NCM Moscow plus - Bremsleitung und Schaltung
#1
Hallo,
ich hab seit kurzem das Moscow plus und nach Anleitung montiert.

MIr ist aufgefallen das die Bremsleitung vorne hinter dem Gabelrohr 'verwickelt' ist - ist das normal oder hab ich was falsch gemacht ? BILD 1

Ich wollte die Schaltung einstellen, da die 'unsauber' schaltet. Ich scheitere aber schon am ersten Satz, da ich die beiden Begriffe 'Abstimmungsschraube am Hebel' und 'Zugeinsteller' nicht verstehe und es keine Abbildung gibt. Ausserdem lese ich, dass man die Spannung am Schalthebel am Lenker einstellen kann, jeweils vorne und hinten, an den entsprechenden Schrauben. An den Schalthebeln sind aber gar keine echten Schrauben, sondern nur diese Plastikteile die sich einfach so drehen lassen. BILD 2



[Bild: IMG-20210907-145248.jpg]


[Bild: IMG-20210907-145328.jpg]

#2
das ist nicht normal
du hast beim Zusammenbau falsch rum gedreht
Vorbau lösen, festhalten - unten 360 grad drehen

Plastikrädchen ziehen, dann drehen
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Peppixb für diesen Beitrag:
  • tomw
#3
Jetzt sieht das besser aus.

Danke
#4
(07-09-2021, 14:28)tomw schrieb: Hallo,
...

Ich wollte die Schaltung einstellen, da die 'unsauber' schaltet. Ich scheitere aber schon am ersten Satz, da ich die beiden Begriffe 'Abstimmungsschraube am Hebel' und 'Zugeinsteller' nicht verstehe und es keine Abbildung gibt. Ausserdem lese ich, dass man die Spannung am Schalthebel am Lenker einstellen kann, jeweils vorne und hinten, an den entsprechenden Schrauben. An den Schalthebeln sind aber gar keine echten Schrauben, sondern nur diese Plastikteile die sich einfach so drehen lassen. BILD 2

Du hast am Schaltwerk drei Schräubchen. Am Schaltwerk. Zwei davon begrenzen das obere Röllchen, sodass die Kette am größten und am kleinsten Ritzel nicht weiter nach aussen und damit herunterfallen kann.
Die dritte Schraube führt das obere Röllchen näher an das grosse Ritzel heran. Möglichst so nahe, dass es sich gerade noch durchschalten lässt, ohne zu blockieren. Nennt sich Umschlingung.
Das Plastikteil am Schalthebel ist mit einer Schraube verbunden. Damit macht man die Feinjustierung der Schaltung. Gegen den Uhrzeigersinn gedreht gibt man mehr Spannung auf das Schaltseil und umgekehrt. Z.B. mehr Spannung, wenn die Kette vom kleinsten Ritzel bis hoch zum größten Ritzel nicht jedesmal auf das nächste Ritzel umspringt.
Umgekehrt, wenn zu viel Spannung auf dem Schaltseil ist. Bemerkbar dadurch, dass es sich nicht sauber vom größten Ritzel bis zum kleinsten Ritzel schalten lässt.
Probier es einfach mal aus und schau Dir das Ergebnis an. 
Nächste Woche bist Du der Fachmann, wie man eine Schaltung exakt einstellt. Bier
Beste Grüße
Gerhard

Mein Reifen ist platt. Mist, ist er ganz platt? Nein, glücklicherweise nur unten.


























[-] Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke zu gerhard23 für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, ebikemanni, ThunderTiger, Tiger2017
#5
@gerhard23 hat es mal wieder super erklärt bis auf den Satz gegen den Uhrzeigersinn Biggrin das ist nicht ganz richtig. Es ist ein Unterschied ob du von vorne oder von hinten auf das Rädchen schaust. Einfacher ist es, wenn du das Rädchen raus drehst erhöhst du die Spannung oder halt umgekehrt. Am besten immer in 1/4 Schritten bis es passt.
LG Manne

Aktuell:   Conway E-Fully,  FT26 E-Fatbike,  Braga E-Fatbike,  Canyon Lux Carbon Fully,
[-] Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke zu ebikemanni für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, gerhard23, ThunderTiger, Waldkäfer
#6
Und allgemein nicht all zu viel erwarten hilft vor Enttäuschung, es ist nun mal eine ältere Acera/Altus Schaltung, also nahezu kleinste Einsteigervariante, 100% passend wird man das nie einstellen können.
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Merkor1982 für diesen Beitrag:
  • ebikemanni, ThunderTiger
#7
@ebikemanni Du untergräbst mein Selbstbewusstsein. Biggrin
Halt mal eine Mutter fest und drehe an der Schraube. Entgegen dem Uhrzeigersinn dreht sie sich heraus, egal von welche Seite man sie dreht.
Beste Grüße
Gerhard

Mein Reifen ist platt. Mist, ist er ganz platt? Nein, glücklicherweise nur unten.


























#8
@gerhard23 , dann grab ich mal weiter an deinem Selbstbewustsein  Biggrin 

Wenn ich eine Schraube mit Mutter auf den Tisch lege und die Mutter liegt in meine Richtung dann drehe ich im Uhrzeigersinn die Schraube in die Mutter rein.
Wenn die Schraube in meine Richtung liegt dann drehe ich die Schraube im Uhrzeigersinn aus der Mutter raus oder etwa nicht?
LG Manne

Aktuell:   Conway E-Fully,  FT26 E-Fatbike,  Braga E-Fatbike,  Canyon Lux Carbon Fully,
#9
(09-09-2021, 11:13)ebikemanni schrieb: @gerhard23 , dann grab ich mal weiter an deinem Selbstbewustsein  Biggrin 

Wenn ich eine Schraube mit Mutter auf den Tisch lege und die Mutter liegt in meine Richtung dann drehe ich im Uhrzeigersinn die Schraube in die Mutter rein.
Wenn die Schraube in meine Richtung liegt dann drehe ich die Schraube im Uhrzeigersinn aus der Mutter raus oder etwa nicht?

Etwa nicht. Tongue

Der festsitzende Teil im Schalthebel mit dem Gewinde ist die Mutter. Steht man auf der Innenseite des Bikes, Blickrichtung über den Lenker auf das Vorderrad. Dreht man die Schraube im Uhrzeigersinn, rechts herum, auf sich zu, wandert sie weiter hinein. Links herum, gegen den Uhrzeigersinn, weiter hinaus.
Richtig?
Blickrichtung über den Lenker auf das Hinterrad. Dreht man die Schraube rechts herum, diesmal von der Drehrichtung her von sich weg, wandert sie ebenfalls weiter hinein. Die Drehrichtung ist in beiden Fällen gleich. Im Uhrzeigersinn Entspannung, gegen den Uhrzeigersinn mehr Spannung.

Es wäre auch schlimm, wenn man die Schaltungseinstellung davon abhängig machen würde, von welcher Seite des Lenkers man sie vornimmt.
Beste Grüße
Gerhard

Mein Reifen ist platt. Mist, ist er ganz platt? Nein, glücklicherweise nur unten.




























Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste