Sloot-Sports E-HT1011 48V 500Watt Bafang-Motor + optimieren
@Hansdampf1234

Was meinst du mit HT- 100029 ??

Bei dem 29 Zoll Sloot mit dem
500Watt Bafang und
17AH Akku
handelt es sich um die
Modellbezeichnung
E-HT1011 !

Hast du jetzt dieses oder nicht ?


Davon nochmal abgesehen.
Und für die Allgemeinheit:

Bei jedem Bike muss die Speichenspannung kontrolliert und gegebenenfalls korrigiert werden.

Bei einigen Anleitungen steht es auch explizit dabei.
In der Regel alle 500km.

Kommt man also auch nicht drum herum mal selbst Hand anzulegen ... oder halt regelmässiger Werkstattaufenthalt.
...
Fatbike FT26 
▪48V 20AH▪RIDEA 48T▪Shimano XT RD-M772▪Sunrace MFEX9 
9-fach 11-32 Schraubkranz▪
UNION Marwi SP-1090▪
HOPE / DECKAS FLOATING-DISC ▪Formula RX + FCS▪NCX-SP12▪KTM Nano Foam
▪Cankbrothers:▪Opium 3 Riser▪Iodine 3 Sattel▪Cobalt 3 Vorbau
▪Schwalbe Jumbo Jim 4,4" SnakeSkin/Addix
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu ThunderTiger für diesen Beitrag:
  • Christtcwhm, Crusaider1
(02-10-2019, 08:57)Abenteuerman schrieb: Auch wenn es da eine extra Einstellschraube zum Bremssensor/Motorunterbrechung gibt - die Einstellung des Bremshebels hat definitiv auch eine Auswirkung.

Schrieb ich ja bereits. Ist ja auch logisch, wenn man sich die Konstruktion ansieht.
Bringt halt Leuten mit kleinen Händen nix, weil dann der Hebel zu weit weg ist...
Kann ja auch so unbequem sein, daher lieber direkt die Position des Kontaktes verstellen.

Achtung Scherz: Wenn ich mitm Bürostuhl zu weit vom Schreibtisch weg bin, rücke ich üblicherweise mitm Stuhl näher ran & ziehe nicht den Tisch zu mir...das Ergebnis ist aber ähnlich: Endlich kann ich den Kopf gemütlich aufm Schreibtisch ablegen... Beamte hier? Die können das bestimmt bestätigen!  Biggrin Biggrin Biggrin
FT: 
Das Grundgerüst ist original :-)
...
Haibike 6.0 2018
[-] Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Christtcwhm für diesen Beitrag:
  • mr.klam, ThunderTiger
[Bild: 7-B4-BEB8-C-D766-4080-AF15-02924148-CC19.jpg]

Bezeichnung auf dem Rad ist HT- 1000129.
500 Watt und größter angebotener Akku in 29 Zoll.

(02-10-2019, 09:05)ThunderTiger schrieb: @Hansdampf1234

Was meinst du mit HT- 100029  ??

Bei dem 29 Zoll Sloot mit dem
500Watt Bafang und
17AH Akku
handelt es sich um die
Modellbezeichnung
E-HT1011 !

Hast du jetzt dieses oder nicht ?


Davon nochmal abgesehen.
Und für die Allgemeinheit:

Bei jedem Bike muss die Speichenspannung kontrolliert und gegebenenfalls korrigiert werden.

Bei einigen Anleitungen steht es auch explizit dabei.
In der Regel alle 500km.

Kommt man also auch nicht drum herum mal selbst Hand anzulegen ... oder halt regelmässiger Werkstattaufenthalt.
...
Keine Ahnung ob sich das mit den E-Bikes geändert hat. Aber alle Räder die ich bisher hatte, mussten ihr gesamtes Fahrradleben lang nicht ein einziges Mal zur Speichenkontrolle. Ich bin jetzt 40 Jahre alt, da waren Räder, die hatte ich von 14 - 18, die wurde keineswegs pfleglich behandelt. Aber Speichen nachziehen war da nie ein Thema. Das ist meiner Meinung nach, eine Schutzbehauptung um einer mangelnden Qualität und den damit verbundenen Reklamationen zuvor zu kommen. Richtiges Einspeichen ist sehr zeitaufwändig, daher bietet sich hier enormes Sparpotential und mit dem „Satz Speichen nachziehen oder kontrollieren“, zieht man sich aus der Affaire. Ist doch Unsinn, ich kann doch nicht alle 500 km in die Werkstatt fahren, das wäre bei meinem Fahrprofil alle 10 Tage.
...

Kann jeder sehen wie er will ... auch ob so was Unsinn ist.
Auch, ob er seinem Bike eine angemessene Pflege zukommen lässt oder nicht.

Und dazu gehört nicht einfach nur putzen, sondern auch entsprechende "Inspektionsarbeiten".

Klar kann man sein Bike einfach nur fahren
... wenn du Pech hat, sieht es nach 2000 Kilometern sowas von ausgelutscht aus
...

Bei den aktuellen E-Bikes wirken ganz andere Kräfte und das ist mit einem (Stahl-) Drahtesel von vor 25 Jahren wohl mal überhaupt nicht mehr zu vergleichen.

Andererseits waren damals die Räder aber auch richtig robust und es gab da auch noch nicht "Made in China"
(Jedoch auch zum E-Bike geeignet wäre da die andere Frage).
...
Fatbike FT26 
▪48V 20AH▪RIDEA 48T▪Shimano XT RD-M772▪Sunrace MFEX9 
9-fach 11-32 Schraubkranz▪
UNION Marwi SP-1090▪
HOPE / DECKAS FLOATING-DISC ▪Formula RX + FCS▪NCX-SP12▪KTM Nano Foam
▪Cankbrothers:▪Opium 3 Riser▪Iodine 3 Sattel▪Cobalt 3 Vorbau
▪Schwalbe Jumbo Jim 4,4" SnakeSkin/Addix
Also ich habe meine Bikes bisher immer "eingefahren", d.h. die ersten Kilometer Einbremsen und dann richtige Vollbremsungen hinlegen, da kann man dann übrigens auch hören wie es in den Speichen am Anfang "knackt", das hört dann aber auf.
Wenn keine Geräusche mehr zu hören sind bei harten Bremsungen, dann kontrolliere ich die Speichen, da waren etlich die viel zu lose waren.
Dann ziehe ich die nach und gut ist.
Die China Bikes sind nun mal nur vormontiert und man kann glück haben und erwischt eins was nahezu perfekt vormontiert war oder eben eines was von einem Anfänger zusammen geschustert wurde.
Darum ist es nicht unwichtig die ersten 100km alles mal im Auge zu behalten. Bier
Moscow 27,5" 48V, C6BBT, EPIXON 120, NCX SP12, DT Swiss, Deore XT, AVID, Race King 2.2 RS
---
FT 26 48V, Deckas 44T, Deore M591, KMC X-8, Willyn UL, FD 7075, Tektro Auriga, CFK Vorbau,Lenker, Sattelst., Jumbo Jim 4,0"/4,4"
Ich meinte damit ja nicht, ich würde dem Rad keine angemessene Pflege zukommen lassen wollen. Nur ist das Wartungsintervall dermaßen kurz gewählt, dass der normale Nutzer diesem gar nicht nachkommen kann, und somit seinen Anspruch auf etwaige Garantieansprüche verspielt. Du wechselt doch auch nicht das Öl Deines Autos bei jeder Tankfüllung? Dieser Satz ist einfach nur eine rechtliche Absicherung. Ich möchte hier auch nichts schlecht reden. Aber ich denke, selbst für ein E-Bike und nur 1299.- , gelten gewisse Qualitätsmerkmale, die man nicht durch juristische Winkelzüge, kleingedruckte Bemerkungen umgehen sollte. Als Verbraucher sollte man nicht immer alles hinnehmen und durchaus manche Dinge kritisch hinterfragen.

Mir wurde mal in einem Fahrradladen erklärt, nachdem meine Federgabel abgeknickt war (ich bin einen Randstein heruntergefahren, ich stürzte deswegen und reklamierte den Schaden), dies wäre normal, Federgabeln hätten eine Sollbruchstelle. Das Fahrrad war ein Haibike für ca. 3000.- , keine 4 Wochen alt. Ich wär so verärgert über diesen Täuschungsversuch, um sich somit aus der Reklamation zu winden. Das ich einen Rechtsbeistand konsultierte und den Schaden eingeklagt habe. Ich habe gewonnen. Die Federgabel wurde ersetzt. Die Kosten des Anwalt überstiegen die der Reparatur um ein Vielfaches. War mir aber egal. Ich hätte auch kleinbeigeben können und die Gabel bezahlen. Das war mir aber zuwider.
[-] Die folgenden 1 Benutzer sagten Danke zu Hansdampf1234 für diesen Beitrag:
  • Crusaider1


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste