Pedelec-EBike-Forum.de - The Pedelec EBike Community

Normale Version: NCM Milano Plus Ritzel/Kasette
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen,
nach gut 8000 Km braucht mein Milano eine neues Ritzel. Bestellt habe ich das hier im glauben das es das passende wäre. https://shop.bwidee.de/E-Bike-Zubehoer-u...:2280.html. Das passt aber nicht. Mein Milano hat keinen Schraubkranz sondern eine Steck Kasette. Wer kann mir sagen welche passt und ich kaufen sollte? 
Und der Bowdenzug von der Gangschaltung ist gerissen, gibt es Empfehlungen was und welchen ich kaufen sollte?
LG
danih
[Bild: 20240518-171104.jpg]

[Bild: 20240518-171238.jpg]

[Bild: 20240518-171243.jpg]
Das sieht mir aber eher danach aus als hättest du den Schraubkranz einzeln zerlegt und nicht komplett mit einem Schraubkranz Abzieher "abgenommen".


[Bild: hq720.jpg]
Der Abzieher passte nicht. Wie gesagt es war ein ganz anderes Ritzel als das welches ich gekauft habe. Die sind nicht identisch. Danach wurde es zerlegt und gereinigt und weil das Neue nicht passt wieder eingebaut, plus eine neue Kette. Die Schaltung so fixiert das sie permanent im 3. Gang steht. So kann ich erst mal fahren. Bowdenzug kaufe ich Morgen. Aber ich benötige halt eine neues Ritzel. Das Alte und Neue waren auch von der Größe her nicht identisch. Das Neue war im Durchmesser kleiner als das Alte. 
LG
danih
Ich kenne nur Kassetten und Schraubkranz Aufnahme bei Naben Motoren.
Wieso hat der Abzieher nicht gepasst?
Man braucht da natürlich einen wo auch das Kabel inklusive Stecker durchpasst.
Vielleicht mal weitere Bilder.

[Bild: shopping.webp]

Von daher das Bild hier nur als Beispiel, hier ist die Öffnung natürlich viel zu klein.
Weil es eben nicht so ein Ritzel ist/war wie du auf dem letzten Bild gezeigt hast. Sondern so wie das auf dem vorigem Bild links. Ohnehin habe ich langsam das Gefühl eine seltsame Baureihe von dem NCM erhalten zu haben. In der Bedienungsanleitung steht als Gesamtgewicht 125Kg auf dem Aufkleber am Rad 140 Kg Gesamtgewicht. Nun weiß ich allerdings immer noch nicht was ich kaufen soll. Mit der Fahrrad Werkstatt wo ich vorher schon die Bremsscheiben tauschen lies bin ich nicht wirklich zufrieden. Die haben das Hinterrad nicht richtig befestigt. Haben diese Scheiben mit dem kleinen Penückel nach Innen gelegt. Die gehören soweit ich weiß nach Außen in die Aufnahme vom Rad und die Unterlegscheiben alle auf der rechten Seite mit eingebaut, links waren gar keine. Von daher ist das Vertrauen ziemlich hin und naja die Kosten halt. Ich habe mich an dieses Video gehalten: https://www.youtube.com/watch?v=b4OCU4aKXRk&t=248s. Und da sieht man schon das es bei mir anders aussieht als bei dem Rad im Video, also mein Hinterrad wo dass Ritzel rauf kommt. Das habe ich aber erst nach dem Ausbau gesehen.
LG
danih
[Bild: DSCF4416.jpg]

Zerlegter Schraubkranz sieht so
(oder ähnlich) aus.

Sowas sollte aber komplett getauscht werden, da ja der integrierte Freilauf das Problem ist, welcher sich (nach hohen Laufleistungen) sehr gerne verabschiedet.
Vielleicht kann ich nicht richtig gucken. Aber die einzelnen Zahnkränze von meinem zerlegtem, sehen schon anders aus als das was du mir gezeigt hast. Wie gesagt, das gekaufte Teil passt nicht.

LG
danih
Geh mal methodisch vor.
Entscheidend ist die Aufnahme am Motor.
Ist leider auf Deinem Bildchen vom Motor nicht genau zu erkennen.
Hat der Motor ein großes Feingewinde?
Dann handelt es sich um eine Schraubkranzaufnahme.
Hat er kein Gewinde ist es eine Kassette.
Das Gewinde des Schraubkranzes befindet sich auf der Innenseite.
Fehlt das Gewinde ist es ein Steckkranz oder eine Kassette.
Eine der beiden Versionen muss auf den Motor passen.

[attachment=2725]
Schraubkranz

[attachment=2726]
Kassette

[attachment=2727]
Abzieher greift unten in die Nasen des Schraubkranzes ein und löst ihn komplett vom Motor.

[attachment=2728]
Abzieher öffnet nur die Verschlußmutter der Kassette. Diese kann dann vom Motor abgehoben werden.

Falls Du nicht weitergekommen sein solltest, berichte wo es dann noch klemmt. Bier
Das hat sich jetzt erst mal erledigt. Derjenige der es reparieren wollte, hat eher alles noch schlimmer gemacht. Hinterrad schief eingebaut so das die Bremsscheibe am Bremssattel schliff, die Unterlegscheiben falsch verteilt und die Muttern nicht richtig fest gezogen. War jetzt in einer Werkstatt(B.O.C.), die haben es wieder gerichtet und auch die Gangschaltung repariert. Mit der alten Kasette/Schraubkranz, what ever, kann ich erst mal noch fahren bis ich einen Termin zum Wechseln bekomme. 
Ich lasse da garantiert Niemanden mehr ran, der es nicht gelernt hat. 
Der Spaß hat mich jetzt 93€ gekostet.
LG
danih