doppeltes Problem mit NCM Moscow Akku
#1
Moin !

Ich habe leider neuerdings gleich ein doppeltes Problem mit meinem NCM Moscow Akku seit ca. 2-3 Wochen:

Problem 1: er lässt sich fast gar nicht mehr aus der Halterung lösen. Selbst wenn ich mit aller Gewalt am Hebel ziehe (und mich schon wundere, dass der das hält), kommt er nicht raus. Ich habe es schon mit dem 2. Schlüssel versucht, keine Änderung. Wenn der Akku raus ist, funktioniert die Schliessung auch, daran scheint es nicht zu liegen.
Der Akku ist in der Halterung etwas wackelig (auch im abgeschlossenen Zustand wenn man gar nicht versucht ihn rauszunehmen), aber kaum herauszukriegen.
Ich vermute er verkantet irgendwo, am Elektroanschluss oder so? Aber auf eine richtige Lösung bin ich nicht gekommen, nur bald bekomme ich ihn glaube ich gar nicht mehr heraus...

Problem 2: nach ca. 10-15 gefahrenen km hat er bei starken Erschütterungen eine Art "Wackelkontakt". Je mehr man dann weiter fährt, desto sensitiver wird der Akku, also es tritt dann bei 20-25km usw. immer häufiger auf bzw. kleine Erschütterungen reichen schon.
Dabei passiert folgendes: Die Unterstützung fällt schlagartig weg. Das Display ist an, und verliert dann "langsam" jede Sekunde einen Balken, bis alle weg sind. Manchmal reicht es, dem Akku einen kleinen Handschlag zu geben, dann kommen die Balken wieder und Motor fährt wieder an. Oder die nächste Fahr-Erschütterung, auf sehr unebenen Gelände bringt es quasi nichts, selbst eine "hervorzurufen". Je mehr gefahrene Kilometer, desto seltener reicht das. Dann hilft nur, ausschalten, Akku entnehmen, einschalten. Manchmal geht auch das Display sofort komplett aus, ist aber sehr selten.

Von der Gesamtkapazität des Akkus generell hat sich nichts verschlechtert, nur leidet natürlich der Fahrspass extrem bzw. kombiniert mit Problem 1 ist man dann irgendwann zu Fuss schneller....


NCM Moscow 36V von 2017


Jemand Lösungen? Ich würde ggf. auch einen neuen Akku kaufen, nur weiss ich nicht, ob das Problem 1 überhaupt beheben würde, nachher liegt das am Akkurahmen o.ä.?
#2
Moin,

zu 1: Das ist einfach. Mit dem Schlüssel öffnen und dann mit dem Handballen auf der gegenüberliegenden Seite einen leichten Schlag auf den Akku geben.
Dann kommt der ganz leicht raus.So entnehme ich die nur. Einer meiner Akkus hat gar keinen Griff mehr.

zu 2:Das kann verschiedene Ursachen haben. Schau als erstes ob sich vieleicht die Kontermutter am Stromanschluss gelöst hat.
Dann kannst du die Akkuaufnahme nachjustieren und wenn das nicht hilft, arbeite mit etwas Moosgummi oder Filzstopper am Akku damit er fester im Schloss sitzt.
Ich habe z.B. ein wenig Panzertape in das Loch geklebt wo der Stift vom Schloss reingreift. Das hat auch geholfen.
Das mit dem Wackelkontakt, dürfte aber eher an dem losen Stromanschluss liegen. Den am besten auch mal reinigen und mit Kontaktspray bearbeiten.

Gruss Lars
#3
Hallo,
schau dir mal den Anschluss genau an, vielleicht sind die Kontaktanschlüsse schon
verschmolzen, dadurch schlechte Verbindung.
Zur Befestigung.des Akkus, ich benutze ein Band mit Klettverschluss,, dann wackelt nichts mehr.
#4
Danke schonmal für die Antworten, folgendes habe ich eben bei der Fahrt ausprobiert:

zu 1) mit einem guten Schlag kommt er sofort raus, das funktioniert. Hatte ich mich bisher nicht getraut, denn eigentlich ging er immer leicht rauszuziehen, aber dann ist das jetzt eben so.

zu 2) Habe das mit Panzertape in das Loch vom Schloss probiert, das hat leider nicht funktioniert. Oder ich müsste noch eine Lage versuche.
Klettband habe ich gerade nicht zur Hand, aber ich könnte es bei der nächsten Fahrt mal probeweise mit 2-3 Kabelbindern probieren
#5
Schau mal in die Kontakte rein.... Sind die rund, eventuell verschmolzen?
 ex:NCM Moscow 36/48V, Rockshox TK30 Gold, 27,5, C6, Suntour Sattelstütze und Doppelbremsabschalter
Ex FAT black
Stromer ST1X
#6
Also die beiden Kontaktstifte am Rad sind beide definitiv rund & silber am Kopf. Die Stifte selbst sind schwarz.
Am Akku sieht das Ende innen auch halbrund aus, so dass es passen würde.
Doofe Frage: soll das nicht so sein?

Was mir aber auffällt:
Am oberen Pin ist oben etwas glänzend schwarzes. Sieht aus wie heruntergelaufener Kleber?
Und am Akku sieht die entsprechende obere Buchse etwas ausgefranst aus. Das sieht aber wiederum wie mechanische Kratzer aus.

Kann aber auch nix aussergewöhnliches sein und schon immer so gewesen sein, habe nie so genau hingeschaut, lief ja jahrelang alles problemlos.
Ich kann versuchen am Wochenende es mal mit einer guten Kamera zu fotografieren, die das zoomen kann.
#7
Brauchst nur einen Kabelbinder direkt unterhalb des Griff.
Klettband brauchst Du nicht erneuern.
Kabelbinder ist aber auch okay zum probieren.
Durch.das jahrelange wackeln ist der Kontaktsitz mehr oder weniger ausgeschlagen.
#8
Also ich habe jetzt wieder einige Fahrten hinter mir, und das mit dem Klebeband scheint doch erstmal zu funktionieren, der Akku muss erheblich "leer gefahrener" sein und ein heftiger Stoss kommen, damit o.g. passiert, also ich kann ca. 40km problemfrei fahren und auch dann kommt es nur noch selten vor und nicht alle paar 100m.

Daher grosses Dankeschön nochmal an dieser Stelle !

Aktuell sind andere Baustellen wieder wo ich mich erstmal drum kümmern muss, so müssen dringend die Bremsbeläge getauscht werden, der grosse Anhänger hat nen Platten und die Feder an der Kupplung/Deichsel ist hinüber - das Moscow-Gespann ist bei mir auch überdurchschnittlichen Belastungen ausgesetzt, aber umsomehr freut es mich, dass es immer noch funktioniert auch wenn öfters mal was ausgebessert werden muss ;)
#9
hi,
also ich hatte auch das prob mit dem etwas zu lose sitzendem akku beim neuen moscow + , neben ner sanften sparsamen behandlung mit polfett um onkel oxi vorzubeugen und der kontrolle der schrauben der aufnahme , (eine war lose, letztendlich weil zu kurz, also andere rein ca.2-3mm länger) , dann habe ich deshalb längs 4 Streifen gummi , (auf jeder innenseite 2, ca 6-7cm lang / + ca. 1cm breit , alter bike-schlauch , zurechtgeschnitten + mit doppelseitigen klebeband versehen), in die accuaufnahme geklebt , nu wackelt + klappert nichts u. es sitzt aber auch nicht zu stramm denn so superstabil ist die aufnahme halt nicht als das man es übertreiben sollte .
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu HuhGoo2 für diesen Beitrag:
  • LCSnake


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste