Speichen reißen ab
Technisch gesehen gebe ich Dir Recht. Allerdings war die Häufung der Speichenbrüche bei diesem Rad bei normalen Straßenfahrten schon sehr auffällig...
Ich denke der normale Fahrradfahrer kennt sich mit Tensiometer und Speichenspannung etc 0 aus.
Die wenigsten werden wissen dass man da nachziehen sollte oder kontrollieren sollte und wie das überhaupt funktioniert

Zitat
Wenn bei Dir noch keine Speiche gebrochen ist, sei froh. Auf Glück, dass mich kein Hund vom Radl schmeisst, alleine darauf verlasse ich mich nicht. ..
Zitatende

Hat damit ja mal gar nichts zu tun oder? Und dein Tensiometer wird dich davor nicht schützen.

Dieser BÄRnhardiner hätte auch dich vom Rad geschmissen. Der hat einfach jeden angegriffen.
Ich wünsche dir, dass du das nie erleben musst.

Mit meiner Antwort wollte ich @Solarbär nur sagen, dass er kaum Erfolg haben wird mit dem Rechtsanwalt, da es bei einem Sturz schwer nachzuweisen sein wird was die Ursache war. Die Speiche oder Speichen könnten auch beim Sturz gebrochen sein.

Schönen Tag Dir.
Moscow Plus / 29 Zoll / 48V / 16 AH 
@Waldkäfer falls das mit dem Hund falsch rübergekommen ist, tut es mir Leid. Bier
Ich wollte damit ausdrücken, es gibt Dinge die man weder planen, noch vorhersehen kann. Die passieren.

Bei einem Speichenbruch, wenn sich die Speiche im Rad verklemmt und das Rad blockiert, geht es u.U. direkt an die eigene Gesundheit. Deshalb ist es mir so wichtig nicht einfach hinzunehmen, die Einspeichung ab Werk wird schon irgendwie in Ordnung sein. Erst recht nicht bei einem Kauf über einen Internethändler. Wenn dann was passiert lag der Fehler bei mir selbst.
Beste Grüße
Gerhard

NCM Aspen+

























[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu gerhard23 für diesen Beitrag:
  • Waldkäfer
(16-08-2021, 16:16)beachdrifter schrieb: Ich habe mein Hinterrad jetzt auch bei LeonCycle neu einspeichen lassen, mit den gleichen (dickeren) Speichen wie oben von @Kuli beschrieben, jetzt zweifach gekreuzt (statt einfach wie von mir oben gezeigt).

Da ich nicht mehr in der Garantiezeit war, hat es ~6 Wochen gedauert und ich musste es auch selber zahlen, aber da es sonst keine sinnvollen Lösungen gab und sich die Laufradbauer vor Ort sich da nicht rantrauen wollten, habe ich diesen Aufwand noch einmal auf mich genommen. Ist sozusagen die letzte Chance, alles andere hatte ich schon versucht.

Bislang macht das einen guten Eindruck, aber mehr werde ich erst nach 1000-2000 Kilometern wissen. Werde berichten, ob das Problem damit endgültig der Vergangenheit angehört!

So, habe jetzt an die 2500 km runter, und keine Probleme mehr gehabt!  Knutsch

Nach meiner 2-jährigen Odyssee mit 8 Werkstattbesuchen und endlosem Frust bin ich jetzt endlich glücklich mit meinem Venice. Keine Acht mehr (wie ich in der Regel nach 500km hatte), und keine Speichenbrüche mehr (wie nach spätestens 700 km). 

Und habe endlich einen 2-Rad Mechaniker gefunden, der richtig Ahnung von Pedelecs hat! Er fand das direkt gut mit den dickeren Speichen und der Zweifachkreuzung. Er selbst hätte eine 3-fach Kreuzung gewählt und auch noch eine verstärkte Felge, aber das war zum Glück gar nicht notwendig! 

Beste Grüße an alle im Forum, und nochmal Danke für Eure Unterstützung in schweren Zeiten!  Wink
[-] Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke zu beachdrifter für diesen Beitrag:
  • chris, ebikemanni, ThunderTiger, Waldkäfer
Ich habe mein Tensiometer bekommen und einmal alle 72 Speichen gemessen - einfach gekreuzt, übrigens. Blöd sind die Speichen mit Reflektor - ich habe bisher nicht herausgefunden, wie man die Dinger an- und abbaut.
Beim von Leon Cycle nach Speichenbruch reparierten Hinterrad waren beide Seiten etwa gleich und alle Speichen +/-10% vom Mittelwert.
Beim seit Auslieferung unveränderten Vorderrad war die Bremsenseite im Mittel 20% stärker gespannt und es gab beidseitig ein paar eklatante Ausreißer, die ich zum Mittelwert der jeweiligen Seite angepasst habe. Einen Schlag habe ich gefühlt nicht hereingebracht.
Schaunmermal wie das weiter geht. Biggrin
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Miq19 für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger
(03-11-2022, 10:09)Miq19 schrieb: Ich habe mein Tensiometer bekommen und einmal alle 72 Speichen gemessen - einfach gekreuzt, übrigens. Blöd sind die Speichen mit Reflektor - ich habe bisher nicht herausgefunden, wie man die Dinger an- und abbaut.
Beim von Leon Cycle nach Speichenbruch reparierten Hinterrad waren beide Seiten etwa gleich und alle Speichen +/-10% vom Mittelwert.
Beim seit Auslieferung unveränderten Vorderrad war die Bremsenseite im Mittel 20% stärker gespannt und es gab beidseitig ein paar eklatante Ausreißer, die ich zum Mittelwert der jeweiligen Seite angepasst habe. Einen Schlag habe ich gefühlt nicht hereingebracht.
Schaunmermal wie das weiter geht. Biggrin

Viel Glück.
Venice 36V: Kaum Leute mit Speichenproblemen im Netz. Mein Laufrad hat ca. 50.000 Kilometer Laufleistung, kein Speichenbruch, habe die Speichen nie angepackt. Inzwischen sind einige Speichen aus der Felge gerissen, aber nie gebrochen. Schon bemerkenswert, selbst teure Räder schaffen so eine Laufleistung ohne Bruch normalerweise nicht.
Venice 48V: Viele Leute mit Speichenproblemen im Netz. Erster Speichenbruch bei 1000 Kilometern, seit dem eine never ending Story. Reklamation schwach, Speichen zuschicken ist keine Reperatur oder Lösung.

Fazit: Kein NCM mehr für mich. Die Firma hat stark angefangen und noch stärker nachgelassen.
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Lute für diesen Beitrag:
  • ThunderTiger


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste