ich möchte mir das Bafang Kit BBS03 mit Akku bestellen
#11
Moin Zusammen,
 
ich wollte mal eine kleine Zwischeninfo zu meinem Umbauprojekt geben.
Die Teile sind ja sehr schnell gekommen, allerdings fehlte der Geschwindigkeitssensor.
Der wurde aber schnell und ohne Probleme vom Verkäufer nachgeliefert.
 
Der Einbau des Motors, Akkus usw. war kein Problem und ging flott von der Hand. Habe Fotos gemacht, werde ich die Tage mal hier einstellen.
Bei der Verkabelung habe ich jedoch Mist gebaut, der 8-polige Stecker hat keine Führungsnase und ich habe ihn prompt verdreht zusammengesteckt und dabei hat sich ein PIN verbogen.
Habe ich natürlich erst nach dem Einschalten durch eine Fehlermeldung im Display gemerkt.
Offenbar hat ich dabei einen Kurzschluss fabriziert wodurch der Controler kaputt gegangen ist.
Der Verkäufer ist sehr freundlich und hat mich gebeten den Motor zur Reparatur zurück zu schicken.
Das habe ich jetzt gemacht, mal sehen was kaputt gegangen ist.
Wenn alles glatt läuft bekomme ich den Motor nächste Woche zurück, dann kann ich weiter bauen.
 
Über den Verkäufer kann ich nur Gutes berichten, er ist wirklich gut erreichbar und hilft wo er kann. Smile
 
Viele Grüße
Kai
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Knickspant für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger, wobbel
#12
@Knickspant

Da bin ich mal gespannt wie es weitergeht und freue mich auch auf Bilder.

Hat es da jetzt den Controller erwischt oder eher den Motor, oder beides ...(?)

...
Fatbike FT26 
▪48V 20AH▪RIDEA 48T▪Shimano XT RD-M772▪Sunrace MFEX9 
9-fach 11-32 Schraubkranz▪
UNION Marwi SP-1090▪
HOPE / DECKAS FLOATING-DISC ▪Formula RX + FCS▪NCX-SP12▪KTM Nano Foam
▪Cankbrothers:▪Opium 3 Riser▪Iodine 3 Sattel▪Cobalt 3 Vorbau
▪Schwalbe Jumbo Jim 4,4" SnakeSkin/Addix
#13
Der Controller ist so weit ich weiss im Motor integriert....
 ex:NCM Moscow 36/48V, Rockshox TK30 Gold, 27,5, C6, Suntour Sattelstütze und Doppelbremsabschalter
Jetzt: FAT black......
#14
Moin, 

genau, Motor und Controler sind in dem selben Gehäuse.
Was kaputt ist wird jetzt geprüft und repariert.

Es kam der Fehler 30 => Kommunikationsproblem.

Laut Handbuch ist dann ein Kabel oder der Controler kaputt

Kabel habe ich durch gemessen, ist ok.
Bin mal gespannt.


Viele Grüße 
Kai
#15
Moin Moin,

habe Antwort vom Verkäufer bekommen.
Motor und Controler sind in Ordnung. Das ist ja schon mal gut.

Bevor wir nun ein Teil nach dem anderen hin und her schicken, um herauszufinden, was nicht stimmt, werde ich ihm den kompletten Rest auch noch zusenden. Dann kann er in aller Ruhe prüfen was nicht stimmt und das entsprechende Teil ersetzen.

Wie gesagt, der Service ist echt gut  Smile

Hier noch ein paar Fotos vom Umbau:

Das Bike vor dem Umbau:

[Bild: Das-Bike-vorher.jpg]

Der Motor:


[Bild: Der-Motor.jpg]

Die Akkuhalterung (mit 4 Schrauben an der Flaschenhalterung und Nietmuttern befestigt):


[Bild: Akkuhalterung.jpg]

Das Display:


[Bild: Display-und-Schalter.jpg]

Der eingebaute Motor:


[Bild: Motor-eingebaut-1.jpg]


[Bild: Motor-eingebaut-2.jpg]

Und zu guter Letzt noch die Kettenlinie, die echt bescheiden ist,
die 4 kleinsten Gänge kann ich so nicht schalten, dann springt die Kette vorne ab.
Ich habe mir noch ein Kettenblatt von Luna (42 Zähne) bestellt, damit rückt die Kettenlinie
vorne um 15mm nach innen, Dazu gibt es noch eine Kettenführung, dann sollte es funktionieren.


[Bild: Kettenlinie.jpg]

Wenn alle Teile wieder da sind und alles eingebaut ist, werde ich noch ein paar weitere Fotos einstellen  Smile 

Viele Grüße
Kai
[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu Knickspant für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, LCSnake, ThunderTiger
#16
Moin Zusamen,

so, ich habe jetzt alle Bauteile zurück bekommen und eingebaut (Fotos folgen)

Das Ding hat ja ordentlich Kraft und geht gut vorwärts.
Aber eine Kleinigkeit finde ich etwas komisch.
Die Unterstützung läuft noch einen kleinen Moment nach, wenn ich nicht mehr trete.
Ich hätte erwartet, dass die Unterstützung sofort weg ist, wenn ich aufhöre zu treten.

Ist das normal, bzw. kann man das irgendwo einstellen?

Viele Grüße
Kai
#17
Freut mich!
An für sich, ist es normal, daher die Bremsabschalter.
Es könnte aber sein, dass man das minimieren kann. Am schnellsten wirst die Antwort haben, wenn du dem Verkäufer ne WhatsApp schickst...

Wünsche Dir ganz viel Spaß mit Deinem Umbau.
Würde mich freuen, wenn du mal nen kleinen Fahrbericht lieferst...
Max.Geschwindigkeit + Verhalten bei sehr starken Anstiegen würden mich interessieren + Tretwiderstand ohne Motor bzw. bei Geschwindigkeiten über die Motorunterstütuung hinaus.
FT: 
Das Grundgerüst ist original :-)
...
Haibike 6.0 2018
#18
Hallo Zusammen,

hier erstmal ein paar Bilder vom Ergebnis:


[Bild: 20190529-152902.jpg]

[Bild: 20190529-152808.jpg]

Zu den Fahreigenschaften:

Max.Geschwindigkeit: 
Keine Ahnung, bisher war ich nicht schneller als 50km/h, da habe ich beschlossen, mir erstmal einen Helm zu kaufen und die Geschwindigkeit auf 35 km/h zu begrenzen.

Verhalten bei sehr starken Anstiegen: 
Völlig problemlos, mit Stufe 4 von 5 geht das echt easy, mit Stufe 5 grenzt das an Faulheit.

Tretwiderstand ohne Motor: 
Ohne Unterstützung fährt es sich praktisch wie vor dem Umbau, ich merke keinen sprürbaren Wiederstand.
Allerdings wird dann im Gehäuse ein sehr kleines Zahnrad von einem sehr großen Zahnrad angetrieben, das erzeugt unnötig viel Verschleiss, daher schalte ich dann auf Stufe 1 und lasse dem Motor mit wenig Kraft mitschieben. 
Ich denke, das ist für das Verschleißverhalten besser, aber vielleicht bilde ich mir das ja auch nur ein.

... bei Geschwindigkeiten über die Motorunterstütuung hinaus:
Der Motor schaltet sanft ab und man muss dann natürlich ordentlich in die Pedale treten, eben so wie ohne Motor.
In Verlegenheit bin ich aber nicht oft gekommen, da 35 km/h schon ein ganz nettes Tempo ist, das ich von selbst eigentlich eher selten überschreite.

Alles in allem bin ich erstmal sehr zufrieden  Smile , was die Haltbarkeit angeht bin mal gespannt....

Viele Grüße
Kai
[-] Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke zu Knickspant für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, LCSnake, Ralf-1969, ThunderTiger
#19
(07-06-2019, 11:45)Knickspant schrieb: Hallo Zusammen,

hier erstmal ein paar Bilder vom Ergebnis:


[Bild: 20190529-152902.jpg]

[Bild: 20190529-152808.jpg]

Zu den Fahreigenschaften:

Max.Geschwindigkeit: 
Keine Ahnung, bisher war ich nicht schneller als 50km/h, da habe ich beschlossen, mir erstmal einen Helm zu kaufen und die Geschwindigkeit auf 35 km/h zu begrenzen.

Verhalten bei sehr starken Anstiegen: 
Völlig problemlos, mit Stufe 4 von 5 geht das echt easy, mit Stufe 5 grenzt das an Faulheit.

Tretwiderstand ohne Motor: 
Ohne Unterstützung fährt es sich praktisch wie vor dem Umbau, ich merke keinen sprürbaren Wiederstand.
Allerdings wird dann im Gehäuse ein sehr kleines Zahnrad von einem sehr großen Zahnrad angetrieben, das erzeugt unnötig viel Verschleiss, daher schalte ich dann auf Stufe 1 und lasse dem Motor mit wenig Kraft mitschieben. 
Ich denke, das ist für das Verschleißverhalten besser, aber vielleicht bilde ich mir das ja auch nur ein.

... bei Geschwindigkeiten über die Motorunterstütuung hinaus:
Der Motor schaltet sanft ab und man muss dann natürlich ordentlich in die Pedale treten, eben so wie ohne Motor.
In Verlegenheit bin ich aber nicht oft gekommen, da 35 km/h schon ein ganz nettes Tempo ist, das ich von selbst eigentlich eher selten überschreite.

Alles in allem bin ich erstmal sehr zufrieden  Smile , was die Haltbarkeit angeht bin mal gespannt....

Viele Grüße
Kai

Die Motoren haben Freilauflager, die Zahnräder des Planetengetriebes laufen nicht mit wenn du ohne Motorunterstützung fährst.
Also quasi keinerlei Verschleiß  Bier
Moscow 27,5" 48V, C6BBT, EPIXON 120, NCX SP12, DT Swiss, Deore XT, AVID, Race King 2.2 RS
---
FT 26 48V, Deckas 44T, Deore M591, KMC X-8, Willyn UL, FD 7075, Tektro Auriga, CFK Vorbau,Lenker, Sattelst., Jumbo Jim 4,0"/4,4"
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Ralf-1969 für diesen Beitrag:
  • Knickspant
#20
Moin Zusammen,
 
ich habe nun ein paar Akkuladungen durchgestrampelt.
 
Erstmal ein paar „technische Daten“:
Gewicht vom Bike: 30kg
Gewicht vom Fahrer: 95 kg
Gepäck: meistens ca. 5 kg
 
Hier rollen also gut und gerne 125-130 kg durch die Gegend, da hat der Motor schon mal grundsätzlich was zu tun.

Fahrgebiet: Bergisches Land
 
Der Name kommt zwar vom “Herzogtum Berg“, aber die Gegend macht dem Namen alle Ehre!!
Hier geht das ordentlich rauf und runter.

 
Zur Reichweite: Die Angabe im Angebot lautet 150km, mag sein, dass das unter optimalen Bedingungen (Flachland und geringe Unterstützung) hinkommt.
Ich habe die Unterstützung auf bis zu 38 km/h eingestellt und bin hauptsächlich mit 60-70% Unterstützung (das sind meistens so um die 500 Watt) unterwegs und genieße den „Rückenwind“ bergauf ungehemmt  Smile
 
Der Motor wird dabei nur Handwarm, das finde ich gut, da es darauf hinweist, dass der Motor nicht am Limit fährt.
 
So komme ich auf realistische 60km Reichweite mit etwa 650 Höhenmetern bergauf.
Unter den gegebenen Umständen finde ich das gar nicht schlecht.
 
Für meine normalen Tagesstrecken kommt das gut hin. Sonst muss ich eben das Ladegerät mitnehmen und zwischendurch mal nachladen.

Das System funktioniert echt gut und macht was es soll, die einzige Änderung / Ergänzung, die ich noch machen werde, ist die Montage eines Bremsschalters.
Ich finde die Nachlaufzeit des Motors definitiv zu lang. Wenn ich spontan bremse, muss der Motor sofort aufhören zu unterstützen.
 
In Summe: Daumen hoch!!!
Für das Geld hätte ich kein ordentliches E-Fully auf dem Markt bekommen.
 
Viele Grüße
Kai
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Knickspant für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, LCSnake


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste