Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Unterstützungsstufen
#1
Hallo,
ich bin neu hier und überlege mir ein NCM E-Bike zu kaufen. Was ich noch nicht so ganz verstanden habe, ist das Fahren mit den 6 Unterstützungsstufen. Diesen sind ja bestimmte Geschwindigkeitsbereiche zugeordnet. (z.B. 10 - 13 km/h) Heißt das, dass ich jede Geschwindigkeit zwischen 10 und 13 km/h (natürlich mit meiner Muskelkraft auch schneller) in dieser Stufe fahren kann, oder das der Motor immer auf 13 km/h beschleunigt, egal ob ich viel dazu beitrage oder wenig. Man ließt dazu unterschiedliche Beiträge. Ich frage nach, da ich ja vielleicht auch mal mit Leuten ohne E-Bike fahren möchte und diese nicht immer 10 km/h oder 13 km/h fahren, sondern auch mal dazwischen.

Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen.

Gruß

Jolle
#2
Hallo Jolle,

ich fahre das NCM Paris. Sollte mit den Stufen eigentlich genauso sein.
In einem anderen Tread hatte ich für einen Paris-Interessenten schon einmal versucht dieSache mit den Stufen zu erklären.
Hier mein Zitat:

Ich wiege ca 75-80 Kg (Vor, bzw. nach dem Urlaub [Bild: clear.png]). Ich pumpe unsere Reifen immer auf ca 3 bar auf. Ich habe das Gefühl, dass der Druck völlig ausreichend iat.Warum einige mit Vollgummireifen fahren möchten ist mir auch nicht ganz klar. Auf dem eifen selbst ist vom Hersteller Schwalbe ein optimaler Druck von 2,5 bis 5 bar angegeben. Es ist einfach Geschmacksache, welchen Druck man fährt.

Grundmodus 1-3 ( oder einfach die PS beim Beschleunigen).

Diese Grundeinstellung stellst du nicht ständig um. Du wirst irgendwann selbst herausfinden ob du lieber schnell beschleunigen willst beim anfahren oder langsa.. Hast du zum Beispiel im Menü 3 gewählt so beschleunigt das Rad sehr schnell, sobald man die Pedalen betätigt. Das ist manchmal aber gefährlich, insbesondere wenn man z.B zwischen Pollern durchfährt, ins wanken gerät und dann meint, mann kann ja noch mal kurz in die Pedale treten. Dann hängst du schneller in den Pollern als dir lieb ist. Außerdem kostet schnelle Beschleunigung (3) natürlich auch mehr Akkuleistung. Die Reichweite sinkt also etwas.
Wir haben unsere Räder beide auf 1 gestellt, nachdem ich beinahe als Jesus mit meinem Rad den Rhein-Herne Kanal überschreiten wollte. Stufe 1 reicht völlig aus. Man kann es vergleichen mit einem Motorroller 50ccm, 125ccm, 0der400ccm. Es geht hier nur um die Beschleunigung beim anfahren.

So. Wie gesagt, du stellst im Menü einmal (sicher nicht täglich) deine bevorzugte Beschleunigung ein.

Dann fährst du los. Jetzt lautet die Frage: Wie schnell willst du fahren ? Das Rad hat 6 Geschwindigkeitsstufen. Das bedeutet, solange du trampelst zieht dich der Motor bis zur Höchstgeschwindigkeit der jeweiligen Stufe.
Beispiel: Du fährst in Stufe 3.Wenn du losfährst, zieht dich das Rad sehr schnell auf ca 13-14 kmh. Dann hört der Zug auf. Du kannst natürlich schneller trampeln, aber das Rad hilft dir nur bis zu dieser Geschwindigkeit. Mußt du mal abbremsen und kommst unter diese Geschwindigkeit, dann zieht dich das Rad sobald du trampelst schnell wieder auf 13-14 kmh hoch.
Das gleiche gilt für alle Gänge.
Stufe 4: Rad zieht dich bis ca 17kmh
Stufe 5: Rad zieht dich bis ca 22Kmh
Stufe 6: Rad zieht dich bis ca 26Kmh.
Fährst zu also z.B in der Stadt in Stufe 5, so radelst du mit 22kmh (oder mehr wenn du kräftig trampelst) durch die Stadt. Kommst du mal unter die 22 Kmh und trampelst, zieht dich der kleine Bergsteiger bis auf 22 hoch und sagt:" (Beweg deinen Arsch, damit mein Akku noch ne Weile hält".) [Bild: clear.png][Bild: clear.png][Bild: clear.png][Bild: clear.png][Bild: clear.png]
Wenn du richtig, richtig faul bist stellst du Stufe 6 ein, und tust so, als würdest du trampeln. Dann hast du ein Elektromofa. Kommt bergauf bei Rennradfahrern immer gut an wenn sie von nem Klapprad überholt werden. [Bild: clear.png][Bild: clear.png]

Und 6. Gang mit 15 kmh: geht zwar, dann mußt du kurz trampeln bis der Motor dich au 15 hochgejagt hat, aber dann aufhören zu trampeln, sonst hast du ratzfatz 25 auf dem Tacho.

Wenn du mit Leuten eine Radtour machst, die gern gemütlich Radeln, dann reicht es, wenn du dein Rad in Stufe 3 fährst. Du kannst dann ganz gemütlich mitfahren, weil dich das Rad immer zu dieser Geschwindigkeit (ca 13-15 kmh)zieht sobald du die Pedalen bewegst. Willst du langsamer fahren reicht es mit dem trampeln zu stoppen bis du die gewünschte niedrigere Geschwindigkeit hast.
Fahren deine Freunde schneller....kein Problem....dann schaltest du am Display einfach auf 4,5 oder 6. Dann brauchst du nur etwas mittrampeln und das Rad fährt "mit dir" die gewünschte Geschwindigkeit.

LG

Trudchen
[-] Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu trude800 für diesen Beitrag:
  • Damanti92, Jolle, Oister
#3
Moin!
Ich fahre das NCM London (Klapprad).
Meine Erfahrung ist, dass dich das Rad bis auf die Stufe zieht, die du eingestellt hast. Dabei ist es völlig egal mit welcher Kraft du in die Pedalen trittst (sind eben "nur" Umdehungssensoren).
Der Motor deht auch weiter, wenn du diese Geschwindigkeit durch zugefügte Muskelkraft überschreitest. Allerdings steigt der Kraftaufwand meines Wissens nicht linear Lightbulb , sodass es doch deutlich schwerer wird.
zB bei Stufe 6 (26 km/h) mit eigener kraft auf 33 km/h  ist schon anstrengend.
Es ist jedoch ein deutliches Geräusch des Motors zu hören, solange bis man bei zB 33 Km/h die Unterstützungsstufe auf 0 stellt.

Ich hoffe ich konnte dich dahingehend beraten.

Gruß

Arne
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Damanti92 für diesen Beitrag:
  • Jolle
#4
...
Das hört sich für mich jetzt aber schon merkwürdig an.

Kenne das mit den "Stufen spielen müssen" von meinen Ncm Bikes "soo" überhaupt nicht.

Bei normalen treten
(so wie man eigentlich Fahrrad fährt),
sollte auch bei einer "Stufe 6" Einstellung fahren in dem Geschwindigkeitsbereich
(von z.b. 15 kmh )
möglich sein, und diese auch gehalten werden,
ohne das weiter beschleunigt wird.

Vielleicht ist es aber auch mal wieder Controller 
(+ Display) abhängig...

...
Oder ich habe jetzt hier was ganz falsch verstanden
...
Cry


...
Sicherlich stelle ich aber auch auf z.B. Stufe 3, wenn ich weiß, daß es nicht schneller gehen muss ...
Die STVO behindert meinen Fahrstil ;-)
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu ThunderTiger für diesen Beitrag:
  • Damanti92
#5
^^l langsam werde ich gespannt auf deinen Controller Wink

Wenn ich Stufe 6 einstelle will er mich bis 25 beschleunigen. Ganz egal ob ich dabei richtig mit trete oder pseudo pedaliere.
Egal ob beim Hamburg mit altem Controller und C4 oder neuem Moscow mit C7.


Ist das bei dir wirklich anders?
Also beim treten - nicht Daumengas.
Beste Grüße
Chris

Pack den Akku in´s Bike und genieße die Natur!
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu chris für diesen Beitrag:
  • Oister
#6
(12-02-2018, 13:47)Jolle schrieb: Ich frage nach, da ich ja vielleicht auch mal mit Leuten ohne E-Bike fahren möchte und diese nicht immer 10 km/h oder 13 km/h fahren, sondern auch mal dazwischen.

...und genau da bekommst Du die vermuteten Probleme, nicht nur bei Bio-Bikern, sondern auch bei Mittelmotorfahrern, weil die jede Geschwindigkeit fahren können, während der Nabenmotor auf seine Stufen angewiesen ist.
Bei mir war's dann immer so, dass das Rad entweder etwas zu schnell oder halt zu langsam fahren wollte.
Das gilt allerdings nur in der Ebene, an Berg relativiert sich das wieder etwas, weil der Nabenmotor dort eh' nicht die eingestellte Geschwindigkeit erreicht und man Geschwindigkeitsunterschiede besser durch eigenen Kraftaufwand ausgleichen kann.
Fat guys need Fatbikes
#7
(12-02-2018, 19:27)chris schrieb: ^^l langsam werde ich gespannt auf deinen Controller Wink

Wenn ich Stufe 6 einstelle will er mich bis 25 beschleunigen. Ganz egal ob ich dabei richtig mit trete oder pseudo pedaliere.
Egal ob beim Hamburg mit altem Controller und C4 oder neuem Moscow mit C7.


Ist das bei dir wirklich anders?
Also beim treten - nicht Daumengas.

...
Vielleicht ja auch noch Akkuabhängig
 Wink

Wenn ich Stufe 6 einstelle, will (kann) es bis weit 
über ..... km/h beschleunigen 
(ist ja bekannt und hier der falsche Thread).


...
Rede hier vom normalen treten (!),
womit die Geschwindigkeit gehalten werden kann, ohne irgendeine andere Stufe 
einstellen zu müssen. 
Fange ich an spürbar 
(mit mehr Kraft und "ruckartig" / kann man schlecht beschreiben) 
schneller zu treten, geht dies natürlich auch ins pseudo pedalieren über und dementsprechend nimmt die Beschleunigung zu
...

 
...
dachte allerdings, dass dies beim 2015er Hamburg noch "in etwa so" der Fall ist.
Auch unser 2015er NCM Prague (mit 48V) kann ich zumindestens (annähernd) so fahren.
Die STVO behindert meinen Fahrstil ;-)
#8
Nochmal zu meinem Verständnis:

Du kannst Stufe 6 einstellen und 15 km/h damit dauerhaft fahren ohne aufzuhören zu treten?

Und nein das ging beim Hamburg nie. Da ist das neue Moscow wirklich deutlich besser.
Es will zwar auch immer bis zur max eingestellten Geschwindigkeit, regelt dann aber nicht sofort ab und wieder an.
Schwer zu beschreiben: ist das was ich mit Motor an oder aus meinte.
Beste Grüße
Chris

Pack den Akku in´s Bike und genieße die Natur!
#9
(12-02-2018, 20:57)chris schrieb: Nochmal zu meinem Verständnis:

Du kannst Stufe 6 einstellen und 15 km/h damit dauerhaft fahren ohne aufzuhören zu treten?

Und nein das ging beim Hamburg nie. Da ist das neue Moscow wirklich deutlich besser.
Es will zwar auch immer bis zur max eingestellten Geschwindigkeit, regelt dann aber nicht sofort ab und wieder an.
Schwer zu beschreiben: ist das was ich mit Motor an oder aus meinte.

Ob jetzt 15 kmh oder 20 kmh ...(das war für mich jetzt eigentlich nur ein Beispiel).

Aber an dem Regelverhalten an deinem Moscow siehst du doch dass es Unterschiede gibt.
Die Frage ist halt: 
Was hast du speziell mit dem Controller vor, in welchem bike soll er welchen Effekt bringen ?

Okay, meine bikes sind von daher modifiziert und entsprechen nicht mehr der Serie.

Anzumerken ist noch, dass es sich bei den Motoren in meinen NCM Bikes um Bafang mit 10er Wicklung handelt, auch keine 11er Wicklung wie in unserem NCM Munich (und wohl auch in deinem Hamburg).
Allein da gibt es spürbar erfahrbar Unterschiede,
natürlich auch an Mangel des Drehmomentes.
Mit 48 Volt befeuert geht es allein in Stufe 4 weit über echte 33 kmh
... halt ein (komplett) anderes Regelverhalten 
(so wie ich es mir persönlich aber immer gewünscht, und lange darauf hin gearbeitet habe).

Andere wären mit diesem Regelverhalten wahrscheinlich absolut unzufrieden oder überfordert.
Die STVO behindert meinen Fahrstil ;-)
#10
Aber beide wollen immer auf die eingestellte Geschwindigkeit beschleunigen.
Grob gesagt regelt das Moscow regelt sanft runter und das Hamburg krass ab.

Bei dir liest es sich aber so, als hättest du ein anderes Verhalten und du könntest mit jeder Stufe jede Geschwindigkeit ohne an den "Stufen spielen müssen" erreichen.
Das ist aber im Normalfall nicht so Bier
Beste Grüße
Chris

Pack den Akku in´s Bike und genieße die Natur!
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu chris für diesen Beitrag:
  • Oister


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste