Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Verfügbarkeit der Tuningdisplays
(12-01-2018, 14:42) pid=\15946' schrieb:Achtung: die 250 W sollen eine (nicht wirklich hart definierte) Dauerleistung des Motors sein.
Das hat mit der Praxis nichts zu tun

einfache Rechnung bei vollem
48er Akku:    54V
Controller:    14A
Leistung:     756W

So viel zum Thema 250W :)

Genau so Sehe ich auch, und wenn man es genau nimmt fährt man auch mit den zugelassenen ncm bike (L6) nicht legal. 

Das L6bt bringt ein wenig mehr Drehmoment und die restliche Geschwindigkeit. 

Ich würde mal gerne messen wieviel Watt bei einem Original NCM am Hinterrad ankommen.

Denke das es eine Frage der Zeit ist bis die Grünen (mittlerweile blauen😁) 
Ein Messgerät im Dienstwagen mitführen, mit Original 250Watt als Nabenmotor würden wahrscheinlich alle Kunden vom Rückgabe gebrauch machen.  

Den mit den selben Komponenten komme ich laut KT-LCD 3 auf 500Watt bei 7Ah und 36V
Sorry, die Ah (Ampere Stunden) sind hier völlig egal.
7A an 36 V = 252Watt, = alles super legal....
NCM Moscow 36/48V, Rockshox TK30 Gold, 27,5, C6, Suntour Sattelstütze und Doppelbremsabschalter
was der Motor zieht hat mit dem max. Strom des Controllers niggese zu tun Tongue also 48V x 14A da tockert schon der Holzweg.
1. ohmscher Widerstand der befeuerten Wicklung
2. Taktfrequenz bzw. Programmierung des Controllers

daraus den Mittelwert (denk ich mal) - Wirkungsgradverluste (Regler+Motor elektromagnetisch), Übersetzungsverluste, Reibungsverluste = abgegebene Leistung am Hinterrad....oder so in etwa
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Remanenz für diesen Beitrag:
  • AlexDuisburg
(12-01-2018, 14:22)Remanenz schrieb: Gegenfrage an Chris:

Wieviel Leistung hat den ein Ottomotor ohne Benzin? Cry

Der Motor ist ein Energiewandler und erbringt ja wohl eindeutig eine Abgabeleistung, oder etwa nicht? Was auf der Strecke bleibt nennt sich Wirkungsgrad, je schlechter dieser ist desto mehr Abwärme entsteht. Würde mal behaupten daß abhängig vom mech. Aufbau (Lager, Planetengetriebe), Wicklungswiderstand und Sättigung des Stators, der Ansteuerung und dem Kühlkonzept, die Wicklung mal früher oder später durchbrennt, dies in Abhängigkeit vom jeweiligen Arbeitspunkt.
Vorzugsweise bei 5 kmh die Serpentinen rauf Wink verwirrend ist da eigentlich nichts, oder?

Nun man kann IMO einen E-Motor und einen Ottomotor nicht sinnvoll vergleichen. Nehmen wir z.B. mal einen Lautsprecher, der im Vergleich zum Ottomotor auch elektrisch angetrieben wird. Natürlich gibt es überall einen Wirkungsgrad. Beim Lautsprecher wird dieser auch angegeben. Hier können wir dann schnell erkennen welcher Lautsprecher lauter ist. 0 Watt = 0 dB.
a) 100 Watt Lautsprecher bei 1 Watt =?
b) 300 Watt Lautsprecher bei 1 Watt =?

Können wir also alleine mit dieser „Wattangabe“ bestimmen welche „Leistung“ bei einem Watt herauskommt? Oder welcher Lautsprecher der lauteste ist? Beide Antworten können eigentlich nur „NEIN“ lauten Wink

Nehmen wir mal an:
Lautsprecher a) hat einen Wirkungsgrad von 94 dB (1 Watt - gemessen auf 1 Meter)
Lautsprecher b) hat einen Wirkungsgrad von 88 dB (1 Watt - gemessen auf 1 Meter)

Ergo ist Lautsprecher a) bei einem Watt lauter und selbst bei maximaler Belastung (100 Watt vs. 300 Watt) lauter
Lautsprecher a) = bei 100 Watt = max. 114 dB
Lautsprecher b) = bei 300 Watt = max. 112,77 dB

(Ein Ottomotor erzeugt meiner Meinung nach eine Leistung x (z.B. 80 kW) und verbraucht dabei y - ein Elektromotor „zieht“ aber nix, was im den Controller nicht bereit stellt.)
Aber ich bin nicht allwissend Bier und mir ist auch klar, dass es sich bei einem Elektromotor anders verhält (Spule - Magnet gleich; aber Drehbewegung…).

Beim Lautsprecher spricht man quasi von der „Belastungsgrenze“. Bei unseren Elektromotoren wissen wir, dass dieses nicht der Fall ist und auch unsere 250 Watt Motoren deutlich mehr Leistung abgeben. Der Motor nimmt sich hier ja quasi (wie beim Ottomotor) nicht selbst die Leistung (Benzin/Diesel…), sondern muss nehmen was ihm der Controller an Leistung bereitstellt.

Vielleicht haben wir ja einen Wissenden unter uns, der uns die „Wattangabe“ auf unseren Motoren mal erklären kann? Was, wie, unter welchen Umständen … Als „Verbraucher“ kann ich persönlich mit dieser „Angabe“ so gar nichts anfangen und nur mit einer diesem „Wert“ auch kaum etwas schlußfolgern.
Beste Grüße
Chris

Pack den Akku in´s Bike und genieße die Natur!
nun ja "(Ein Ottomotor erzeugt meiner Meinung nach eine Leistung x (z.B. 80 kW) und verbraucht dabei y - ein Elektromotor „zieht“ aber nix, was im den Controller nicht bereit stellt.)"
und ein Ottomotor zieht nix was ihm die Benzinpumpe nicht bereit stellt.

Ferner sollten wir bei Motoren bleiben, Lautsprecher haben genauso wie eine Türklingel nichts mit Motoren zu tun.

Die Wattangabe auf den Motoren kann ich Dir erklären, die steht da drauf weil wir total betreut werden und uns jeder erdenkliche Kram vorgeschrieben wird  Biggrin mach Dir einen Temperatursensor auf die Wicklung, schau nach bis wieviel °C der Isolationslack der Wicklung freigegeben ist, dann kannst Du loslegen...Strom/Spannung aber schön direkt an den Spuleneingängen abnehmen mit definierten Shunts...
Nun ein Lautsprecher hat eine Spule und einen Magneten.
Er erzeugt aber natürlich keine Drehbewegung .... aber gut lassen wir das Bier
Beste Grüße
Chris

Pack den Akku in´s Bike und genieße die Natur!
dann hast die Eingangsleistung und was der Rollenprüfstand dann anzeigt ist das was davon übrig bleibt.

Lautsprecher ist Schallwandler, Motor ist Motor da gibts nichts zum vergleichen Dodgy
Eingangsleistung? Rollenprüfstand?
Beste Grüße
Chris

Pack den Akku in´s Bike und genieße die Natur!
Guten Abend wollte euch mal auf dem Laufenden halten in Sachen Display von Meilaibike. Habe mit dem Verkäufer bisschen geschrieben und sie/er sagte das alle 2 Wochen eine Lieferung bei ihnen ankommt mit ca 2-4 Displays. Wer also Interesse hat am besten direkt auf der Internet Seite Anschreiben und höflich fragen ob sie eventuell ein Display reservieren können.(Muss feststellen das sie sehr bemüht sind in Reservierungen und antworten).Also von meiner Seite kann ich nur sehr positives berichten. Gruss Dirk
[-] Die folgenden 5 Benutzer sagen Danke zu Dirk r. für diesen Beitrag:
  • AlexDuisburg, chris, Haibike, kokscola, wobbel
(13-01-2018, 00:39)chris schrieb: Eingangsleistung? Rollenprüfstand?

Mönsch, sach blos Du hast noch nie mitbekommen wie bei Straßenfahrzeugen die Leistungsabgabe auf den Asphalt gemessen wird Biggrin


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste