Speichen am Hinterrad machen pling, pling, pling
#11
Wink 
Moin,
NCM London, habe das gleiche Problem. Speichen scheinen bei mir auch nach Probe alle fest zu sein. Mache mich auch mal auf die Suche und berichte bei positivem Ergebnis  Smile
#12
Bei mir war dieses Geräusch das die Klammer eines verloren gegangenen Reflektors, was da noch die Speiche hoch und runter sauste... Aber so etwas passiert wohl nur mir. Vielleicht hilfts.
27,5 Moscow+ 48 V
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Tringo für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm
#13
Thumbs Up 
(18-06-2019, 17:53)ganer1302 schrieb: Wenn es unter last auftritt, tippe ich auf eine lose Speiche. Hatte ich ebenfalls immer an einer bestimmten Radposition und bei jeder Umdrehung dann das *pling*.
Hier einfach mal mit den Fingern wie auf Gitarrensaiten die Speichern abklappern und schauen welche „anders“ klingt.
Du solltest so auch Spannungsunterschiede spüren.
Dann einfach die entsprechende Speiche ganz leicht nachziehen und wieder kontrollieren.
Wenn es die Bremse wäre, müsstest du es auch schon beim drehen des Rades merken.
Viel Erfolg!

Das war es dann letztendlich! Vermutlich allerdings mehr als eine. Da mir das Geräusch das erste Mal aufgefallen war, nachdem ich an der Bremse herumgeschraubt hatte, habe ich trotzdem die noch einmal abgeschraubt, um das auszuschließen. 

Letztlich habe ich es in den Fahrradladen gebracht. Der Mechaniker hat eine Testfahrt gemacht, und natürlich gar nichts gehört. Dann habe ich ihm das Geräusch noch einmal besser beschrieben, und er hat wie Du direkt die Speichen im Verdacht gehabt. Soweit ich weiß hat er alle Speichen eine Viertelumdrehung nachgezogen, und das Geräusch ist WEG!!! 

Smile



Was für eine Erlösung! Das hat mich so genervt, dass ich das Rad gar nicht mehr fahren wollte. Jetzt gleitet es wieder sanft und geräuschlos dahin! Herrlich!

Jetzt weiß ich auch wie der Speichentest funktioniert! (Da ich jetzt weiß, wie die sich nicht anhören dürfen). 

Der andere Fahrradmechaniker (der das Schutzblech als Ursache vermutet hatte) hatte glücklicherweise nicht Recht, also kein Umbau erforderlich. 

Danke nochmal für die ganzen Anregungen an alle!
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu beachdrifter für diesen Beitrag:
  • sturzflug11
#14
Leider zu früh gefreut!  Cry

Jetzt ist mir bei voller Fahrt auf ebener Strecke eine Speiche rausgebrochen am Hinterrad!

Jetzt stellen sich mir folgende Fragen: 

  1. Kann ich mit dem Bike noch zur Werkstatt fahren (15 km)? Oder besser nicht mehr fahren, um Folgeschäden zu vermeiden?
  2. Was meint Ihr ist der Grund für den Bruch? Ist nicht unten an der Felge, sondern oben gebrochen.
  3. Um weiterfahren zu können musste ich die Speiche herausdrehen (zumindest wusste ich mir nicht anders zu helfen). Jetzt saust dieser Pin (oder wie das Ding heißt) in der Felge herum. Hätte ich das irgendwie anders machen können bzw. wie kriegt man den wieder da raus? 
  4. Wie kann ich all das gewährleistungsmäßig regeln? Händler (der hunderte Kilometer entfernt ist)? Oder Leon Cycle?
Sorry für all die "Anfängerfragen"!
#15
Ich würde nicht weiterfahren und bei Leon Cycle anrufen.
Beste Grüße
Chris

Pack den Akku in´s Bike und genieße die Natur!
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu chris für diesen Beitrag:
  • beachdrifter
#16
Mit einer gebrochenen Speiche kann man schon noch fahren. Als Notbehelf für solche (und andere) Fälle habe ich immer Kabelbinder dabei.
Damit kannst du die abgebrochene Speiche erstmal an einer anderen fixieren.
An das Konterstück der Speiche kommst du, wenn du den Reifen demontierst. Das musst du (oder dein Händler) ja eh machen wenn du die neue einspeichst.
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu LCSnake für diesen Beitrag:
  • beachdrifter, redsoft
#17
(10-07-2019, 08:04)LCSnake schrieb: An das Konterstück der Speiche kommst du, wenn du den Reifen demontierst. Das musst du (oder dein Händler) ja eh machen wenn du die neue einspeichst.

Guter Tipp mit dem Kabelbinder, aber das wäre meine Frage: Wenn der Pin (oder ist Nippel das richtige Wort) noch erreichbar wäre, könnte man die Speiche einfach so ohne Demontage des Reifens neu reinmachen? Sonst wäre es ja egal, dann könnte ich immer die Speiche rausdrehen, wenn eine bricht. 

Rad ist jetzt wieder für ein paar Tage weg. Ich hoffe das geht jetzt nicht so weiter. Aber eine andere Wahl habe ich eigentlich nicht, nehme ich an.
#18
Beim Support von NCM kannst du dir die Speichenlängen und Stärke sagen lassen, und wenn die selber keine da haben bei Radsport Ehrmann passend bestellen. Die Speiche kostet weniger als einen Euro. Dann brauchst nur noch einen
Speichennippelschlüssel fur 3 Euro . Und etwas Gefühl beim festziehen
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Klaus1961 für diesen Beitrag:
  • beachdrifter, redsoft
#19
Leon Cycle hat mir Ersatzspeichen zukommen lassen und nach einem Kostenvoranschlag von einem hiesigen Fahrradhändler die Kosten für den Tausch übernommen. Waren ein paar Mails aber alles gut gelaufen. Wende dich einfach freundlich an den Support...
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu ganer1302 für diesen Beitrag:
  • beachdrifter
#20
Bin gut 500 km mit ner gebrochenen Speiche vorne gefahren.
Mit Kabelbinder fixiert.
Genau genommen war die Speiche heile, nur der Nippel gebrochen.
Könnte bei dir auch der Fall sein?

Der Nippel wird von der Felgeninnenseite reingesetzt. An der Stelle muss also mindestens der Mantel runter.
Schaffst das nicht? Mal nen Video dazu angeschaut? Keine Motivation dir das anzueignen? Macht das Leben ungemein einfacher, wenn man ne Panne hat.
Bevor ich's tagelang in der Werkstatt hätte, würde ich eher nen Nachbarn fragen...
FT: 
Das Grundgerüst ist original :-)
...
Haibike 6.0 2018
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Christtcwhm für diesen Beitrag:
  • beachdrifter, redsoft


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste