach außen und die Bremsgriffe weiter nach innen setzen ...

Wie Hebelweite an den hydraulischen Tektro Bremsen lässt sich übrigens mit einem kleinen Inbus (an deinen Bedürfnissen) 
verstellen.

Dafuer
Fatbike FT26 
▪48V 20AH▪RIDEA 48T▪Shimano XT RD-M772▪Sunrace MFEX9 
9-fach 11-32 Schraubkranz▪
UNION Marwi SP-1090▪
HOPE / DECKAS FLOATING-DISC ▪Formula RX + FCS▪NCX-SP12▪KTM Nano Foam
▪Cankbrothers:▪Opium 3 Riser▪Iodine 3 Sattel▪Cobalt 3 Vorbau
▪Schwalbe Jumbo Jim 4,4" SnakeSkin/Addix
#22
Hab eine Lösung gefunden. Siehe Bilder vorher/nachher.
Wer eine elegantere Variante zum Kabelbündeln kennt - bitte mit Bild hier veröffentlichen. Danke!

Vorher:

[Bild: IMG-20190720-152429.jpg]

Nachher:

[Bild: IMG-20190720-162500.jpg]

[Bild: IMG-20190720-162450.jpg]
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Abenteuermann für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger
#23
Ich nehme gerne Kabelbinder, die Wickelschläuche wirken immer so dick.

[Bild: image.jpg]
Moscow 27,5" 48V, C6BBT, EPIXON 120, NCX SP12, DT Swiss, Deore XT, AVID, Race King 2.2 RS
---
FT 26 48V, Deckas 44T, Deore M591, KMC X-8, Willyn UL, FD 7075, Tektro Auriga, CFK Vorbau,Lenker, Sattelst., Jumbo Jim 4,0"/4,4"
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Ralf-1969 für diesen Beitrag:
  • Roots Rocker
#24
Eine bessere Lösung als die Spiralschläuche kenne ich leider auch nicht, aber das sieht immer noch besser aus als wenn alles so frei rumhängt, oder ineinander verdreht ist.

Sind halt viele Kabel, gerade mit den elektrischen Leitungen, die gegenüber einem Bio-Bike noch dazukommen.
#25
Im Zweifelsfall gönnst du dir bei Zeiten einfach eine ordentliche Bremse mit 1 Finger Hebeln.
Die liegen dann auch besser "im Finger".
Aber bis  dahin ist es eine  gute Lösung.
#26
Ständer Alternative.

Wem beim robusten original Ständer stört, dass da der Kurbelarm ständig anstößt
(beim zurück kurbeln),
kann als Alternative einen Hinterbauständer, so wie diesen hier montieren:

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=...1783970486





[Bild: 20190720-201328.jpg]
Fatbike FT26 
▪48V 20AH▪RIDEA 48T▪Shimano XT RD-M772▪Sunrace MFEX9 
9-fach 11-32 Schraubkranz▪
UNION Marwi SP-1090▪
HOPE / DECKAS FLOATING-DISC ▪Formula RX + FCS▪NCX-SP12▪KTM Nano Foam
▪Cankbrothers:▪Opium 3 Riser▪Iodine 3 Sattel▪Cobalt 3 Vorbau
▪Schwalbe Jumbo Jim 4,4" SnakeSkin/Addix
#27
Nachdem anfang letzter Woche versucht wurde mir das Bike zuzustellen, ich war leider die gesamte Woche beruflich außerhalb, konnte ich das Bike nun endlich heute bei der Spedition abholen Bier.

Fix zusammenebaut, Akku etwas geladen und erstmal eine 25Km Runde gefahren Smile. Muss dazu sagen das ich vorher noch keine E Bike gefahren bin aber Stufe 5 schießt einen ja förmlich zum Mond Biggrin Dafuer. Das Anfahren ist gefühlt kräftiger als bei meinem 80 Ps Kleinwagen Biggrin Biggrin . Der Motor ist kaum hörbar und schiebt ansatzlos an. Die Qualität stimmt auf den ersten Eindruck auch. Einzig die Kette Schleift am Umwerfer im mittleren dritten Kettenblatt, Einstellungssache halt. Und der Sattel ist mir persönlich zu unbequem.

Bin insgesamt sehr glücklich, vorallem bei dem Preis. Bier


 
[Bild: IMG-20190722-152445.jpg]
[-] Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke zu Altblechtreter für diesen Beitrag:
  • Kubi56, LCSnake, ThunderTiger, wobbel
#28
Hallo zusammen,

mein Name ist Sven, bin neu hier. Ich habe mich angemeldet, um mich mit Euch über das neue HT1011/Sloot-Sports auszutauschen.
Nach einiger Recherche über das NCM Moscow und Sloot Sports, auch mittels Beiträgen hier im Forum (danke!), habe ich mich für das HT1011 entschieden. Dieses wurde sehr schnell geliefert - Montag bestellt, Donnerstag war es bei mir (D).
Zusammenbau war einfach. Dann etwas Ernüchterung (Fotos zu den Punkten jeweils unten):

1. Der Akku war komplett leer. Das Display zeigte gerade noch ein blinkendes Akkuzeichen und "Error" an. Habe ihn dann schnell ans Ladegerät gehängt, um zu sehen, ob er überhaupt Spannung annimmt und um ihn nicht weiter zu schädigen. Tat er dann. Kilometerstand war auf 10.5km bei Auslieferung. Wie war das bei euch? Ein Akku sollte ja zumindest mal vorgeladen sein. Der Akku muss ja Wochen/Monate in diesem Zustand gewesen sein. Meine Bedenken sind eben, dass dies nun bereits auf Leistung/Lebensdauer geht (was hinterher nicht mehr nachweisbar sein wird).

2. Das Vorderrad ist nicht mittig. Es ist einfach um mehrere Millimeter versetzt. Die Scheibenbremse läuft sauber in der Aufnahme, falsche Montage ist hier ja auszuschließen.

3. Die Aufnahme des Lenkers ist krumm, von oben gesehen im Uhrzeigersinn verdreht (deutlich sichtbar). Habe dies mit Fixpunkten mit einer Schiebleere ausgemessen. Da beträgt die Distand einmal 12mm (links), einmal 9mm (rechts) - in einen Winkel habe ich das jetzt nicht umgerechnet, jedenfalls sind es keine 90°.

Ich erwarte bei einem Discounter-Bike keine Fertigungstoleranzen wie bei einem hochpreisigen Produkt. Ein leerer und so gelagerter Akku und ein nicht mittiges Vorderrad fallen mir dann doch etwas aus dem Rahmen.
Wie seht ihr das aus eurer Erfahrung mit Discounter-Bikes? Auf den bisherigen Fotos der Sloot-Bikes konnte ich die Vorderrad-Problematik zumindest nicht entdecken.
Habe die Punkte reklamiert. Sloot-Sports bietet mir an, das Fahrrad zurückzuschicken. Das wäre natürlich mit etwas Aufwand verbunden.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Anbei noch ein paar Fotos der von mir beschriebenen Dinge. Der Akku hat auf dem Foto einen Strich, weil ich ihn dann schon etwas geladen hatte.

Danke Euch schonmal,
Schwenn

[Bild: 20190718-195111.jpg]

[Bild: 20190718-195428.jpg]

[Bild: 20190718-200548.jpg]

[Bild: 20190718-200735.jpg]
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu schwenn für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger
#29
Willkommen. Ist wirklich der Vorbau krumm oder evtl der Lenker? Neuer Vorbau kostet nicht die Welt. Dafür lohnt der Aufwand nicht. Habe zur Not hier noch den originalen vom moscow liegen inkl Lenker. Zur Felge, sitzt der Mantel evt nicht mittig auf der Felge oder Felge schief in der Gabel. Evtl auch mal Speichen kontrollieren. Bremssattel kannst ja dann nachstellen. Die einzige wirkliche Sache die ich pers nicht sooo pralle finde ist die Sache mit dem Akku der Rest sind eig Kleinigkeiten.
NCM Moscow+ 27.5 (36V), C6BBT, RockShox 30 Gold 120, NCX SP12
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu dblJuKay für diesen Beitrag:
  • schwenn
#30
(22-07-2019, 17:35)dblJuKay schrieb: Willkommen. Ist wirklich der Vorbau krumm oder evtl der Lenker? Neuer Vorbau kostet nicht die Welt. Dafür lohnt der Aufwand nicht. Habe zur Not hier noch den originalen vom moscow liegen inkl Lenker. Zur Felge, sitzt der Mantel evt nicht mittig auf der Felge oder Felge schief in der Gabel. Evtl auch mal Speichen kontrollieren. Bremssattel kannst ja dann nachstellen. Die einzige wirkliche Sache die ich pers nicht sooo pralle finde ist die Sache mit dem Akku der Rest sind eig Kleinigkeiten.

Vielen Dank für die Hinweise, ich werde das überprüfen. Wo du das mit dem Mantel sagst... Von oben betrachtet sieht man auf einer Seite schon fast die Speichen, auf der anderen scheinen sie weiter innen liegen. Deine Hypothese könnte also richtig sein. Auf die Idee hat mich der Service nicht gebracht.
Hinsichtlich Lenker bin ich mit sehr sicher, dass es von der Aufnahme kommt. Aber ja, deswegen lohnt sich kein Aufwand.

Der Akku ist in der Tat auch meine größte Sorge, da das eben die wirklich teure Komponente ist und eine Ruhespannung im Sollbereich nun eben nichts aussagt. Ich weiß also nicht, ob der Akku Schaden genommen hat.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste