NCM MILANOplus Freilauf defekt
#11
Hallo,
Ja, WD-40 hilft hier sicher, leider spült es auch das Fett raus und so muss regelmässig WD-40 "nachgereicht" werden.
@radlerfranz:
1: Ja
2: Ja Biggrin



Kein grosses Ding, den Freilauf zu überarbeiten..
Schraubkranz muss nicht abgenommen werden, geht aber demontiert besser, Schraubkranzabzieher in eine Stecknuss und die in einem
Schraubstock spannen. Ganzes Rad nach kraftvoll nach rechts drehen..
Zuvor:
Bremssattel abschrauben und ein ca. 3mm starkes Blech/Karton zwischen die Bremsbeläge schieben und sichern
Motorkabelstecker nicht biegen, nur gerade auseinanderziehen, sonst können die Pins brechen.
Gibts Spezialwerkzeug ,kann man mit einem 10er Maulschlüssel improvisieren

[Bild: 20190308-162028.jpg]



Rad lockerschrauben (18er) Einbaulage der Distanzen notieren und Rad rausnehmen.

Verschluss vom Schraubranz abnehmen ( wird nach rechts aufgeschraubt !) mittels grosser Seegeringzange oder mit einem Körner "lockermeisseln"

[Bild: 201904013-055112.jpg]



Obere Lagerkugeln entnehmen (Magnet) und gesondert aufbewahren.

Distanzscheiben entnehmen.

Kranz abnehmen und untere Lagerkugeln einsammeln.
Alles gut Reinigen und den zusammenbau "üben". Schraubkranz nach links drehen um die Klinken beim aufsetzen reinzudrücken.
Die Kugeln mit Lagerfett "aufkleben", Ratsche und Klinken nicht fetten, gutes Öl verwenden..

[Bild: 20190424-210608.jpg]

[Bild: 20190424-205805.jpg]

Naja, hast eh noch Garantie, die Revision macht bei einer 20 Euro Baugruppe nur Sinn, wenn kein Verschleiss an den Ritzeln zu erkennen ist
und man mit der Übersetzung/Abstufung zufrieden ist.

Den Rad Aus/Einbau sollte man sich aneignen, kann einem im Gelände den Tag retten Biggrin 
Versuchs mal mit dem Motorstecker, die sitzen richtig fest und es gibt keine Führung.. bloss Pfeile an den Gehäusehälften zum ausrichten.
Wenn du den Motorstecker auseinander hast ,bestreiche das Steckergehäuse mit Silikonwachs , das meiste davon wird von der Buchse beim
zusammenstecken abgestreift..aaber , der Stecker lässt sich jetzt leicht drehen,  kann leichter zusammengesteckt werden und geht ganz easy
ohne Werkzeug wieder auseinander Bier

mfg Martin
[-] Die folgenden 9 Benutzer sagen Danke zu Roots Rocker für diesen Beitrag:
  • chris, Christtcwhm, funa73, Kickurazz640, LCSnake, PHE70, radlerfranz, sturzflug11, ThunderTiger
#12
@ Roots Rocker

vielen Dank für deine verständliche Anleitung! Diese wird mir und auch manch anderen MILANO Kunden zukünftig wahrscheinlich sehr helfen!
Nochmals DANKE und viele Grüße
Franz
#13
Hallo,
Gerne Bier .
Danke fürs Feedback, und ja, hast ja dann als "Referenz" das ratschen vom neuen Schraubkranz Cool 
Man könnte noch den Spalt vom Freilaufdeckel zum Schraubkranz mit zähem Fett "abdichten".
Und nie mit Strahlwasser in dem Bereich.....

mfg Martin
#14
Ich habe nach ca.8000km mit dem Venice+
die gleiche Situationen, zeitweise wenn die
Klinken nicht einrasten, Freilauf beim pedalieren
Habe es mit WD 40 wie beschrieben versucht, kein Erfolg.
Mein Problem ist jetzt nach Ausbau des Hinterrades, lässt sich der Schraubkranz nicht lösen.
Habe alle notwendigen Ersatzteile und Werkzeuge wie im Forum beschrieben bestellt und erhalten.
Der Zahnkranzabzieher ist von Icetoolz 093B3,
der Vielkeil dreht im Schraubkranz durch, es ist der original 8-fach 11-32 von NCM.
Ein neuer Zahnkranzabzieher von Con-Tec
für Shimano Schraubzahnkränze, überdreht auch im Vielkeil.
Die Vielkeile sind identisch, zeigen starke Verschleißspuren nach der Benutzung.
Hat jemand noch eine Idee, will nächste Woche eine längere Fahradtour machen.
Habe noch ein Moscow plus, Gepäckträger sind z.zt auch nirgendwo erhältlich.
Welche Möglichkeiten gibt es sonst noch den Schraubkranz zu demontieren, mit der Schleifhexe zerstören?
Danke für jede Idee und Tipps.
#15
Das gleiche Problem hatte ich auch.  Ich bin dann mit der Flex ran aber vorsichtig kann ich dir sagen. Und habe mir kerben links und rechts geschnitten. Und dann in den Schraubstock gespannt und gedreht. Ist lose drehen nicht links rum drehen?
#16
Was auch hilft ist mit einem Hammer vorsichtig eine Weile auf den Schraubkranz zu schlagen dabei lockert sich in den meisten Fällen das Gewinde.
Beim schlagen dann Drück zum lösen aufbauen (linksherum natürlich) mit dem Schlüssel, so habe ich bisher alle lösen können.
Moscow 27,5" 48V, C6BBT, EPIXON 120, NCX SP12, DT Swiss, Deore XT, AVID, Race King 2.2 RS
---
FT 26 48V, Deckas 44T, Deore M591, KMC X-8, Willyn UL, FD 7075, Tektro Auriga, CFK Vorbau,Lenker, Sattelst., Jumbo Jim 4,0"/4,4"
#17
(18-07-2019, 13:13)Rad1947 schrieb: Ich habe nach ca.8000km mit dem Venice+
die gleiche Situationen, zeitweise wenn die
Klinken nicht einrasten, Freilauf beim pedalieren
Habe es mit WD 40 wie beschrieben versucht, kein Erfolg.
Mein Problem ist jetzt nach Ausbau des Hinterrades, lässt sich der Schraubkranz nicht lösen.
Habe alle notwendigen Ersatzteile und Werkzeuge wie im Forum beschrieben bestellt und erhalten.
Der Zahnkranzabzieher ist von Icetoolz 093B3,
der Vielkeil dreht im Schraubkranz durch, es ist der original 8-fach 11-32 von NCM.
Ein neuer Zahnkranzabzieher von Con-Tec
für Shimano Schraubzahnkränze, überdreht auch im Vielkeil.
Die Vielkeile sind identisch, zeigen starke Verschleißspuren nach der Benutzung.
Hat jemand noch eine Idee, will nächste Woche eine längere Fahradtour machen.
Habe noch ein Moscow plus, Gepäckträger sind z.zt auch nirgendwo erhältlich.
Welche Möglichkeiten gibt es sonst noch den Schraubkranz zu demontieren, mit der Schleifhexe zerstören?
Danke für jede Idee und Tipps.

Bist du dir ganz sicher das du einen Schraubkranz hast. Ich kenne ja die weiteren Eckdaten von deinem Venice+ nicht, aber ich habe z.B. ein Moscow+ aus 2017, das hat eine Kassette (nur die + Versionen hatten eine Kassette). Da funktioniert das entfernen etwas anders.
NCM Moscow+ 27.5 (36V), C6BBT, RockShox 30 Gold 120, NCX SP12
#18
Laut Beschreibung hat das Bike einen Schraubkranz, aber ich wunder mich das die Werkzeuge durchdrehen, das ist eigentlich fast unmöglich!  Sick
Am besten wäre wie so oft ein Bild.
Moscow 27,5" 48V, C6BBT, EPIXON 120, NCX SP12, DT Swiss, Deore XT, AVID, Race King 2.2 RS
---
FT 26 48V, Deckas 44T, Deore M591, KMC X-8, Willyn UL, FD 7075, Tektro Auriga, CFK Vorbau,Lenker, Sattelst., Jumbo Jim 4,0"/4,4"
#19
@Ralf-1969 , laut Beschreibung hat das Moscow auch einen. Es hängt von dem Baujahr ab, jedenfalls beim Moscow.
NCM Moscow+ 27.5 (36V), C6BBT, RockShox 30 Gold 120, NCX SP12
#20
Wenn die Nuss durch gedreht ist. Hilft nur noch die Flex. Glaub mir, den Mist habe ich schon hinter mir. Ich habe 3 Schraubkranzabzieher geschrottet, bis ich die Flex raus geholt habe.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste