Tektro Auriga Bremse tauschen gegen?
#41
Ich habe mich nun entschieden.

Nach den 2 erhaltenen Angeboten von leoncycle, war meine Option eigentlich mein Fahrrad zu behalten. Da ich sehr viel Spaß damit hatte und weiß was ich sonst an dem Rad habe. Außer der Bremse war ja vor dem Einsenden nichts schlecht.

Nach dem Einsenden war die Bremse immer noch schlecht und das Fahrrad hatte einige Beschädigungen und Kratzer. Die Radmutter (Hutmutter) am Hinterrad ist eingedrückt. Sie hat bei Anlieferung aus dem Karton heraus geschaut. Das Rad muss im LKW heftig umgefallen sein.

Am Wochenende habe ich relativ erfolglos versucht Kratzer zu entfernen.


Nun werde Ich das Rad doch gegen ein anderes tauschen. Ich würde mich ewig über ein vermaktes Fahrrad ärgern.

Zumal ich ja auch nicht weiß, welche Schäden der Motor eventuell genommen hat, da Dachser nicht gerade vorsichtig mit dem E-Bike umgegangen ist.

Ich habe mein E-Bike jetzt in den Karton verpackt welche bei Anlieferung dabei war. Somit kann leoncycle die Schäden welche in der Spedition am Karton entstanden sind begutachten.

Es ist schon schlimm wie seitens der Spedition mit den Fahrrädern umgegangen wird. Allerdings ist von Leoncycle aus auch nicht explizit vermerkt dass hier ein Akku enthalten ist. Und wie gesagt kam das E-Bike total ungeschützt und lediglich mit einer Luftpolsterfolie überdeckt bei mir an.


Bei dem Tausch E-Bike handelt es sich laut leoncycle um einen Kundenrückläufer.

Ausgepackt probegefahren zurückgesendet. Natürlich gehe ich davon aus dass dieses Rad in Ordnung ist. Aber ich denke darauf wird leoncycle jetzt (HOFFENTLICH!!!!!) achten.

Die andere Option wäre gewesen die Federgabel sowie die komplette Bremse und eine geringe Entschädigung für die Kratzer zu bekommen.

Außerdem hätte Leoncycle die Kosten für den Einbau in einer Fachwerkstatt übernommen.

Allerdings gibt es bei mir keine Fachwerkstatt die das macht.

Internet Fahrräder werden nicht gerne genommen. Und wenn schon dann werden eigene Komponenten verbaut oder zumindest selbst bestellte. Da sich der Aufwand sonst für diese Fahrradhändler nicht lohnt.

Zumal sie dann auch Garantie geben müssen, wurde mir gesagt. Und das möchten die nicht.
Ich wohne halt auf dem Dorf.


Jetzt heißt es abwarten.
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Waldkäfer für diesen Beitrag:
  • apple65
#42
[Bild: IMG-20181122-113043.jpg]

Das sagt das Hinterrad Hallo ... und hat ordentlich eins auf die Mütze bekommen
#43
(26-11-2018, 13:34)Waldkäfer schrieb: ...

Das sagt das Hinterrad Hallo ... und hat ordentlich eins auf die Mütze bekommen

...

Optisch gesehen sieht der "Durchstich" für mich jetzt nicht so gravierend aus.

Bei sechs an uns gelieferten Bikes 
(von Tamia und LeonCycle) waren bei dreien an dieser Stelle auch solche "Durchstiche".
Allerdings war dort NULL Schaden festzustellen.

Wenn dies bei dir anders ist, ist dies natürlich absolut ärgerlich ...

Bekommst ja aber jetzt entsprechenden Ersatz und das ist doch die Hauptsache
...
Fatbike FT26 
▪48V 20AH▪RIDEA 48T▪Shimano XT RD-M772▪Sunrace MFEX9 
9-fach 11-32 Schraubkranz▪
UNION Marwi SP-1090▪
HOPE / DECKAS FLOATING-DISC ▪Auriga e-comp▪NCX-SP12▪KTM Nano Foam
▪Cankbrothers:▪Opium 3 Riser▪Iodine 3 Sattel▪Cobalt 3 Vorbau
▪Schwalbe Jumbo Jim 4,4" SnakeSkin/Addix
#44
Die Hutmutter ist komplett eingedrückt. Und das Rad selbst hat wirklich gelitten. Es gibt ja noch mehr Beschädigung nicht nur am Karton.

Der Lenker baumelte lose und hat die Gabel zerkratzt. Die Pedale sind ungeschützt am Sattel befestigt und haben das Sattelrohr zerkratzt. Und das Rad weist Kratzer auf die vorher nicht vorhanden waren. Ich weiß ja nicht was in der Werkstatt gemacht wurde. Repariert wurde es auf jeden Fall nicht.

Nicht das Sattelrohr wurde zerkratzt, sondern der Rahmen in welchem das Sattelrohr drinsteckt.

Klar, ich bekomme entsprechenden Ersatz und bin dafür auch wirklich dankbar. Allerdings wurde mir eben mitgeteilt das Rad wäre bereits unterwegs und die Lieferzeit beträgt zwei bis drei Werktage. Das bedeutet jetzt also das Rad steht zwei bis drei Tage im LKW. Und das bei Minustemperaturen. Der Akku freut sich

Aber ich will mich nicht beschweren und warte einfach ab was da kommt.
#45
(26-11-2018, 15:22)Waldkäfer schrieb: ...

Allerdings wurde mir eben mitgeteilt das Rad wäre bereits unterwegs und die Lieferzeit beträgt zwei bis drei Werktage. Das bedeutet jetzt also das Rad steht zwei bis drei Tage im LKW. Und das bei Minustemperaturen. Der Akku freut sich

Aber ich will mich nicht beschweren und warte einfach ab was da kommt.

Bist jetzt aber auch übersensibilisiert. 
Wink

Gibt ja genügend die zu der jetzigen Jahreszeit ihre Bikes bestellen ...

...
Damit du aber doch beruhigt schlafen kannst, würde ich an deiner Stelle mit dem
zurücksenden des Bikes warten und den entsprechenden "besseren" Akku nehmen
...
Fatbike FT26 
▪48V 20AH▪RIDEA 48T▪Shimano XT RD-M772▪Sunrace MFEX9 
9-fach 11-32 Schraubkranz▪
UNION Marwi SP-1090▪
HOPE / DECKAS FLOATING-DISC ▪Auriga e-comp▪NCX-SP12▪KTM Nano Foam
▪Cankbrothers:▪Opium 3 Riser▪Iodine 3 Sattel▪Cobalt 3 Vorbau
▪Schwalbe Jumbo Jim 4,4" SnakeSkin/Addix
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu ThunderTiger für diesen Beitrag:
  • Waldkäfer
#46
Ja. Bin ich. Und ich mag mich so selber nicht.
Normal bin ich ganz anders. Aber was ist schon normal.

Ich würde diesen Thread jetzt gerne schließen .

Wenn das möglich ist.
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Waldkäfer für diesen Beitrag:
  • Leon Cycle GmbH


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste