Bike"brummt" und vibriert bei Aktivierung E-Motorunterstützung
#21
Hallo Martin,
also das Problem besteht seit dem der Gepäckträger nach hinten abgerutscht ist, dabei hat sich der Controller etw. rausgezogen. Könnte also ein Kabelbruch sein.. ?
Oder hört sich das tatsächlich eher nach einem Motor Problem an?

Ja, traue ich mir zu.

MfG Patrick
#22
Hallo,
Bei einem Controllerdefekt hast kaum Leistung von unten raus, bzw. erkennen
die LSW einen Defekt und stellen den Betrieb ein.
Für mich klingts auf dem Video mechanisch.

Die Rotorglocke hat nur minimal "Luft" zum Hohlrad in der Trommel.
Wenn sich da was setzt, gibts Kontakt mit dem Stahlzahnrad...sieht man auch eine Schleifspur an der Glocke.

Kann man ganz einfach und ohne Kosten...
Rad ausbauen, Motordeckel abschrauben ( wenn die Schrauben eingeklebt wurden, mit mech. Schlagschrauber).
Deckel mit Ritzel  abnehmen. Jetzt sollten auf der Motorwelle ein oder 2 Distanzscheiben zu sehen sein.
Motorkern herausziehen, auch auf der Zahnradseite sollte eine Distanzscheibe sein.

Jetzt die dickere Scheibe von der  Ritzelseite auf die Zahnradseite packen und dann zusammenbauen
...hat bei mir an 2 Antrieben perfekt funktioniert...laufen wieder "lautlos"..

mfg Martin
...nur da quer bist wer..(W.Röhrl)
[-] Die folgenden 4 Benutzer sagen Danke zu Roots Rocker für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, ebikemanni, Patrickk_20, ThunderTiger
#23
Das Thema Brummen und Vibration hatte ich ja schon im Frühjahr hier angesprochen, genervt neues Rad gekauft und mein NCM steht in der Ecke, nachdem ich es eingeschickt hatte und m.E. erneut defekt zurück bekam. Eigentlich will ich es jetzt verkaufen, wer Interesse hat, kann sich bei mit melden.
NCM hat sich bemüht, aber ganz ehrlich: Neuen Controller eingebaut, Motor angeblich erneuert(kann ich ja nicht kontrollieren) mit ordentlicher Rechnung, Videos mit Fehlern hochgeladen etc.   und dann nach 5-10 km sobald Vollast geht es wieder los... Im Flachland kein Problem. Für mich ist "Versandhandel" gestorben. Die Nachteile sind enorm, wenn du mal was hast. Klingt jetzt alles nach "Schlechtreden" und warum hast du es nicht noch mal eingeschickt etc. Aber ganz ehrlich, irgendwann verdrängst du das und genießt das Biken mit anderem Rad.
Also wer sich daran versuchen will und es kaufen will Raum DA. Melde er sich.  Rechnungen etc. liegen alle noch vor.
Evtl. hat noch einer einen Tip, wo man neben Ebay-Kleinanzeigen  noch NCM verkaufen kann, evtl. sogar hier irgendwo ein Portal im Forum?
Einen Ersatzakku habe ich übrigens auch noch 1, Jahr als. Wer Interesse hat . War Sammelbestellung aus dem Bord.
#24
Habe es mir jetzt nicht mehr durchgelesen, aber Tipps von wegen falscher Speichenspannung bis hin zur Sattelstütze hast du ja sicherlich bekommen.

Aber der Drops ist wohl gelutscht.

Hätte allerdings noch weiter bei LC gebohrt und drauf bestanden letztendlich das komplette Bike getauscht zu bekommen.

Und es kann durchaus ein Controller brummen sein.
Wenn man Pech hat bekommt man gerade noch mal einen Controller (aus der identischen Charge) eingebaut und da ist das Problem wieder vorhanden ...

Und sicherlich sind solche Bikes für Selbstschrauber von Vorteil.
Controller schicken lassen und selbst einbauen, ect.




Wie hat es hier mal jemand sehr treffend formuliert:

Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht dafür was ihr versteht.



#25
Ich wollt das Thema an sich nicht vertiefen, weil es den Tag versaut. Aber auf Anraten habe ich mit Aufwand neuen Controller gekauft und einbauen lassen von "Schrauber" ohne Besserung.
Eingeschickt, dann repariert, Motor getauscht und CONTROLLER!!!! lt. Rechnung..
Controller habe ich natürlich runternehmen lassen, aber wie gesagt:  Wenn du nicht Schrauber bist, können sie dir alles erzählen. Wo ich drüber rede, koche ich schon wieder. ....
#26
Der Service bei Leon Cycle war noch nie wirklich gut, aber deine Erfahrungen überraschen mich nicht, guckt euch nur die neueren Bewertungen bei Trust Pilot an: https://de.trustpilot.com/review/www.leoncycle.de
#27
@Merkor1982 eigentlich schade. Mit dem Aspen habe ich alleine dieses Jahr, reine Freizeitfahrten, ca. 3000km runter. Ohne Probleme mit den Hauptkomponenten Akku/Motor/Controller.
LC muss halt aufpassen, sich nicht auf ihren Lorbeeren aus vergangener Zeit weiterhin auszuruhen. Die Konkurrenz holt schrittweise immer mehr auf.
Bessere Technik zu gleichem Preis. Bei LC gleiche Technik wie 2018  zu teilweise 40% Aufpreis.
Ein Unding, wenn selbst ein simpler Gepäckträger fürs Moscow, geschweige denn ein Ersatzakku ständig auf 'nicht verfügbar' beim Verkäufer der Bikes stehen. Ein Ersatzmotor ist nicht mal gelistet. Soll man dann das Bike solange einmotten, bis irgendwann mal wieder eine begrenzte Anzahl von Akkus/Motoren/Controller bei LC verfügbar sind?
Wahrscheinlich gibts die Teile wieder im Winter, wenn man sie nicht gerade braucht.
Beste Grüße
Gerhard

Mein Reifen ist platt. Mist, ist er ganz platt? Nein, glücklicherweise nur unten.


























#28
Naja aufpassen?, meiner Meinung nach haben sie sich längst schon selbst aus dem Rennen genommen, mehrere Jahre Stillstand bei schlechter Verfügbarkeit und dem wirklich miserablen Service gar nicht zu sprechen, Preise wie du schon sagst trotzdem immer höher. Wieso sollte da noch jemand ein NCM kaufen, besonders wenn man bedenkt das man hier für 1799€ ein MTB kommt das nur so von Uralt-Einsteiger Komponenten um sich strotzt.

Bis auf Bremsen, Akku, und evtl. Motor (leider uralt Schraubkranz), hat man hier ewig viele Nachteile, besonders wenn man mal ohne großen Aufwand auch mal etwas wechseln will, wer bitte verbaut in einem neuem MTB noch vierkant Kurbeln oder Altus/Acera Schaltungen aus Baujahr 2005? Und das sind nur paar Einzelteile (gibt für mich noch jede Menge mehr mögliche Kritik), Leader Fox hat denen meiner Meinung nach längst den Rang abgelaufen, das Kent als direkter Konkurrent ist dem Moscow zu gleichem Preis meilenweit überlegen.
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Merkor1982 für diesen Beitrag:
  • gerhard23, maxblank
#29
@Merkor1982 
Du liegst ja nicht ganz falsch mit deiner Kritik, aber meines Erachtens hast du schon längst den Pfad eines "durchschnittlichen" Pedelec-Nutzer verloren & deine Aussage ist nicht allgemeingültig.

Anderenorts würden jetzt einige Leute nach dem Lesen ein Fass aufmachen wg. typisch "deutscher Mentalität"...

NCM macht das dich betriebswirtschaftlich betrachtet sehr gut (....ähnlich übrigens wie auch unsere deutschen Autobauer, die auch so lange wie möglich am "Verbrenner" klebten & "Experten" meinten, Deutschland hätte hier keine Chance mit der Konkurrenz mitzuhalten - aber plötzlich sind die deutschen "E"s doch da)
Die gesamten Produktions- & Entwicklungskosten, Marketing, ggf spezielles Werkzeug, Einrichtungen, Versandkartons undundund...je mehr der Bikes verkauft werden, desto geringer sind hier die Kosten "je Stück".
LG
Christian

[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Christtcwhm für diesen Beitrag:
  • Merkor1982
#30
(05-11-2021, 21:22)Merkor1982 schrieb: ...Wieso sollte da noch jemand ein NCM kaufen, besonders wenn man bedenkt das man hier für 1799€ ein MTB kommt das nur so von Uralt-Einsteiger Komponenten um sich strotzt....

Der derzeitige Bike-Boom ist sicher nicht durch technisch hoch informierte Käufer ausgelöst, sondern
einer breiten Schicht, der Optik, Reichweite und Sitzposition als Kriterien genügen. 
Da ist die Frage nach einem Einkaufskorb oder einer Handyhalterung näher als der Produktionsstart der Schaltung. 
Mit dieser Käufergruppe lässt sich gut Umsatz und Gewinn generieren trotz "Einsteiger-Komponenten".
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Led für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, maxblank


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste